Skip to Content

This cache has been archived.

andeunaldo: ....und aus!
andeunaldo

More
<

22_die salesianer

A cache by andeunaldo & schluchtenhaxler Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/9/2008
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Version 2: die im logbuch enthaltene bonuszahl hat keine bedeutung

Intro: In einer achtteiligen Serie: 22_all that jazz / 22_das museum / 22_die schotten / 22_die salesianer / 22_das schloss / 22_die tierkreiszeichen / 22_das lamplkreuz / 22_der freihof

wollen wir den 22. Bezirk, die Donaustadt, vorstellen.

Pro Bezirksteil wird ein Traditional-Cache auf – hoffentlich -  Interessantes hinweisen.

Happy Caching!

 

 

22_die salesianer

 

Seit 1919 arbeiten die Salesianer Don Boscos (SDB) in Stadlau.

Die Kirche wurde am 13.7.1924 von Kardinal Piffl "Zum heiligsten Herz Jesu" geweiht und 1934 zur Pfarrkirche erhoben. Eine Neueinrichtung erfolgte in den Jahren 1950 bis 1964 unter Pfarrer P. Peninger  mit Arbeiten der österreichischen Künstler Alfred Crepaz, Sepp Mayrhuber, Günther Kraus, Gottfried Fuetsch. In den Jahre 1970 bis 1972 wurde die Kirche erweitert. Die Konsekration des neuen Altars durch Kardinal König erfolgte am 11.11.1972. Im Jahre 1984 wurde ein Marienmosaik des österreichischen Künstlers Wilhelm Kocian angebracht (Pfarrer P. Keler). In den Jahren 1989 bis 1992 wurde die dringend erforderliche Außenrenovierung (Dach, Turm, Fassade) durchgeführt

1993: Umgestaltung des Altarraumes und Erneuerung der Kirchenheizung - 1994: Statue des Hl. Johannes Bosco von Bruno Vinatzer - 1995: Umgestaltung des Kirchenvorplatzes und Brunnenskulptur

 

 

Das sprechende Wappen symbolisiert mit einem Stadel in der Au den Bezirksteil. "stadelowe" ist seit 1147/67 belegt. Der Name bezeichnet eine mit einem Stadel bebaute Au. In den Stadeln sammelte man früher das Zinsgetreide

1150 wurde Stadlau erstmals als "Stadelouve" (Stadel in der Au) urkundlich erwähnt. Ursprünglich war Stadlau ein Lehen der Babenberger. Die Bewohner waren freie, relativ reiche Bauern, denen das Gebiet zwischen dem Donauufer und dem heutigen Lusthaus im Prater gehörte. Zur damaligen Zeit war Stadlau einer der bedeutendsten Orte im Marchfeld, da das Stadlauer Ufer den Ausgangspunkt zur Überfahrt zur Stubentorlände bildete. Nachdem die Babenberger den Stadlauern das "Urfahrrecht" zugebilligt hatten, konnten diese für die über die Donau transportierten Waren Maut verlangen. 1160 bekam der Ort eine eigene Pfarrkirche, der in der Folge die Orte Aspern, Deutsch-Wagram, Gerasdorf, Groß-Enzersdorf und Leopoldau angehörten.

Die Kirche, die dem Hl. Georg geweiht wurde, wurde zusammen mit dem Ort 1438 von einer Überschwemmung nach einem großen Eisstoß zerstört. Die Kirche wurde daraufhin im benachbarten Kagran wiedererrichtet. In der Folge gehörte Stadlau zur Pfarre Kagran. 1795 wurde immerhin eine Schule mit einem Glockenturm errichtet, wo wenigstens die Gebetszeit und die "Vesper" eingeläutet werden konnte. 1875 wurde der Stadlauer Friedhof errichtet, davor bestatteten die Stadlauer ihre Toten auf dem damaligen Kirchhof der Kagraner Pfarrkirche.

1904 wurde der 21. Wiener Gemeindebezirk (Floridsdorf) gegründet, der sich aus den Orten Floridsdorf, Jedlesee, Großjedlersdorf, Donaufeld, Leopoldau, Kagran, Hirschstetten, Aspern und auch Stadlau zusammensetzte.

Erst 1924 wurde von den Salesianern eine neue Kirche errichtet. Die Kirche blieb zunächst dennoch eine Filialkirche der Pfarre von St. Georg in Kagran. Erst 1940 wurde Stadlau zur eigenen Pfarre erhoben.

TRANSDANUBIEN- Der 22.Wiener Gemeindebezirk. 

Acht Bezirksteile/Acht Caches

Kagran, Stadlau, Hirschstetten, Aspern, Kaisermühlen,

Breitenlee, Eßling, Süssenbrunn

Hol Sie dir ALLE! 

Viel Spass wünschen andeunaldo&schluchtenhaxler

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

586 Logged Visits

Found it 554     Didn't find it 10     Write note 10     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     Owner Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 8 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.