Skip to content

This cache has been archived.

Kanne und Siki: Leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.

Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Gruß,
Sanne

Kanne und Siki
(Official Geocaching.com Volunteer Reviewer)

Die Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de

More
<

Clap your hands

Hidden : 08/11/2008
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Mit dem Ende von Zement und Graffiti (GCQ99E) ist auf dem Gelände der früheren Alsen'schen Portlandzement-Fabriken ein gc-technisches Vakuum entstanden.

Als im Jahr 2006 damit begonnen wurde, die alten Gebäude abzureissen, schien es so, als würde das Areal seinen Charakter für immer verlieren. Doch nicht alles wurde dem Erdboden gleich gemacht, nach wie vor gibt es interessante Bauwerke zu entdecken. Zu ihnen zählen die so genannten Schlemmbottiche, von denen auf dem Gelände drei existieren.

Dabei handelt es sich um riesige, kreisrunde Betonkübel von knapp 40 Metern Durchmesser und etwa 6 Metern Höhe.

Einer von den Bottichen ist gut erschlossen und bietet durch eine in den Beton gesägte Tür einen einfachen Zugang. In seinem Inneren können gesprühte Kunstwerke allererster Güte bewundert werden. Die beiden anderen Bottiche sind weniger bekannt. Sie liegen etwa 200 Meter südöstlich und können nur durch enge Rohröffnungen betreten und verlassen werden.

Neben den Graffities beeindrucken die Schlemmbottiche durch eine weitere Eigenschaft, die sich erst nach dem Betreten erschließt: sie bieten ein geradezu unglaubliches Echo! Jedes Geräusch wird von den gekrümmten Wänden vielfach reflektiert und kommt nach kurzer Verzögerung in mannigfaltigen Variationen am eigenen Ohr an.

Das Cache-Behältnis ähnelt einer Filmdose und ist vom Inneren des Gebäudes ohne Hilfsmittel zu erreichen. Falls ihr keinen guten GPS-Empfang habt, seht euch einfach um, die Zahl der Versteckmöglichkeiten ist begrenzt. Bedingt durch Graffiti-Knipser oder Besucher der gegenüber liegenden Künstler-Werkstätten ist mit erhöhter Muggelgefahr zu rechnen.

(Dieser Cache ist bei bessercacher.de gelistet).


Additional Hints (Decrypt)

hagra orv qra Qevyyvatra, nore nhpu vetraqjvr yvaxf bora

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.