Skip to content

This cache has been archived.

Clean-Air: English version below:

Hallo Cacheowner

Dieser Cache wird archiviert, weil er schon lange deaktiviert ist und keine Wartung durchgeführt wurde.

Gruss
Clean-Air / Cache Reaper

ACHTUNG: Bei Rückfragen wende dich nicht an Clean-Air, sondern an den Reviewer, der den Cache publiziert hat.

Hi cacheowner

This cache is archived because it has been deactivated for a long time and no maintenance has been done.

Best
Clean-Air / Cache Reaper

Note: If you have any question, don’t contact Clean-Air but the Reviewer who has published your cache.

More
<

Klaymen's Balance

A cache by klaymen2 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/09/2008
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Gurten bei Bern, ca. 3 Stunden und 7.5km lang, Höhendifferenz ca. 300 Meter, sollte zu Fuss begangen werden (Treppen). Bei starkem Nebel zwar nicht unmöglich, aber schwierig (Posten "Thron").

Spoilerwarnung zum Posten "Haus": Die Zahl ist je nach Licht und genauer Lage schwer zu lesen. Der Hint beinhaltet die Zahl daher jetzt direkt

Die oben genannten Koordinaten haben nichts mit dem Cache zu tun sondern sind zufällig - dazu musst Du zuerst ein Rätsel lösen. Above coordinates are randomized. To get the real ones, you must first solve a riddle as explained below.

English text see below

Dieser Mystery-Cache führt Dich auf den Haushügel von Bern, den Gurten (www.gurtenpark.ch), den ich oft und gerne besuche. Zwar kennen viele Berner den Freizeitpark auf dem Gurten-Kulm und auch einige Stellen an der Stadtseite des Gurtens, aber die sehr malerische Südseite gegen das Gurtental und den Ulmizberg ist weniger bekannt. Und genau in diesem Teil ist der Cache angesiedelt. Er wird Dich in einem etwa 7.5km langen Spaziergang in mittlerer Höhe um den Gurten herumführen. Du kommst zwar in die Nähe des Kulms (wo Du eine Pause machen kannst), aber die Posten des Caches sowie der Final befinden sich alle ausserhalb. Damit ist der Cache auch während kulturellen Veranstaltungen wie dem Gurten Festival (welches 2008 vom 17. bis zum 20. Juli stattfindet) zugänglich.

Wenn alles rund läuft, kann der Cache in etwa 3 Stunden absolviert werden. Für die Rückkehr vom Final zur Gurten Talstation oder dem Ausgangspunkt sind nochmals etwa 20 Minuten einzurechnen. der Final befindet sich nicht in der nahen Umgebung der Gurten Bergstation, so dass Du am besten zu Fuss zurückgehst. Den Cache solltest Du nach Möglichkeit zu Fuss begehen. Mit einem guten Mountainbike lässt er sich zwar wahrscheinlich auch bewältigen, aber Du müsstest dieses an einigen Stellen auf dem Rücken tragen, denn es sind auch einige Treppen involviert. Der Cache ist auch für Kinder geeignet, aber sie sollten nicht zu jung sein - es sind immerhin 7.5km zu absolvieren... Insbesondere beim Posten "Die Wand" sollten kleine Kinder unter Aufsicht gehalten werden.

Der Startpunkt ist in ein paar Minuten von der Tramstation Schönegg (Linie 9 ab Bahnhof Richtung Wabern), oder noch näher von der Haltestelle Lerbermatt der Linie 29 (welche allerdings nicht vom Bahnhof abfährt) erreichbar. Zurück kommst Du am schnellsten von der Tramstation Gurtenbahn der Linie 9 in Richtung Bahnhof.

Alle Stationen des Caches sind auf normalen Wegen und Pfaden zugänglich! Du brauchst diese nirgends zu verlassen, ausser vielleicht für ein paar Schritte. Es sind auch keine Felder oder Privatgrundstücke zu überqueren. Beachte also bitte Verbote und achte die Natur. Bei einem Posten ist der Weg etwas verborgen, ich habe dort in der Beschreibung einen entsprechenden Hinweis platziert.

Ich empfehle Dir folgende Ausrüstung:

  • Gutes Schuhwerk (es müssen nicht gerade Bergschuhe sein, aber ein bisschen auf und ab geht es schon)
  • Auch im Sommer zumindest optional lange Hosen zum Schutz vor Zecken, Brennnesseln und Dornen (Die Cache Stationen sind aber fast überall auf den normalen Wegen erreichbar)
  • GPS mit Swiss Topo Karte, oder eine 1:25000 Karte des Gurtens (Ortsplan Köniz reicht auch, Google Maps hat leider nicht alle Pfade drin). Die meisten Punkte sollten aber auch ohne Karte leicht gefunden werden. Im Zweifelsfall musst Du 100 Meter oder so weitergehen, bis eine geeignete Abzweigung folgt.
  • Falls Du kurzsichtig bist: Vergiss Deine Brille nicht, oder nimm ein Fernglas mit. An einer Stelle musst Du je nach Deiner Wegwahl eine etwa 5cm grosse Schrift aus 6 Metern Entfernung erkennen können. Im Winter kannst Du näher rangehen, im Sommer hats aber Dornen davor (es gibt aber auch einen Weg, der direkt heranführt).
  • Papier und Stift, eventuell ein Taschenrechner

Aber halt! Um die Beschreibung der Posten des Caches zu erhalten, musst Du zuerst folgendes Rätsel lösen: Du hast 12 Münzen, wovon eine etwas leichter oder etwas schwerer als die anderen 11 ist, und Du musst diese mit nur drei Messungen mit einer Balkenwaage finden. Du kannst die Wägungen auf einer interaktiven Simulation dieses Waage-Rätsels vornehmen, wo Du auch nochmals die genaueren Infos dazu nachlesen kannst (Anmerkung: Falls der Link verstümmelt erscheint und nicht funktioniert, benutze den Link ganz oben links, oder Copy und Paste). Wenn Du dort Erfolg hast und das Rätsel vollständig gelöst hast, wirst Du sofort (es ist keine E-Mail oder so notwendig) die genaue Beschreibung der Stationen des Caches sowie der dort zu lösenden Aufgaben erhalten (am besten ausdrucken und mitnehmen). Jede Aufgabe ergibt eine sechsstellige Zahl, und Du musst am Ende alle diese Zahlen addieren, um den Final zu finden. Bei den meisten Zwischenstationen gebe ich zusätzlich eine Quersumme zur Überprüfung an.

Originaler Cache-Inhalt:

  • Logbuch mit Stift, Geocache-Infos und einem Ausdruck mit ein paar Infos zur Lokalität (bitte alles im Cache belassen)
  • Ersatz Plastiksack, bei Bedarf bitte anwenden. Fragen Sie aber vorher Ihren Apotheker oder Arzt... :-)
  • 3 Geocoins und ein Travelbug zum Starten
  • UNO Kartenspiel
  • Jass
  • Ludo Spiel
  • Taschenlampe
  • Schnappschloss
  • 12-seitiger Würfel
  • LED-Leuchte mit Projektion der Zeit
  • Pin
  • Kühlschrankmagnete Wallace und Krebs
  • Mini Bosticher mit Ersatzklammern
  • Steckeradapter CH/Schuko

Und bevor ich es vergesse... lies die Beschreibung der Posten genau durch, bevor Du Dich auf den Weg machst! Das ist aber ohnehin immer eine gute Idee, nicht wahr?

Nun wünsche ich Dir viel spass und Erfolg beim Suchen des Caches!

English Text

This mystery cache will lead you in the less known southern part of the Gurten (www.gurtenpark.ch), one of the most important hills around Berne. It involves a hike of around 7.5km around the hill at medium altitute. You will get near the top of the hill, but no location of the cache is located in the main area of the top. So the cache can also be made during the different cultural activities on the Gurten, as for example the Gurten Festival (outdoor music festival), which takes place between July 17 and 20 in 2008.

If all works fine, the cache will require about 3 hours. Add another 20 minutes in order to walk back to the starting point or the base station of the Gurten railway. The final is not in the immediate vicinity of the Gurten top station, so it's probably easier to walk down. I recommend doing this cache on foot. It might possible to use a good mountainbike, but several stairs are involved, so think twice about it. The cache can also be made with children, but they shouldn't be too young ' (after all 7.5km walking is required). Please keep an eye on smaller children mainly at the location "The Wall".

From tramway station Schönegg (line 9 from main station in direction Wabern) it takes just a 5-minute walk to the starting point. To return, it's easiest to take again tramway 9, but you can enter at Gurtenbahn (near the base station of the Gurten railway).

All locations are reachable using normal paths! You need not (and should not) leave them, except for a few steps. You needn't cross corn fields, private properties or anything alike. So please follow local guidelines and be careful with the nature. There is one location where the path is a bit hidden and might not be obvious, so I placed a hint in its description.

I recommend you the following equipment:

  • Good footwear (need not be alpine boots, but some up and down is involved)
  • Even in summer I recommend long trousers (at least optionally) to protect from ticks, nettles and prickles
  • GPS with Swiss topo map, or a 1:25000 map on paper (Google maps doesn't show all trails). But even without map you should be able to find all locations - just make sure you walk 100m or so in case of doubt until you see a suitable path.
  • If you're shortsighted, please don't forget your glasses. At one spot you might need to recognize a 5cm writing, and in summer you can't go much nearer than 6 meters due to prickles. In case of doubt, use binoculars (note that there is an alternative path at this point that allows you to get closer, but not everybody might dare to use it).
  • Paper and pen, maybe a calculator
But wait! In order to get the description of the cache locations, you need to solve the following riddle in advance: You got 12 coins, but one of them is slightly heavier or lighter than the other 11 ones. You need to find out the fake using a balance, and you only got 3 measures. There's a interactive simulation of this balance riddle at your disposal, where you'll also find more detailed information (Note: If the link looks scrambled and doesn't work, please follow the link at the top left of this page or use copy and paste). After you completely solved this riddle, you'll be given the precise description of all locations and their quests immediately (there's no requirement for E-mail or anything like that). Each quests will give you a 6-digit number, and finally you should sum up all these numbers in order to obtain the location of the final. For most of these quests I'll supply you with a chacksum for immediate verification.

Original cache contents:

  • logbook, pen, cache info sheet and a printout with some infos about the locality (please leave them all in the cache)
  • Additional plastic bag to replace if required
  • 3 geocoins and a travelbug for a start
  • UNO card-game
  • standard card-game
  • Ludo game
  • small torch
  • lock
  • 12-faced dice
  • LED-lamp than can project time and date
  • pin
  • little magnets Wallace and cancer
  • mini stapler with replacement staples
  • plug adapter CH/Germany (Schuko)
Before I forget it: please read the descriptions of the quests before you go out for the hunt! But isn't that a good idea for any cache anyway, is it...

Well then, I wish you good luck and I hope you enjoy the hike!

Additional Hints (Decrypt)

[Deutsch]
Sruyraqr Cbfgra? Ahgmr Tbyq HAQ Fvyore
2:Nz Fcvrytreäg
3 (2.Sentr):Eözvfpur Mnuy (V,VV,VVV,VI,I,...), nhf abeznyre Ragsreahat thg yrfone
5:Eüpxfrvgr
7:Jnyq, Wntq
13:50z ibe 0, avpug 75z ibe 0 va qra Jnyq
14:9 Mvssrea
[English]
Abg nyy fgntrf? Hfr tbyq NAQ fvyire
2:Ng gbl
3 (2aq dhrfgvba):Ebzna ahzore (V,VV,VVV,VI,I,...), jryy ernqnoyr sebz abezny qvfgnapr
5:Onpxsnpr
7:Sberfg, Uhag
13:Ragre sberfg 50z orsber 0, abg 75z orsber 0
14:9 qvtvgf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.