Skip to Content

EarthCache

Blautopf

A cache by TKKR Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/2/2007
In Baden-Württemberg, Germany
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Blautopf, eine Kartsquelle
A spring in a karst environment

Der Blautopf ist eine Karstquelle, was bedeutet, dass hier Wasser wieder an die Oberfläche tritt, das in einem größeren Gebiet versickert ist. Dieses Karstgebiet besitzt nur einen unterirdischen Wasserabfluss, es gibt keine oberirdischen Gewässer. Die Schüttung der Quelle ist sehr stark von den Niederschlägen abhängig, sie schwankt zwischen 310 l/s und 32000 l/s. Der Blautopf ist in Deutschland nach dem Aachtopf die Quelle mit der zweithöchsten Schüttung.

Das Wasser hat im Laufe von Jahrhunderttausenden ein großes Höhlensystem geschaffen, wie z.B. die Blauhöhle, entdeckt von Jochen Hasenmayer oder die Apokalypse, entdeckt am 23. September 2006 von Jochen Malmann und Andy Kücha von der Arbeitsgemeinschaft Blautopf. Während die Blauhöhle auf etwa 1500 m wassererfüllt ist, ist die Apokalypse trocken und stellt mit ihrer Größe (170m Länge, 50m Breite, 50m Höhe) eine Besonderheit in dieser Region dar.

Nun zur Aufgabe. An der Wand der Hammermühle ist eine elektronische Anzeige des momentanen Wasserstands und der Schüttung der Quelle. Ausserdem eine Grafik mit der der Wasserstand in eine Wassermenge umgerechnet werden kann. Versucht Euch mal an einer Schüttungsberechnung und vergleicht die mit dem elektronisch erfassten Wert. Bitte gebt Wasserstand und -menge in Eurem Log mit an. Zusätzlich, als echte Anwesenheitskontrolle wäre ein Bild von Euch zusammen mit der 'schönen Lau' wünschenswert. Danke!

 


The Blautopf is a spring in a karst environment. One characteristic of a Karst environment is that water, which drains quickly through the limestone in one area, surfaces in another. Karst environments only have subterranean drainage, and there are no bodies of water above ground. Therefore, the size of the Blautopf depends greatly on the level of rainfall, though it never entirely dries out. The Blautopf is the second largest spring in Germany, after the Aachtopf.

Over the centuries, subterranean water has created a huge system of caves. Prominent examples are the Blauhöhle (Blau-cave), discovered by Jochen Hasenmeyer in 1985, and the Apokalypse (Apocalypse), discovered on 23 September, 2006 by Jochen Malmann and Andy Kücha, members of the Arbeitsgemeinschaft Blautopf, a club dedicated to the exploration of the Blautopf's cave system. While the Blauhöhle is completely filled with water for a length of about 1500 metres (approximately 4935 ft), the Apokalypse is dry; because of its dimensions—170 metres long, 50 metres wide, 50 metres high—it is a special feature of the region.

Now to the Question: Please also report in your log the current water supply, which is shown near the coordinates and additional take a photo of You an the 'schöne Lau'.

Additional Hints (Decrypt)

Ng gur jnyy bs gur zvyy.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

2,674 Logged Visits

Found it 2,647     Didn't find it 2     Write note 24     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 3,094 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 10/19/2017 5:58:21 AM Pacific Daylight Time (12:58 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page