Skip to Content

This cache has been archived.

Qualiflyer: Leider wurde auf die letzte Reviewer-Note bislang nicht geantwortet. Daher archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert.

Keine Sorge, das Listing ist nicht endgültig verloren: falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte eine E-Mail (GC-Nummer nicht vergessen!), und sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, und die Location immer noch frei ist, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

Qualiflyer ~ geocaching.com admin

More
<

Römerbrücke

A cache by Die Höhlenbären Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/01/2005
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Kurzer Multicache bei eindrucksvollem römischen Bauwerk. Short Multi Cache around a impressive roman building.

Römerbrücke

DEUTSCH:

Eine wesentliche verkehrstechnische Bedeutung erlangte der Dunkelsteinerwald in der Römerzeit (bis Ende des 5. nachchristlichen Jahrhunderts). Die Donau war die Nordgrenze des römischen Reiches geworden, die mit dem Donaulimes eine besondere Befestigung erfuhr. In der Wachau konnte jedoch wegen der teils gewaltigen Steilwände keine Militärstraße angelegt werden. Man versorgte die Wachposten an den wenigen freien Anlandungsstellen in Aggsbach-Dorf, Bacharnsdorf und bei Rossatzbach mit Zubringern aus dem Dunkelsteinerwald. Die Etappenstraßen von Mautern nach Melk quer durch den Dunkelsteinerwald und an dessen Außenrand hatten Zweigstraßen durch den Mitterbachgraben, das Kupfertal und den Windsteiggraben zur Donau hin. Römische Gleisstraßen sind noch im Kupfertal und bei Bergern zu verfolgen. Das wohl schönste Relikt aus dieser Zeit aber ist die Römerbrücke bei Lanzing.

Stage 1: Die Römerbrücke
N1 = 48° 14.149´
E1 = 15° 26.653´
Beachte die beidseitig aufgeschichteten Begrenzungsmauern. Ermittle die Anzahl der Wasserabläufen in diesen Begrenzungsmauern. Zu dieser Anzahl addiere noch die Zahl 4 und du hast den Wert für A

Stage 2: Der Cache
NC = N1 - A
EC = E1 - 4*A
Der Cache besteht aus einer Plastikdose (25 x12 x 5) mit folgendem Originalinhalt

  • Logbuch, Infozettel, Mienenblei (bitte nicht entfernen)
  • Spiel
  • Haargummi
  • Halskette
  • Musikkassette
  • TB Fortis

Das Gelände nahe des Caches ist zwar ungefährlich, aber auf kurze Distanz sehr steil. Für diesen Teil wirst du deine Hände sicherlich benötigen. Der Vorteil dabei: selbst bei höherer Schneelage sollte das Cacheversteck schneefrei bleiben.

Happy Caching
Die Höhlenbären (Tina & Pezi)

ENGLISH:

The Dunkelsteinerwald obtained an essential traffic meaning during the Roman times (untill the end of the 5th century a.d.). The Danube became the northern border of the Roman Empire, which got an extra guard by this "Danubelimes". Because of the steep banks in the Wachau there could not be built a military road. The soldiers had been supplied with rations coming through the Dunkelsteinerwald to the landing stages of Aggsbach-Dorf, Bacharnsdorf and Rossatz. The roads from Mautern to Melk leading through the Dunkelsteinerwald and along the outer regions had crossing roads through Mitterbachgraben, the Kupfertal and the Windsteiggraben directing to the Danube. Roman rail roads can be found in the Kupfertal and near Bergern. But the nicest relict of this times is the Roman Bride near Lanzing.

Stage 1: The Roman Bride
N1 = 48° 14.149´
E1 = 15° 26.653´
Take a look to the walls on both sides of the bridge. Count all the the plugholes and add 4. So you get the value for A.

Stage 2: The Cache
NC = N1 - A
EC = E1 - 4*A
The Cache consists of a plastic box (25 x12 x 5) with the folowing initial content:

  • Logbook, Info Sheet, Pencil (please don´t remove)
  • Game
  • hair rubber
  • necklace
  • Music cassette
  • TB Fortis

The area near the Cache is unperilous, but at a short distance very steep. For this part you surely will have to use your hands. The benefit of this fact is that even when the snow is very deep the hiding place should remain free of snow.

Happy Caching
Die Höhlenbären (Tina & Pezi)

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

86 Logged Visits

Found it 70     Didn't find it 3     Write note 8     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 24 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.