Skip to Content

Compass Rose Geocoin 2011 Compass Rose Geocoin 2011

Trackable Options
notebook Found this item? Log in.
printer Print Info Sheet
Owner:
kiyojo Send Message to Owner Message this owner
Released:
Friday, April 27, 2012
Origin:
Nordrhein-Westfalen, Germany
Recently Spotted:
In the hands of the owner.

This is not collectible.

Use TB4V7WC to reference this item.

First time logging a Trackable? Click here.

Current GOAL


Compass Rose Geocoin 2011 - Dawn To Dusk

Diese "Compass Rose Geocoin 2011"-Serie ist ein Highlight meiner Sammlung. Sie ist für meine Sammlung gedacht und wird nicht reisen. Sie darf gerne discovert werden, wenn sie irgendwo gesehen oder die Trackingnummer auf meiner Homepage gefunden wurde. Dazu muss aber eine kleine Zusatzaufgabe erledigt werden:

"Dawn To Dusk" - nun ist die Abenddämmerung da. Die Kinder gehen schlafen...

  1. Schreibe eine kurze (oder auch lange), selbst-erdachte Gute-Nacht-Geschichte. Sie soll mit "Es war einmal..." beginnen.
  2. Schreibe mindestens 30 Worte (reiner Log-Text, ohne Signatur, etc.) - Kein Copy & Paste!

 

About This Item

Compass Rose Geocoin 2011 - Dawn To Dusk

Bitte beachten: Da ich hier keine automatisch generierten Standard-Logeinträge haben möchte, erlaube ich mir jeden Logeintrag, der die Zusatzaufgabe nicht erfüllt, zu löschen.

Gallery Images related to Compass Rose Geocoin 2011

View All 2 Gallery Images

Tracking History () View Map

Discovered It 11/5/2018 *B'Elanna* discovered it   Visit Log

Es war einmal.... ein Coin-Owner, der wollte jeden Abend eine andere Gute-Nacht-Geschichte lesen. So überlegte er sich, es bei einem seiner Coins zur Bedingung zu machen, dass die Discoverer ihm eine Gute-Nacht-Geschichte schreiben sollten.
Leider waren die meisten der Geschichte viel zu kurz, um in der Vorlesezeit einzuschlafen - und so muss er wohl oder übel weiterhin auf dem Sofa vor dem Fernseher einpennen.... :-D

Danke für's Zeigen!

Discovered It 8/13/2018 AgentMelon discovered it   Visit Log

Es war einmal eine kleine Elfe, die in einem kleinen Elfendorf wohnte. Das Dorf lag im Elfenland, über das die Elfenkönigin herrschte. Früher waren die Elfen oft in der Welt der Menschen, um mit ihnen zu spielen und ihnen mit ihrer Magie zu helfen. Aber seit vielen Jahren wurden die Besuche immer seltener. Einige Elfen beklagten mangelnde Dankbarkeit der Menschen. Andere waren zufrieden mit ihresgleichen. Da es in der Elfenwelt dank der Magie aber an nichts mangelte, wurden die Elfen immer träger und dicker und bald schon war es "out", die Menschen zu besuchen. Wünsche erfüllen wurde hämisch belächelt und in der Elfenwelt machte sich der Egoismus breit. Bald schon entbrannten Streitereien zwischen den Elfen, weil sich keiner mehr um den anderen kümmerte.
Besorgt betrachtete die Königin diese Entwicklung. Schließlich hatte sie eine Idee: Sie verkündete einen königlichen Erlass, der alle Elfen verpflichtete, sich eine Aufgabe in der Menschenwelt zu suchen. Das Dorf unserer kleinen Elfe war früher oft durch einsame Wälder geschwirrt und hatte verirrten Wanderern geholfen. Aber als die Elfen des Dorfs diese Aufgabe fortführen wollten, stellten sie fest, dass es keine verirrten Wanderer mehr gab. Die Menschen hatten sich ohne Elfen selbst geholfen und das GPS erfunden. Jetzt war guter Rat teuer, was sollte das Dorf jetzt machen?
Auf der Suche nach Aufgaben bemerkte unsere Elfe, dass statt der verirrten Wanderer mittlerweile andere Menschen durch die Wälder liefen. Einen davon sprach sie an. Dieser hatten sich nicht verirrt und schlug das Angebot der Elfe, ihm den Weg zurück zur Stadt zu zeigen, lächelnd aus. Er zeigte auf sein GPS-Gerät, drehte sich um und lief schnurstracks in die falsche Richtung in den Wald. Besorgt beobachtete die Elfe das Treiben bis der Mensch schließlich mit einem lauten "Heureka" aus einem Busch stolperte, einen Plastikdose öffnete und etwas in ein kleines Büchlein schrieb. Und plötzlich wusste die kleine Elfe, was die neue Aufgabe des Dorfes sein würde!
Eilig rief sie die Dorfbewohner, alle 13, beisammen und erläuterte ihren Plan, der von allen jubelnd begrüßt wurde. Und seitdem stehen den Geocachern die braven Elfen des kleinen Dorfes zur Seite. Mal mehr, mal weniger auffällig. Aber seit gewiss, eine hat Euch immer im Blick!

Discovered It 10/8/2016 Earl of Enerke discovered it   Visit Log

Es war einmal ein Großvater, der konnte Geschichten erzählen...die hatte er sich in seiner Kindheit vom Hörensagen gemerkt....Fernsehen gab es damals ja nur in den begüterten Haushalten. So kam es wie es kommen sollte. Wenn die Kindesverantwortlichen mal ne Auszeit benötigten übernahm der Spezialist die Zügel bis alles nach der Gute-Nachtgeschichte in eine andere Bewusstseindphase abdriftete;-)

Discovered It 6/24/2016 thebrandys discovered it   Visit Log

Es war einmal eine kleine Prinzessin, die den ganzen Tag soviel erlebt hatte, dass sie vor lauter Müdigkeit nicht schlafen konnten - ja sowas gibt es. Aber die Mama, die Königin hatte da so einen Trick, sie spielte die Lieblingsmelodie der Prinzessin ganz leise auf der Flöte und so konnte die Prinzessin doch einschlafen.

Discovered It 5/3/2016 tobiba discovered it   Visit Log

Es war einmal ein müdes Kind
das konnte gar nicht schlafen.
Da nahm der Vater es geschwind
mit hin zu den Schafen.
Bei Wind und Wetter
in dunkler Nacht,
da hat es sich gefürchtet
und konnte nach durchwachter Nacht
am Tage seelisch schlafen.

Discovered It 9/21/2015 Proton26 discovered it   Visit Log

Es war einmal ein kleiner Drache (huch schon wieder), der sich gerne das Essen bei den Menschen holte. Wenn er dann mit vollem Bauch wieder in seinen Wald ging wurde er meist gaaaaanz müde. Es hatte eine kleine Höhle, in die er sich zurückzog. Dort machte er sich ein kleines Feuer und schlief bald ein, während die Fledermäuse über ihm flatterten. Danke fürs Zeigen!

Discovered It 1/8/2015 luzzi-reloaded discovered it   Visit Log

Es war einmal ein Prinz, der konnte aber nicht einschlafen. Immer wieder wälzte er sich hin und her. Er musste immer an seine Traumprinzessin denken, die ihm den Schlaf raubte. Schließlich erhob er sich und suchte die ganze Nacht nach ihr. So war er am Tage so müde das er den ganzen Tag schlief. So ging es viele Nächte lang, bis er endlich in einem fernen Königreich seine Prinzessin fand, sie heiratete und von nun an konnte er ruhig schlafen.

Langsam ist das mit den Geschichten echt anstrengend. Vor allem wenn man so grottenschlechte Geschichten erfindet wie ich Hoffentlich kann man sie wenigstens halbwegs "lesen"

Höllische Grüße und Dank vom Teufel luzzi1971 aus Tirol

http://www.telfs.com/rde/luzzi1971

Discovered It 4/10/2014 regina-32 discovered it   Visit Log

Es war einmal eine Prinzessin, die sollte eigentlich für ihre bevorstehende Klausur lernen. Doch dann entdeckte sie im Internet eine tolle Coin-Liste mit vielen wunderschönen Geocoins. Diese wollte die Prinzessin natürlich unbedingt discovern. Das war allerdings nicht so einfach, denn bei jeder Coin musste sie sich einer anderen Aufgabe stellen. Was sollte sie also tun? Lernen oder kreative Logeinträge erstellen? Irgendwie bekam sie beides unter einen Hut und bestand sogar die Klausur mit einer guten Note.
Und ob diese Moral stimmt, werden wir Samstag erfahren. :-)
Danke, dass ich auch diese Coin discovern durfte.

Discovered It 10/8/2013 Die Mudpaws discovered it   Visit Log

Es war ein mal ein kleiner Delphin mit dem schönen Namen "Kleiner Wellenreiter", der an der Küste Argentiniens lebte. Es war eine einsame Gegend dort, deshalb kannte er nur die Gesellschaft seiner Eltern und all der anderen Delphine, die zu seiner Familie gehörten und hier im Meer ihre Heimat hatten. Die See war hier fischreich und so verbrachte die große Delphinfamilie hier ein schönes sorgenfreies Leben.
Die Delphinkinder vertrieben sich mit kleinen Wasserspielen ihre Zeit und jeden Tag begannen sie wieder einen neuen Wettstreit darum, wer den höchsten Sprung aus dem Wasser schaffte, am schnellsten durch das Meer schwamm oder den tollsten Salto zaubern konnte.

Doch an diesem Tag entdeckten die kleinen Delphinkinder plötzlich einen undeutlichen Schatten an der Meeresoberfläche. So etwas hatten sie noch nie gesehen! Was konnte das sein?
Zuerst zaghaft schwammen sie ein wenig näher, aber es kam keinerlei Reaktion. Also wagten sie sich weiter vor und wollten unbedingt herausfinden, wer oder was sich da oben aufhielt.
Der Schatten schwankte immer hin und her und her und hin.
Langsam tasteten sie sich vorwärts und plötzlich stoben sie erschrocken auseinander: es machte platsch und ein seltsam aussendes Wesen landete in ihrer Mitte!

Vom Quieken aufgeschreckt kam ihr Delphinonkel schnell angeschwommen, da er Gefahr witterte. Doch auf einmal lachte er schallend, so daß das Wasser um ihn herum nur so gurgelte!
"Da bist Du ja, mein kleiner Freund Alejandro!", sprach er. "Ich habe Dich schon vermißt! Darf ich Euch vorstellen, dies ist mein Menschenfreund, der hier in unseren Gewässern hin und wieder fischen kommt!"
Er stellte den Delphinkindern nun seinen Menschfreund vor und erzählte ihnen lange Geschichten, die sie bisher schon gemeinsam erlebt hatten.
Und so lernten die kleinen Delphine, daß es auch noch andere Lebewesen gab, mit denen sie ihren Lebensraum teilten.
Müde geworden von dieser Überraschung verschwanden sie bald und schliefen bald tief und fest und träumten von einem Menschenkind, mit dem sie gemeinsam durchs Meer schwammen.

Discovered It 10/30/2012 die_sweeties discovered it   Visit Log

Es war einmal ein kleiner Nachwuchscacher, der liebte lange ausgedehnte Powertrails. Papa und Mama vom Nachwuchscaher waren über dieses Hobby so froh - denn so war der Kleine Abends so müde, dass keine langen Gute-Nacht-Geschichten erzählt werden mussten.

Diese Coin durfte ich beim 1. Stammtisch in Bochum Langendreer im alte Bahnhof (einer wirklich schönen Location) bestaunen. Das Event war wirklich schön und ich hoffe auf eine Wiederholung. Vielleicht sieht man sich da ja wieder.

Gruß
Kevin von den Sweeties

data on this page is cached for 3 mins

Advertising with Us

Return to the Top of the Page