Skip to Content

<

Moor and More

Hidden : 3/30/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache führt euch in das "Feuchtgebiet Nord-Rethwisch", ein schönes, moorähnliches Biotop südlich von Lägerdorf, das vor einigen Jahren renaturiert wurde.

Der Rundweg hat eine Länge von etwa 4 bis 5 km, die ihr auf weitgehend naturbelassenen Wegen in einer guten Stunde bewältigen könnt. Am besten erlebt man das Gelände zu Fuß, etwa in Verbindung mit einem schönen Wochenend-Spaziergang oder ein paar Stunden vor Sonnenuntergang. Bei Dunkelheit und nach längeren Regenfällen würde ich einen Besuch nicht unbedingt empfehlen. Hunde sind verboten.

Bleibt bitte auf den Wegen - auch wenn das GPS-Gerät euch mitunter die eine oder andere Abkürzung mitten durchs Biotop nahelegen wird. Für die Aufgaben gelten die üblichen Rechenregeln, also Klammern von innen nach außen auflösen, und Punkt- vor Strichrechnung. Die Aufgaben sollten alle "aufgehen", d.h. nur ganzzahlige Ergebnisse zwischen 0 und 999 produzieren.

Ihr könnt die Zwischenergebnisse in der folgenden Tabelle notieren ("QS" bedeutet Quersumme):

Variable Euer Rechenergebnis Hinweise
A      (QS=19)
B      (QS=16)
C      (gerade)
D      (QS=22)

Und nun geht es los!

  1. Die oben angegebenen Cache-Koordinaten führen euch zum Parkplatz. Stellt das Auto ab und zieht die Wanderschuhe an, dann kann es losgehen. Hier müsst ihr auch gleich die erste Frage lösen. Sie lautet: Wann konnte dieses Gebiet durch den unermüdlichen Einsatz von Horst Radszuweit der Natur zurückgegeben werden? Die Zahl sei A. Weiter geht's zu Punkt 2 bei

    N 53° 52.(A : 2) - 143' / E 9° 35.(A - 306) : 2'


  2. Ihr befindet euch nun vor dem "Eingang" zum Biotop. In der Nähe ist ein Schild, das (direkt oder indirekt) zwei Tierarten vom Eintritt ausschließt. Schließt nun die Augen und stellt euch eine Gruppe von Tieren vor, in der jeweils 11 Exemplare von jeder Tierart vertreten sind. B sei die Gesamtzahl der Beine der Tiere in dieser Gruppe. Ihr geht nun nach rechts ins Biotop bis zu einer kleinen Holzbrücke bei

    N 53° 52.(B · 9) + 19' / E 9° 36.(A + B + 82) : 4'


  3. An der Brücke stehen zwei größere, mehrstämmige Bäume. Einer von beiden ist etwas wasserscheu. Er hat in gut einem Meter Höhe C dicke Stämme. Mit diesem Wert könnt ihr die Koordinaten von Punkt 4 ermitteln, er liegt bei

    N 53° 52.(2 · C · B) + 115' / E 9° 36.((2 · B) + 6) · C'


  4. Ihr befindet euch nun bei einer Beobachtungshütte. Sie wurde im Jahr D von der Firma Alsen Breitenburg gestiftet, dem Vorgänger des jetzigen Eigentümers der nahe gelegenen Zementwerke. Weiter geht es zum Wendepunkt der Tour, vorbei an einem der schönsten Teile des Biotops. Er liegt bei

    N 53° 52.(D : 2) - B + C + 13' / E 9° 36.(D : 2) - 10'


  5. Am Wendepunkt angekommen könnt ihr noch einmal verschnaufen, die Natur genießen und in aller Ruhe die Koordinaten des Finals ausrechnen. Er liegt bei

    N 53° 52.((A - D + C) · B) + 6' / E 9° 36.((A + B + C + D) - 40) : 11'

    Auf dem Weg dahin seht ihr rechts das Torfabbaugebiet bei Hohenfelde mit Teilen der krummen Eisenbahnschienen, die Thema des nahe gelegenen, inzwischen aber archivierten Caches Feldbahn (GCY3Y3) waren.


  6. Das Versteck ist nicht sehr schwer zu finden, wenn ihr euch ein wenig umschaut.

    Nach getaner Arbeit geht ihr auf den breiten Wanderweg des Biotops zurück und folgt ihm weiter bis zu dessen Ende. Ihr seid dann wieder auf dem Betonplattenweg, der euch zum Parkplatz zurück bringt. Dabei habt ihr ausreichend Gelegenheit, einige (mehr oder weniger) interessante Gebäudekomplexe des Zementwerks zu studieren:

Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem kleinen Spaziergang in schöner Natur und vor allem eine erfolgreiche Suche!

Beste Grüße von JosefKnecht (und von TrullaKampula, die mich tatkräftig unterstützt hat).

Anfangsinhalt:

  • Engel
  • Teufel
  • Püppchen
  • 1-Dollar-Schein
  • Block
  • Bleistift
  • Magnet (zum Arretieren der Dose)

Additional Hints (Decrypt)

Shre xyrvar Yrhgr yrvpugre mh svaqra nyf shre tebffr.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

164 Logged Visits

Found it 155     Write note 5     Publish Listing 1     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 43 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.