Skip to Content

This cache has been locked, but it is available for viewing.
<

Zugspitze (2962 m) - Top of Germany

A cache by Team D-M-G adopted by Die Dani's Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/8/2008
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Eine bitte an den nächsten der dort hoch geht:
IN ARBEIT. Listing wird in den nächsten Tagen überarbeitet

Dort stehen mehrere Infotafeln, bitte sucht dort eine Geologische Frage heraus (auch bitte in Englisch), damit der Cache weiterhin bestehen kann. Diese kommt dann als neue Frage in das Listing. Da ich nicht gerade jeden Tag über 400 km zur Zugspitze fahre.


DANKE an alle Helfer!





DE:

Die Entstehung des Zugspitzmassivs und seiner Gletscher

Die Entstehung dieses Gesteins begann vor ca. 210 Millionen Jahren in einem warmen, flachen Meer, vergleichbar mit den heutigen Gegebenheiten in der Karibik. Kalkproduzierende Organismen, vor allem Algen und auch Korallen, bauten riffartige, großflächige Komplexe auf, zwischen denen Kalkschlamm und durch Wellenschlag und Brandung zerkleinertes Riffmaterial abgelagert wurde. Eine stetige Senkung des Meerbodens wurde durch das Wasser und durch das Wachstum der Organismen weitgehend ausgeglichen, so dass innerhalb von etwa 2-3 Millionen Jahren 1.500 m kompakter Kalkstein entstehen konnte. Die danach einsetzende schnellere Absenkung des Meeresbodens beendete das Riffwachstum. In den nachfolgenden 100 Millionen Jahren wurde der ursprüngliche poröse Riffkalk und der weiche Kalkschlamm mit weiteren Sedimenten in einer Mächtigkeit von 3.000 m überlagert und dadurch verfestigt. Vor ca. 100 Millionen Jahren setzten dann im Gebiet des heutigen Oberitalien stärkere Krustenbewegungen ein, die zuerst vorwiegend in vertikaler Richtung vor sich gingen, so dass aus dem Meer langsam Festland wurde. Eine sich anschließende Einengung der Erdkruste in nördlicher Richtung führte dann zur Auffaltung des Alpenkörpers. In den letzten 2 Millionen Jahren wurde er durch 5 Eiszeiten morphologisch stark umgestaltet und je nach Materialbeschaffenheit der verschiedenen Gesteinsschichten in unterschiedlich gestaltete Gipfel- und Talformen gegliedert. Relikt der letzten Eiszeit ist der Gletscher des Schneeferners auf dem Zugspitzplatt, der 1820 noch bis zur Knorr-Hütte und 1856 immerhin noch bis in die Höhe des Schneefernerhauses und um 1900 bis zum SonnAlpin reichte. Weiterhin bewirkten die Abschmelzvorgänge nach der Eiszeit beträchtliche Lösungen im Kalkstein. Diese Karsterscheinungen sind als kleine Höhlen und als trichterförmige, manchmal eisgefüllte Dolinen keine Seltenheit im Gebiet des Zugspitzplatts. Nacheiszeitlichen Ursprungs ist ein riesiger Bergsturz, der sich aus dem Bayerischen Schneekar auf der Nordseite der Zugspitze löste. Die Sturzmassen dieses größten deutschen Bergsturzes erstrecken sich heute über den Eibsee und Grainau hinaus bis zur Loisach westlich von Garmisch-Partenkirchen. Bei geologischen Bohrungen unterhalb des Eibsees und bei Grainau wurden im Sturzmaterial in größerer Tiefe mehrere Nadelholzreste entdeckt, die nur im Zusammenhang mit dem Bergsturzereignis dorthin gelangen konnten. Ihre Altersdatierungen ergaben übereinstimmend ein Alter von 3700 Jahren vor heute.



Um diesen Cache zu loggen musst du folgende Bedingungen erfüllen:

1. Finde die Infotafel an den oben genannten Koordinaten.
Auf ihr befindet sich eine Zahl, diese Zahl müsst Ihr an
Earthcache.Zugspitze.XXX@ist-einmalig.de senden:

Zahl / Number :



Es gibt 3 möglichkeiten auf die Zugspitze zu gelangen:
1. Über Wanderwege kostenlos hinaufwandern.
2. Mit der Zahnradbahn bis zum Skigebiet hinauffahren und dann mit der Seilbahn hinauf.
3. Vom Eibsee aus mit der Seilbahn direkt zur Zugspitze hinauf.
Viel Spass,

Die Dani's


EU:

The emergence of the Zugspitze massif and its glacier

The origins of this rock began about 210 million years ago in a warm, shallow sea, compared with the current situation in the Caribbean. Lime-producing organisms, especially algae and corals, built riffartige, large complexes, between those lime sludge and shock wave Broken and surf reef material deposited. A steady reduction in the the sea floor was by the water and by the growth of organisms broadly balanced, so that within about 2-3 million years 1,500 m limestone compact could arise. The rapid onset and then lowering the seabed ended the reef growth. In the following 100 million years, the original porous reef limestone and lime soft mud with other sediments in a power of 3,000 meters superimposed and thus bonded. Before about 100 million years ago, then sat in what is now northern Italy stronger crustal movements, the first primarily in a vertical direction went ahead, so that from the sea slowly mainland. A subsequent constriction of the earth's crust in a northerly direction then led to the folding of the Alpine body. Over the last 2 million years, he was by ice ages 5 morphologically strong and depending on the material properties of the different layers of rock summit designed to vary in shape valley divided. Relic of the last Ice Age, the glaciers of Schneeferners on the Zugspitze Platt, the 1820-1856 still up in the height of the furthermore snow House and around 1900 until SonnAlpin handed. Furthermore effect "Abschmelz" operations after the Ice Age significant solutions in limestone. This karst appearances are as small caves and as a funnel, sometimes filled ice sinkholes are not uncommon in the area of Zugspitzplatts. After glacial origin Lichen is a huge landslide, made up of the Bavarian Schneekar on the north side of the Zugspitze disbanded. The overthrow of the largest crowds german landslide extend today on the Eibsee, and Grainau Loisach to the west of Garmisch-Partenkirchen. For geological drilling below the Eibsees in Grainau were falling material in greater depth several conifers remains discovered only in connection with the landslide event arrive there. Their age showed on agreement an age of 3700 years before present.


To log this cache, you must:

1. answerd the question.
Find a Info-Board with the number, they you must send to
Earthcache.Zugspitze.XXX@ist-einmalig.de

Zahl / Number :

There are 3 possibilities of the Zugspitze to arrive:

1st: About footpaths free up walking.
2nd: With the cog railway up to the ski area and then take the cable car up.
3rd: From Eibsee with the cable car up directly to the Zugspitze.

Have fun,

Die Dani's


Deutschlands tiefster begehbarer Cache:
...folge dem Link ^^


Letzte Änderung / Last update: 01.01.2012 / 01/01/2012

Seit/since 01 Aug. 2009
free counters

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

3,209 Logged Visits

Found it 3,152     Didn't find it 6     Write note 44     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 3     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 4,005 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.