Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Biocaching - Flora

A cache by vozzik & wife Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/11/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Lehrreicher Cache, der Euch durch den Botanischen Garten der J. W. Goethe-Universität in Frankfurt am Main führt. Dies ist der erste Cache im Biocaching Duo. (Siehe auch Biocaching -Fauna GC2B1PD)

Dieser Cache führt Euch durch den Botanischen Garten der J. W. Goethe-Universität in Frankfurt am Main und lehrt Euch viele Dinge über die Flora der Erde.

In der Zeit vom 01. März bis 31. Oktober sollten die Fragen der einzelnen Stages im Botanischen Garten vor Ort gelöst werden. Ein Besuch des wirklich schönen und interessanten Gartens ist zu den folgenden Öffnungszeiten möglich:

Montag bis Samstag 9-18 Uhr
Sonn- und Feiertags 9-13 Uhr

Fahrräder und Hunde müssen leider draußen bleiben. Während der Wintermonate ist der Park zwar geschlossen, aber die Fragen können dann auch mit Hilfe von Wikipedia gelöst werden. Da der Final außerhalb des Gartens versteckt ist, kann auch in dieser Zeit geloggt werden.

Einen gebührenfreien, aber oft sehr vollen Parkplatz findet Ihr bei N 50° 07.494 E 008° 39.472. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, steigt am besten an der Bushaltestelle Ditmarstraße der Linie 32 aus.

Bei N 50° 07.590 E 008° 39.444 ist der Eingang zum Botanischen Garten. In der Nähe könnt Ihr Euch den Lageplan anschauen um Euch einen Überblick zu verschaffen. Einen weiteren Eingang vom Grüneburgpark aus findet Ihr bei N 50° 07.661 E 008° 39.595.

Stage 1:

Die Cache Koordinaten führen Euch an einen kleinen Teich. Hier könnt Ihr das erste Mal die Ruhe genießen und solltet Euren Blick vom Teich aus nach rechts schweifen lassen. Dort seht Ihr eine alte Dotter Weide stehen. Findet heraus, wie der lateinische Name des Baumes lautet. Die Lösung ergibt A.

Salix caprea = 5
Salix alba = 7
Salix eleagnos = 9

Stage 2:

Im neu angelegten Arzneimittelgarten ( N 50° 07.576 E 008° 39.581 ) könnt Ihr eine Menge über die Wirkung von Pflanzen erfahren. Einige kann man auch verspeisen, z.B. in Form von Frankfurter Grüner Soße. Die richtige Zusammenstellung der notwendigen 7 Kräuter ergibt B.

Pimpinelle, Borretsch, Sauerampfer, Kerbel, Kresse, Petersilie, Schnittlauch = 8
Bohnenkraut, Majoran, Estragon, Kerbel, Kresse, Petersilie, Schnittlauch = 7
Bärlauch, Koriander, Basilikum, Kerbel, Kresse, Petersilie, Schnittlauch = 6

Stage 3:

Am Bienenhaus ( N 50° 07.590 E 008° 39.593 ) könnt Ihr vorsichtig den Flug der fleißigen Insekten beobachten, Sonntags Honig kaufen und den Wert für C ermitteln.

Wie viele Ecken haben die Zellen einer Bienenwabe?

Stage 4:

An diesem Punkt ( N 50° 07.688 E 008° 39.545 ) könnt Ihr auf einer Bank ein wenig ausruhen und den Blick auf eine Hochgebirgslandschaft genießen. Auf den Beeten findet Ihr unter anderem das Immergrüne Felsenblümchen (Draba aizoides) und die Nacktständige Kugelblume (Globularia nudicaulis). Die Art des Bodens, den diese Pflanzen bevorzugen ist D.

Kalkhaltig = 4
Eisenhaltig = 6
Silikathaltig = 8

Stage 5:

Bei N 50° 07.726 E 008° 39.428 steht Ihr im Schatten eines riesigen Mammutbaumes, der bis zu 90 Meter hoch werden kann. Seine natürliche Verbreitung hat er in 1400 bis 2300 Metern ü.NN. in den

Osthängen der Rocky Mountains in Montana = 2
Westhängen der Appalachen in Pennsylvania = 4
Westhängen der Sierra Nevada in Kalifornien = 6

Der Wert der richtigen Region entspricht E.

Stage 6:

Auf den Sandböden der Heidelandschaften bei N 50° 07.689 E 008° 39.460 wächst die Calluna vulgaris. Welche Färbung nehmen die Blüten im Sommer und Herbst an, der Wert entspricht F?

rötlich = 2
gelblich = 8
bläulich = 5

Final:

Nun habt Ihr alle Fragen beantwortet. Die Finalkoordinaten ergeben sich wie folgt:

N 50 07.ABF
E 008 39.DEC

Es ist nicht wirklich notwendig irgendwelche Wege zu verlassen. Wenn der Empfang schlecht ist, beachtet den Hint.

Bitte bringt einen Stift zum Loggen mit, da der Cache keinen enthält.

Happy Caching wünschen VozziK & wife

Additional Hints (Decrypt)

avpug trxyrog, avpug trfpuenhog, unryg qbpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

325 Logged Visits

Found it 297     Didn't find it 12     Write note 5     Archive 1     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 15 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.