Skip to Content

This cache has been archived.

VaGoBaLe: So, nun soll das Event endlich ins Nirvana.
Was mal klein geplant war, wurde zum größten Event, was Deutschland bisher gesehen hat.
Was die endgültige Anzahl an Besuchern angeht, läßt sich das nicht mehr ganz nachvollziehen. Sicher ist nur, das wir über 450 Teilnehmer waren.
Dafür von uns einen riesigen Dank an alle die unserem Aufruf gefolgt sind.
Auch wenn es am Radom häufig an der Schleuse einen Stau gab, hat sich das Radom bewährt. Einen herzlichen Dank an das Team vom Radom incl. der suppenaufwärmenden Treckerfreunde, die unermüdlich alles erklärt und die Teilnehmer sehr gut versorgt haben.
Weiterhin hat die Manschaft des Planetariums ihres dazu beigetragen, einen Höhepunkt (natürlich neben unseren gelegten Dosen[;)]) des Treffen zu veranstalten. Vielen Dank für die beiden Vorführungen (die zeitlich auch noch total überzogen wurden) und die interessante Einführung in unser Weltall. Ein kurzer Einblick in die alte Navigation rundetet die Geschichte ab.
Wir haben den größten Stau an einem Cache produziert. Wo muß man schon Schlange stehen um zu loggen ?!
Die Tage nach dem Event sind wir nach all den tollen Logs wie auf Wolken unterwegs gewesen. Da haben sich all die Mühen und die intensiven Vorbereitungen gelohnt.
Bitte habt Verständnis dafür, das die Caches zu Zeit nicht ganz so gepflegt werden, aber wir können alle das Weitmarer Holz nicht mehr sehen. Zu lange haben wir in diesem Wald verbracht. Wir geloben aber ab Jahreswechsel Besserung.

Wie schon geschrieben noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle und ab ins Archiv mit dem Event.

Gruß
Das Vagobale-Team
Team Vascodagama (Ruth und Stefan der eigentliche Hauptschulddige)
Team Gola (Melanie und Christoph)
Die Baumanns (Reinhild und Guido)
Lealein (Leonore die immer ein Pflästerchen und die Leiter für uns hatte)

More
<

Caching under the stars

A cache by VaGoBaLe Send Message to Owner Message this owner
Hidden : Saturday, October 28, 2006
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Liebe (Nacht-) Cacher und Sterngucker,

fast 350 angemeldete Geocacher (194 Teams!) – Ihr habt alle unsere Erwartungen bei weitem übertroffen! Durch den überwältigenden Zuspruch mussten wir ein wenig umplanen. Dadurch ist das Ur-Listing etwas unübersichtlich geworden.


Hier also alles Wissenswerte zum Caching Under The Stars Event nochmal in Stichworten:


Ort:
Wir treffen uns auf dem Gelände der „Sternwarte Bochum“,
N 51°25.620 / E 007° 11.552.
Im Radom befindet sich ein großes Radioteleskop. Darunter werden Tische aufgebaut. Es sollte genug Platz für alle sein.

Wann:
Wir können ab 17:00 auf das Gelände.


Wie lange:
Wir können das Gelände bis etwa ein Uhr nachts nutzen. Allerdings nur, wenn wir keinen Lärm machen – sonst werden die Anwohner (zu Recht!) rebellisch.


Planetarium:
Es wird der großen Nachfrage wegen Zwei (gleichlautende) Veranstaltungen geben. Die erste wie zunächst geplant um 18:30 Uhr, die zweite um 20:30 Uhr. Wir werden versuchen, beide möglichst gleich zu belegen. Wünsche werden selbstverständlich berücksichtigt, aber spätestens sobald die erste Veranstaltung voll ist, werden die Tore bis zur nächsten zugenagelt. Im Augenblick scheint es so, als wäre die erste "beliebter" - es wäre also schön, wenn sich der eine oder andere schon mal auf den Besuch der zweiten einstellen könnte. Danke!


Eintrittspreise & Karten:
Der Besuch der Vorträge im Planetarium kostet leider etwas, aber die Leiterin, Frau Dr. Hüttemeister, bereitet schließlich auch einen speziellen Vortrag für uns vor. Normalerweise wird an einem Programm, das dann das ganze Semester läuft, über Monate gefeilt. Selbstverständlich gibt es einen Rabatt für uns: Erwachsene zahlen vier Euro, Kinder, Jugendliche, Behinderte mit einem Grad der Behinderung von mind. 80%, Schüler und Studenten bis zur Vollendung des 29. Lebensjahres: 2,00 Euro. Bitte nicht online reservieren, das gibt nur Chaos!

Der Eintritt in die Sternwarte Bochum ist für uns nach wie vor kostenlos. Allerdings machen sich die Betreiber mittlerweile Sorgen, dass sie wegen des steigenden Aufwands durch die doch unerwartet vielen Besucher am Ende mit einem Minus in der Bilanz dastehen könnten. Die Reinigung wird aufwendiger, das Personal der Sternwarte wird vollständig vertreten sein – und letztlich macht es auch einen Unterschied, ob man am Ende 20 oder 200 Liter Erbsensuppe wegschmeißen muss, weil vielleicht weniger gegessen wurde als gedacht. Um auf der sicheren Seite zu sein, bittet das IUZ bei Veranstaltungen dieser Größenordnung daher sonst um eine „Saalmiete“ in Höhe von einigen hundert Euro. Wir hatten zu dem Thema in den letzten Tagen einige sachliche, aber freundliche Diskussionen mit den Verantwortlichen.

Um es kurz zu machen: Wir sind den „Sternwärtern“ sehr dankbar, dass sie trotz allem weiterhin auf einen Eintritt oder einen Mindestverzehr verzichten! Gleichwohl kann es natürlich nicht in unserem Interesse liegen, dass ein privater Verein rote Zahlen einfährt, nur weil wir uns auf dessen Gelände einen schönen Abend machen. Daher also unsere Bitte: Wenn es Euch dort gefallen hat, lasst doch beim Gehen einfach ein bisschen was in der Spendenkasse


Worum geht es im Planetarium?
Wir haben uns mit der Leiterin des Planetariums ein Konzept überlegt, das Entspannung unter Sternen mit etwas „Weiterbildung“ verbindet. Es soll zum Beispiel erklärt werden, wie man sich mit Hilfe von Sternen, Sonne und Mond orientiert; wir werden endlich erfahren, wie ein Sextant funktioniert. Außerdem gibt es einiges Interessantes über prägnante Sternbilder des Nord- und Südhimmels zu erfahren. Guido Baumann, selber begnadeter Geocacher und zugleich Geodaet (Vermessungsingenieur) wird etwas über GPS und EGNOS erzählen.


Bekommen wir in der Sternwarte auch etwas geboten?
Ja! Im Radom befindet sich ein kleiner Vortragssaal, in dem die Mitarbeiter des IUZ ihre Arbeit vorstellen. Worum es genau geht, wissen wir noch nicht – aber die Kollegen sind zum Beispiel in der Umwelt- und Klimaforschung aktiv. Da kann man gleich mal fragen, ob es normal ist, dass der Oktober so warm ist ;-). Die große Radioantenne ist außerdem als Empfangsschüssel für eine geplante private Marsmission (!) im Gespräch.
Das Radom beherbergt auch eine nette, kleine Ausstellung über Weltraumtechnik und Satellitenbilder. Wenn das Wetter es zulässt, werden wir den Himmel in einem der Nachbargebäude auch selbst mit einem Spiegelteleskop beobachten können.
Hier das Vortragsprogramm (die Termine sind mit Absicht so gelegt, dass sie zum Teil parallel zum Planetariums-Vortrag laufen):


Astronautenkost:
Für das leibliche Wohl sorgen die Kollegen vom IUZ. Es wird eine Erbsensuppen-"Kanone" angeworfen. Grillen können wir aus Wettergründen wohl nicht, dafür gibt's Kartoffelsalat und Würstchen. Die Preise sind zivil: Getränke rund 1 Euro (Cola, Fanta, Wasser und Bier), Portion aus der Gulaschkanone: etwa 2 Euro, mit Würstchen: wahrscheinlich 3 Euro. An Glühwein ist auch gedacht! Der Speise- und Getränkeverkauf wird über Wertmarken erfolgen.


"Fahrende Händler":
Wer auf dem Event irgendwas anbieten möchte, kann das tun, das IUZ hat nichts dagegen. Bitte vorher mit uns absprechen. Bis jetzt haben sich Hellboy mit einem T-Shirt-Stand (tolles Event-Motiv) und fcvc aus Kassel mit einem schönen "Lost-Place-Kalender" angekündigt.


Caches!
Ja, es wird selbstverständlich Eventcaches geben. Geplant sind derzeit 3 Tradis und 2 Mysteries in der Nähe der Veranstaltungsorte. Die Mysteries sind leicht und werden vor Ort gelöst werden können. Hinzu kommen sehr wahrscheinlich bis zu 4 Nacht-Multis in den Wäldern um das Radom; heute laufen die letzten Betatests!
Wichtig: Wir werden trotz des Vorbereitunsstresses versuchen, die Listings ein paar Tage vor dem Event zu posten. Ein paar sind beim Approver in eine Warteschlange geraten, aber wir hoffen, dass sich das bis Donnerstag/Freitag erledigt hat. Bitte Ausdrucke mitbringen! Suchbegriff: "CUS:".
Die Caches werden am 28.10. erst ab 16 Uhr allmählich „scharfgeschaltet“. Wer früher kommt, könnte in die Röhre gucken.
Für die, die nicht oft in dieser Ecke sind, lohnt sich eine Umkreissuche: Bochum und Umgebung sind mit Caches regelrecht vollgestoft.


Die Eventcoin:
Ja, die Gerüchte sind wahr: Es gibt tatsächlich eine Eventcoin! Sie wird an (in) der Sternwarte bei Vascodagama zu haben sein und 7 Euro kosten. Das Paket ist letzte Woche eingetroffen, die Münzen sehen „in echt“ noch mal ein Stück besser aus als auf dem Foto! Da die Nachfrage bereits jetzt alle Erwartungen übersteigt (wir haben sie aufgelegt, als wir noch mit maximal 100 Besuchern gerechnet hatten) und wir leider nur 200 für den Verkauf vorgesehen haben (Version Nickel/Nickel antik), bitten wir um Verständnis, dass die Münze vorrangig an Event-Besucher abgegeben wird – und zwar zunächst nur eine pro Team, damit möglichst jeder eine Chance hat. Ab 23 Uhr werden wir dann den verbliebenen Rest verkaufen. Wir hoffen, dass das so am gerechtesten ist.

Vielleicht wird es für die, die auf dem Event keine mehr ergattern konnten, eine "Second Edition" in einem anderen Finish geben (Gold? Chrom?), aber dazu möchten wir erstmal ein paar Meinungen einholen. Die Event-Coin in der Ausführung als "zwei Münzen in einem" in Nickel glänzend/Nickel antik wird in dieser Form definitiv nicht nochmal aufgelegt.

Wir wollen übrigens eine kleine "Coin Collectors Corner" einrichten, damit sich die Freaks mit dem Sammelalbum unterm Arm in der Masse besser finden. :)


Anfahrt:
Treffpunkt ist die Sternwarte (Koordinaten oben). Von dort aus brechen wir dann jeweils zum Planetarium auf. Das sind mit dem Auto etwa 20 Minuten Fahrzeit. Es ist sicher sinnvoll, Fahrgemeinschaften einzurichten. Wir werden dazu Zettel auslegen.

Parkplätze:
An der Sternwarte: z.B. hier: N 51°25.793 / E 007° 11.565. Außerdem am Straßenrand und ggf. auch auf dem Gelände der Sternwarte selbst.
Am Planetarium: Am Rande der Castroper Straße, am Rande des Stadtparks und auf dem Parkplatz einer in der Nähe gelegenen Grundschule. Am Planetarium selbst gibt es leider nur wenig Stellflächen.

Das Wetter...
Die prognostizierte Regenwahrscheinlichkeit ist in den letzten drei Tagen von 70 auf 30 Prozent gesunken. Hoffen wir das Beste! Aber mit 16° und winzigen 0-1 Litern Regen pro Quadrat-M kann man ja schon mal arbeiten. Jetzt brauchen wir nur noch ein paar Wolkenlücken fürs Telekop!

Ist das Event was für Kinder?
Ja! Zumindest für wissbegierige und abenteuerlustige. Eine Playstation werden wir nicht aufstellen.

Übernachtung / Camping / Caravan
Hier gibt Infos über Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Informationen für die Auswärtigen. Hier es eine Liste der Campingplätze um Bochum, wobei die ersten beiden am nächsten sind. Vermutlich wird es auch niemanden stören, wenn ein Wagen über Nacht auf dem oben genannten Parkplatz steht. Auf dem Gelände der Sternwarte selbst kann leider nicht übernachtet werden.

Wir freuen uns auf Euch!

Team Vascodagama
Team GoLa
Die Baumanns
Lealein

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

564 Logged Visits

Write note 143     Archive 2     Will Attend 187     Attended 229     Unarchive 1     Publish Listing 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 54 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.