Skip to content

Gebergrund Multi-cache

Hidden : 02/25/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache ist als kleine Wanderung angelegt und entstand aus einer gemeinsamen Idee zusammen mit Udol. Ach so, folgender Hinweis noch: man sollte für diese Tour so ca. drei Stunden einplanen. Parken ist in der Nähe von
N50°59.692 E13°47.303 möglich. Eine Anreise mit Bus/Bahn wäre praktisch, wenn man nicht den gleichen Weg zurücklaufen möchte. Die RVD-Linie C startet an der Endhaltestelle in Prohlis (P+R) und fährt nach Freital. An der Haltestelle "Altnickern" ist die Fahrt schon zu Ende (Achtung: der Bus fährt am Wochenende nur aller zwei Stunden). Es ist ein 2-Zonen-Fahrschein erforderlich, da die Rückfahrt außerhalb der Stadtzone beginnt.
Landkarte braucht man keine. Zur allgemeinen Übersicht empfiehlt sich eine Umgebungskarte von Dresden.

Startpunkt ist eine markante Säule an N50°59.692 E13°47.303 mit drei Seiten.
Betrachte die Südseite, zähle die Buchstaben unter dem Datum und bilde davon die Quersumme (A). Die Quersumme der Jahreszahl ist B. Die vorletzte Ziffer der Jahreszahl ist C.

Nun kann es in Richtung Nickerner Schloss losgehen.
Bei N50°59.(24*B+C) E13°46.7(B-A)*C+A steht ein Hindernis.
Merke dir die Anzahl der roten Banderolen (D), aber nur vom dünneren Teil der Stange.

Entlang des Weges kannst du bei N50°59.D(B+C) E13°46.(30*B+A+D) kurz Luft holen.
Da du von hier aus wahrscheinlich gerade die Autobahnbrücke bestaunst, kontrolliere bitte, ob alle Brückenpfeiler da sind. Die Anzahl der Pfeilerpaare sollte F sein. Da die Bäume jedes Jahr größer werden, kannst du die Pfeilerpaare auch getrost zählen, wenn du unter der Brücke stehst.

Nach dem Durchschreiten der neuen Brückenkonstruktion findest du bei
N50°59.(B*16-A) E13°46.(C-D)(A*C) ein renoviertes/demoliertes (ändert sich hin und wieder) Ruhemöbel. Ein Blick nach Süden zeigt dir ein etwas älteres Brückenwerk. Mittlerweile wurde hier eine kleine Fußgängerbrücke installiert. Auf wie vielen Querträgern ruht der Laufsteg (G)?

Der Weg führt weiter am Wasser. Die nächste Brücke wartet bei
N50°59.(C*F)D E13°45.(C+D)(D*F-1) auf dich.
Notiere dir die Quersumme aller senkrechten Geländerstreben (J).

Kurz nach dieser Station steht eine Schautafel mit Infos zur ehemaligen Gaustritzer Mühle (Gebergrundmühle). Es geht nun immer den Wanderweg (auch ein Stück die Straße bergauf) entlang.
Bei N50°59.(C-D)(4*J+A) E13°45.(B-1)(C+G) steht ein vernünftiger klassischer Wegweiser, der angibt, dass der schmale Pfad bergab zur Fischermühle führt. Was ist die höchste Anzahl an Schildern des Wegweisers, die in die gleiche Richtung zeigen (K)?

Wir bleiben auf der aktuellen Höhe und folgen dem Weg. Ein paar Meter weiter kommt man am ehemaligen Küpfers Imbiss vorbei. Leider wurde dieses Kleinod 2012 geschlossen.

Nach einer Weile führt der Weg wieder in den Grund, mutiert zum Naturlehrpfad. Hier im Tal stand bis 2018 eine kleine Schutzhütte, die unmittelbar nach einem Sturmschaden restlos beseitigt wurde. Der Cache rückt in greifbare Nähe. Folge immer dem roten Wanderweg. Nachdem der Weg wieder den Grund verlässt, kannst du dich erstmal neben einer Lehrtafel ausruhen. Wieviel Tiere werden hier gelistet? Die Quersumme der Anzahl ergibt L.

Jetzt sollten sich die finalen Koordinaten ermitteln lassen. Logge bei
N50°5(L).(B-J)(C+G)(A-D) E13°4(G-K).(52*J+B-G) ein.

Die Rücktour kannst du dir nach Lust und Laune gestalten. Entweder den gleichen Weg zurück. Oder rechts hoch zum Dorfplatz von Rippien laufen und von hier mit dem Bus Linie 353 (auch 88) zurück (fährt aber nicht zu oft! ...ein aktueller Fahrplan sollte beim Cache sein). Oder über Bannewitz ....

Wer noch bei Kräften ist, kann die Tour natürlich auch über die Goldene Höhe (ehemalige Ausflugsgaststätte), den Goldenen-Höhe-Weg zur Eutschützer Mühle (Landgasthof), durch den Eutschützer Grund und Nöthnitzgrund nach Mockritz (Busanbindung Linie 63 und 66) oder alternativ zur Straßenbahnendhaltestelle der Linie 11 nach Zschertnitz fortsetzen.

Additional Hints (No hints available.)