Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

Ekuflar: Feierabend hier.

Neuer Runde: GC44R09 Die Rettung der Prinzessin Fiona (Neuauflage)

More

Multi-cache

Die Rettung der Prinzessin Fiona

Hidden : 8/4/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein spannender Multicache mit vier Stationen und Finale

Dies ist der erste Cache vom Team Kevin und Mattis, den Junioren aus dem Schleichquartett und B hoch 6.
Er führt euch vom Start über vier Stationen zum Finale.
Plant ca. 1,5 - 2 Stunden ein. Die Wege werden bis auf ein paar Meter nicht verlassen, jedoch ist es an manchen Stellen recht feucht. Der Cache ist nicht kinderwagentauglich, für Kinder aber bestimmt spannend.
Bitte versteckt alles wieder gut.

Parken könnt ihr an folgenden Koordinaten: N 51°59.480 E 009°42.235
Die erste Station findet ihr an den oben angegebenen Koordinaten.

Viel Spaß wünschen euch Kevin und Mattis

Die Rettung der Prinzessin Fiona



Es waren einmal zwei Ritter. Der eine hieß Rook und der andere Twig.
Sie hatten die schwierige Aufgabe die schöne Prinzessin Fiona von der bösen Königin Amidala zu befreien.
Sie kämpften sich durch die Natur, führten harte Kämpfe und knackten schwierige Rätsel nur um einen ganz bestimmten Ort zu erreichen.
Dieser Platz hieß: „Der Ort der magischen Seen“. In diesem geheimen Städtchen gab es eine Burg, die der mächtigen Königin Amidala gehörte und wo Fiona gefangen war.
Auf dem Weg dorthin fragten sich Twig und Rook immer wieder, an was oder an wem sie an der Burg alles vorbei müssten. Manche Leute aus dem Heimatdorf von Rook und von Twig sagten, es gäbe viele Drachen und Fallen an der Burg. Aber manche sagten auch, dass die Burg von gruseligen und hässlichen Kreaturen bewachtet würde.
Aber Rook und Twig schenkten keiner dieser Sagen Glauben, sie vermuteten eher, dass das Schloss der Königin Amidala von Wassergeistern und Seemonstern bewacht wurde, denn warum sollte der Ort denn sonst so heißen? Es gab bestimmt eine Erklärung dafür.
Auf dem Weg kamen die zwei an magischen Teichen vorbei und befuhren geheimnisvolle Gewässer. An einer Wegkreuzung holte Twig die Karte aus seiner Ledertasche. Er sagte: „ Wir müssen nach rechts abbiegen“. „ Wirklich“? fragte Rook. „ Ja!“ ,antwortete ihm Twig. Also bogen sie rechts ab. Sie gingen und gingen.

Als sie an einem Baumstamm vorbeigingen, gedachten sie eine Pause einzulegen. Plötzlich sagte Rook: „ Hier ist etwas, hier ist eine Kette!“ Twig guckte verdutzt zu dem Loch, wo Rook gerade irgendetwas heraus zu fummeln versuchte. „Ich hab es Twig, ich hab es!!“
„Was hast du?!“, fragte Twig ihn. „Ich hab die Kette von Amidala gefunden, ich glaube sie führt uns weiter!“ Als sie endlich weiter gingen, fing es schon an zu dämmern.
In der Ferne hörten sie ein Grollen. Sie zogen rasch ihre Schwerter und schauten sich erschrocken um. Was sie sahen war entsetzlich, denn die ganze Lichtung war zerstört. Anscheinend hatte ein Kampf stattgefunden.
Plötzlich sagte Twig:“ Guck mal, ein Orkschädel!“
Über dem gewaltigen Orkschädel steckte ein großes Schwert. Twig und Rook guckten sich das Schwert genauer an…

Auf ihrer weiteren Reise durchquerten sie auch die „Sümpfe der Albträume“, bis sie schließlich die „Dreiköpfige Picea“ erreichten. Dort fanden sie noch einen Hinweis, der sie zu den magischen Teichen führte.

So schnell sie konnten eilten sie zu Prinzessin Fiona, doch da stand die Königin Amidala vor ihnen. Sie sagte: „ Ah, ha, ich habe euch schon erwartet…“ Platsch!, mit einem gewaltigen Schubser fiel Königin Amidala ins magische Wasser und verwandelte sich sofort in eine hässliche Kröte. Die Kröte hüpfte aus dem Gewässer. Als Twig hustete, erschrak sich die Kröte und hüpfte gradewegs in den Wald hinaus. Bevor sie aber im Laub untertauchte, quakte sie noch: „Ihr werdet meinen Schatz nie finden!“ Da schaltete sich Prinzessin Fiona ein und rief fröhlich aus: „ Ein Schatz? – Die Wächter haben darüber gesprochen. Ich weiß, dass die Königin einen Bann über ihren Schatz gesprochen hat: auf der einen Seite sind lauter gute Wünsche, auf der andern lauter böse Flüche…“

Tja, von da an lebten die drei in Saus und Braus… hoffentlich trefft ihr auch die richtige Seite, wer weiß, was sonst passiert…

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

  • Die OwnerKevin und Mattis, die Junioren vom Schleichquartett und von B hoch 6

70 Logged Visits

Found it 44     Didn't find it 4     Write note 10     Archive 1     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 8 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:33:36 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:33 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page