Skip to Content

<

Am alten Wall

A cache by Die Berggemsen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/27/2006
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Euch erwartet eine Wanderung von etwa 30 Minuten auf ruhigen Waldwegen in ansteigendem Gelände. Sie führt Euch auf den wohl nördlichsten Berg des Oberlausitzer Berglandes, der Schmoritz. Es ist ein kleiner und wenig bekannter Berg. Auf der Kuppe befinden sich aber einige Felsformationen sowie Reste einer alten Wallburg.

Wikipedia: "Auf der Schmoritz befindet sich ein steinerner, aus Granitblöcken errichteter Doppelringwall, dessen Urheberschaft nicht geklärt ist, der jedoch in slawischer Zeit als Gipfelburg in Gebrauch war. Der innere Wall hat einen Durchmesser von 60 bis 90 Meter und eine Höhe von bis zu drei Metern. Der äußere Wall misst etwa 170 Meter im Durchmesser. Im Zentrum des inneren Walles befindet sich eine künstlich ausgehobene Grube, die als Diebeskeller oder Räuberhöhle bezeichnet wird. Laut der Sage stand hier einst eine Burg, die durch einen unterirdischen Gang mit Bautzen verbunden war.[1] Bei Untersuchungen durch Richard Needon in den Jahren 1904–06 wurden unter anderem Eisenschlacke, Holzkohle, Reste kleiner Schmelztiegel und Keramik gefunden.[2]
Die gesamte Anlage ist stark überwachsen und seit 1971 als Bodendenkmal geschützt.
Im Jahr 1584 kaufte die Stadt Bautzen das Dorf Mehltheuer mitsamt der Schmoritz als Ersatz für den durch den Oberlausitzer Pönfall verlorenen Thromberg und nutzte den Bergwald als Forstrevier."

Schade, daß dort oben keine Bank steht; es ist ein schönes Plätzchen zum Verweilen. Unterschlupf könnte man aber in einer Boofe finden, die sich in der Nähe vom Cache befindet.

Um die Koordinaten für diesen Cache zu bekommen, müßt Ihr erstmal in Euren grauen Zellen kramen oder Google bemühen.
Hier die Aufgaben:

1. Wallburgen werden auch als

S __ __ __ __ __ __ N

bezeichnet. Sie bestehen in den meisten Fällen aus einem

__ __ __ L

bzw. einer -Anlage und dem sich davor befindenden

__ __ __ __ __ N.

Oft dienten sie den Menschen der umliegenden Dörfer als

F __ __ __ __ T __ __ __ G.


2. Streicht nun bei allen vier Wörtern die Vokale aus und zählt bei jedem Wort die zurückgebliebenen Buchstaben, also die Konsonanten. Dann erhaltet Ihr nacheinander

A =

B =

C =

D =


3. Bei drei Wörtern habt Ihr die gleiche Anzahl an Vokalen ausgestrichen. Wieviel je Wort?

E =

Die Koordinaten könnt Ihr nun schon zu Hause errechnen und dann vor Ort gleich losmarschieren und auf selbst gewählten Wegen zum Cache gelangen.
Hinweis: Da wir bei den Sammelbuchstaben nicht bis O wie Otto gekommen sind, bedeutet das 0 also Null.

N 51° 0D. 0B(A+B)

E 014° ED. CDE

Und nun viel Spaß beim Suchen und Finden!

Additional Hints (Decrypt)

Uvagre Fgrvara, avpug va Obqraaäur

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

234 Logged Visits

Found it 221     Didn't find it 1     Write note 7     Publish Listing 1     Owner Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 32 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.