Skip to content

This cache has been archived.

Team kaika: Da bei dem Cache immer wieder Stationen verschwinden wird der Cache archiviert.
Es tut uns leid aber wir können nicht jede Woche Stationen neu einrichten.
Grüße Team kaika

More
<

Die Grube im Wald

A cache by kaika Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/19/2008
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Vor vielen hunderten von Jahren lebte zwischen der großen
Wasserstrasse und dem holzigen Weg das Volk der Mönen. Sie waren
ein lustiges Völkchen und wohnten in Holzhütten mitten im Wald. Den
ganzen Tag formten sie die Bäume wie es ihnen gefiel, das sieht der
aufmerksame Wanderer noch heute. Sie hatten einen Führer, der sich
Hauptmöne oder Obermöne nennen durfte. Nach einer langen
Sonnwendfeier mit den Büchenbächlern, einem Nachbarvolk und Freunde
der Mönen, hatte der Obermöne erst mal zuviel Met getrunken und
dann einen bösen Traum gehabt. Im Norden gab es ein Weihervolk, die
Bischofen, und mit denen hatten die Mönen kaum Kontakt. Nun träumte
der Obermöne, die Bischofen würden sich den Schatz der Mönen holen
wollen. Die Bischofen waren ein viel größeres Volk als die Mönen
und die Büchenbächler zusammen, deshalb bekam er Angst. Also rief
der Obermöne am nächsten Morgen die Mönen zusammen und berichtete:
„Ein Großer Gott (oder Rausch) hat mir aufgetragen, den Schatz der
Mönen vor den Bischofen in Sicherheit zu bringen“. Also lies er
alles Wertvolle zusammentragen, in eine Truhe legen und überlegte
wie er es schützen sollte. Eine Idee und er wusste. VERGRABEN ist
die Lösung. Also ließ er unweit einer heiligen Stätte, die mit
Säulen geschmückt war, ein Loch graben, in das der Schatz gelegt
werden sollte. Seine Untergebenen gruben und gruben und gruben. Der
Obermöne hatte aber die Größe des Schatzes den Gräbern nicht
mitgeteilt und die dachten sie wären ein sehr, sehr reiches Volk.
Nach einigen Mondwechseln dachte der Obermöne mal wieder an die
Gräber und sah nach dem Rechten. Mit Entsetzen stand er vor einem
riesigen Loch mitten im Wald. Er lies die Grabung sofort einstellen
und versteckte den Schatz ganz allein und ganz wo anders im Wald.
Leider wissen wir heute immer noch nicht wo der Schatz liegt.
Archäologen haben aber das Haupthaus der Mönen gefunden und
vermuten dort einen Hinweis zum Schatz. Parken könnt Ihr bei N49°
36.494 E010° 58.503 oder N49° 36.373 E010° 58.281 Zum Haupthaus
kommt Ihr so: Bei der Position N49° 36.450 E010° 58.136 findet Ihr
einen Stein mit einer verschlüsselten Botschaft. Zum Entschlüsseln
braucht Ihr die Vorlage unten. Ein ??? Alphabet und der ??? Key sollte auch dabei sein. Also dann Viel
Spass ! Erstinhalt: TB Big pink pig TB LOWIE 2 COIN Ikeableistift -
OKIC 2007 Truck Calgon MAN TGA 1 Paar Krokoklemmen Handytasche aus
Leder Adapter PS2 nach USB Faltbare Frisbee Scheibe Mini Football
Erst – Zweit und Drittfinderkarten. ByoP

Wichtig

Update 05. 02. 2016:
Am Final wurden Waldarbeiten durchgeführt und die Location ist zerstört.
Wir haben eine neue Final Location gefunden.
Bei der Stage 4 waren wohl Besserverstecker unterwegs!
Wir haben trotz intensiver Suche den alten Hinweis nicht gefunden.
Ein Neuer wurde abgelegt. Sollte doch noch jemand den alten Hinweis finden
( erkennbar wenn nach N 49° 36. eine 6?? steht) dann bitte entsorgen.
Danke.


Dieser Cache ist auch auf Opencaching (visit link)
gelistet

Additional Hints (Decrypt)

Fgntr 2: Qvr Eüpxfrvgr fbyygr qra Uvajrvf oevatra.
Fgntr 4: xrvar Qbfr, orv qra jrvßra Oähzr fbyygr qre Uvajrvf frva.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)