Skip to Content

This cache has been archived.

MeisterAnselm: So, liebe Geocacher, nun ist leider der Zeitpunkt gekommen, wo unser schöner Cache "Zement & Graffiti" endgültig stillgelegt werden muss. [xx(]
Man hat die letzten Stationen nun so weit zerstört, dass man niemanden mehr ruhigen Gewissens dorthin lassen kann.

Es tut uns um das Gelände und besonders um die Stimmung dort sehr leid. [:(!]

Wir danken allen, die sich hier auf die Suche gemacht haben. Danke auch für die vielen Fotos, die wir offline in einer Historie gesammelt haben.

Zwar wird noch ein Teil stehen bleiben, aber dort soll jemand anders nach dem Ende des Abrisses einen Cache legen - wir beenden unsere Aktivität dort. [V]

MeisterAnselm [B)] und Mascha [:(]

More
<

Zement und Graffiti

A cache by MeisterAnselm Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/24/2005
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

English description on request

 

Nun ist es also so weit: Alsen wird definitiv abgerissen! Man hat damit wirklich begonnen!! Bis Ende März 2008 soll der erste Abschnitt "Störsilo" abgerissen sein.


 

Im Moment kann man sich auf dem Gelände noch einigermaßen bewegen. Darum werde ich den Cache noch nicht archivieren.

Deine Füße stolpern über zerbrochene Steine. In einem engen Durchgang verheddert sich Deine Hose in bizarr verformtem, fingerdicken Moniereisen. Dann wieder knirscht zersplittertes Fensterglas unter Deinen Stiefeln und im nächsten Moment schluckt grauer Zementstaub das Geräusch Deiner Schritte. Ein kleines dunkles Tier huscht aufgeschreckt davon und verschwindet unter einem Haufen Steine. Aus einer hohlen Fensteröffnung klingt das Zischen einer Spraydose herüber und aus der Ferne hörst Du das typische Klackern einer Metallkugel, die in einer Spraydose hin und her geschleudert wird. Junge Leute, die ihr Basecap verkehrt herum auf dem Kopf tragen, und Leute, die Du hier nie erwartet hättest, schlurfen bepackt mit großen, prall gefüllten Rucksäcken über die Wege, auf der Suche nach einer freien Wand, wo sie ihr nächstes Bild sprühen können...

Du befindest Dich auf dem Gelände der ehemaligen Zementfabrik Alsen. Heute eine Industrieruine mit besonderem Reiz und von fesselnder, morbider Schönheit. Ein Paradies für die Sprayer im Norden. Hier siehst Du z. T. sagenhaft gute Graffiti-Kunstwerke, die Dich in ihren Bann schlagen werden!

 

Zusammen mit meiner Tochter (alias "Mascha") habe ich für die Geocacher eine Rundstrecke durch dieses phantastische Gelände ausgewählt. Wir wollen so die Geocachergemeinde darauf aufmerksam machen und wünschen uns und den Künstlern dort, dass möglichst viele von Euch diese Ruinenlandschaft besuchen und die manchmal tollen Bilder bewundern werden. Manche Finder haben davon tolle Fotos in die Galerie gestellt. Besonders gut finde ich die externe Sammlung von kbreker. Dank an Kai für den Link auf seine Fotogalerie :-) Gucksdu da:

http://flickr.com/photos/kbreker/sets/72157594491861549/

 

Nähere Informationen findest Du hier:

www.planet-alsen-verein.de

www.planet-alsen.de

www.itzehoe.de

 

 

Der Kurs führt Dich über drei (ehemals vier)  Stationen, bei denen Du einige einfache Daten sammelst, aus denen sich die Koordinaten des eigentlichen Caches ermitteln lassen. Hauptzweck dieser Stationen ist es, besonders ortsfremde Cacher an die interessantesten Punkte auf dem großen Areal zu führen und nicht, um den Parcour besonders anspruchsvoll zu machen. Scheue Dich nicht, die Bauwerke zu betreten, auch wenn der Cacheweg nicht dazu auffordert, oder zu Objekten zu gehen, die abseits dieses Kurses liegen. - Man muss aufpassen, wo man hintritt! Und man kann sich auch böse den Schädel anstoßen... Logisch, dass Du das Gelände auf eigene Gefahr betrittst. Je nach dem wie viel Zeit Du mit dem Betrachten der Bilder verbringst, bist Du nach 30 bis 60 Minuten wieder draußen.

 

Die Koordinaten oben sind also nicht der eigentliche Cache, sondern eine (frühere) Parkmöglichkeit beim Areal. Man kann zur Zufahrt beispielsweise den Punkt N 53° 54.854' E 009° 30.801' überqueren. Da zurzeit wieder viel gebaut und abgerissen wird, solltet ihr bei der Anfahrt flexibel sein. Bitte beachtet die Änderung im Listing an Station 1!!
Doch nun die Kamera und den GPSr ausgepackt und los geht es zum 2. Punkt!

 

1. Punkt:         N 53° 54.992  E 009° 30.690

 

Alter Text: Du gehst zu dieser Position und findest dort eine doppelte Eisentür. Gehe hindurch und folge den farbigen (roten) Pfeilen bis Du den Silo-Ablauftrichter findest, dessen Nummer in der Farbe der Pfeile eingekreist ist. Sollten mehr Nummern eingekreist sein, so nehmt die höchste. Quersumme = 13.
Zusatz (26.01.08): Man hat nun mit dem angekündigten Abriss begonnen. Der interessanteste Punkt der Tour ist damit leider nicht mehr erreichbar. Zur Ermittlung der Koordinaten müsst Ihr nun etwas rechnen.

 

AB aus: A=F-C und B= D-G

 

 

2. Punkt:         N 53° 54.962  E 009° 30.571

 

Hier siehst Du am Westgiebel des Gebäudes eine eiserne Jahreszahl. Die sind für Deine Buchstaben

 

CDEF= ____________

 

 

3. Punkt:         N 53° 54.853  E 009° 30.496

 

Wie viele Säulen stehen inmitten dieses Objekts?

 

G= _____________

 

 

4. Punkt:         N 53° 54.756  E 009° 30.479

 

Auf wie vielen Ständern steht dieses gut gelüftete Bauwerk, das so leicht wirkt, obwohl es aus Beton besteht?

 

H= _____________

 

 

 

 

 

Endkoordinate errechnen: 

 

Die Koordinate wird einfach durch Austausch der Buchstaben gegen die entsprechende Zahl erhalten. Es werden nicht alle Buchstaben verwendet.

 

N 53° 54.(B-G)HD  E 009° 30.AF(H+C)         =         N 53° 54.______  E 009° 30.______

 

Von da sind es noch ca. 20 m in Richtung 120°. Am eigentlichen Versteck ist kein Sat.-Empfang möglich. Daher sollten ungeübte Cacher den Spoiler und das Hinweisfoto dabei haben!
Auf dem Weg vom Cacheversteck zurück zum Parkplatz bietet es sich an, einmal einen Blick in das lang gestreckte Bauwerk in der Mitte zu werfen. Den Eingang siehst Du von hier: N 53° 54.858  E 009° 30.594

 

Good hunting! Und vor allem viel Vergnügen auf Deinem Weg durch den "Planet Alsen".

 

MeisterAnselm und Mascha

 

Inhalt:

 

Logstreifen und Notbleistift. (Besser was zum Schreiben mitbringen!)

Behälter wieder gut verschließen und sorgfältig verstecken.


Counter



Additional Hints (Decrypt)

:-)argah ,fgupre ,argavu ,ebuE zv guneQ zN

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

160 Logged Visits

Found it 118     Didn't find it 3     Write note 23     Archive 1     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Owner Maintenance 7     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 194 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.