Skip to content

<

Schild der Priester

A cache by Dschango Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/31/2009
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Nach erfolgreicher Mission findest du das begehrte Schildteil im Geochecker für die Finalkoordinaten dieser Runde. Dieses Schildteil wird für den Start von Alerichs Schild nötig sein.


Erstmals seit seiner Gründung war das Ewige Reich in Gefahr. Späher brachten Kunde von Kämpfen aus sämtlichen Teilen des Landes und die Übermacht des Feindes schien unermesslich zu sein. Das Blut derjenigen, die sich Satins Truppen zur Wehr setzten durchtränkte die Erde und färbte die Flüsse rot. Eine Welle der Vernichtung schwappte über das Volk und machte Stadt um Stadt dem Erdboden gleich.
König Dschangerich I. hatte den Rat der Ältesten einberufen. Sie alle wussten, dass ihnen nur mehr eine letzte Möglichkeit blieb, um sie vor dem Verderben zu retten:
Alerichs Schild musste wieder vereint werden.
Alerichs Schild war ein uraltes Relikt – gefertigt von Druiden aus dem Reich der Mitte nach Plänen der Götter. Wer es trug, wurde unverwundbar und somit zum mächtigsten Herrscher über alle Völker der Erde. Vor vielen Jahren hatte der Rat der Ältesten beschlossen, das Schild in 4 Teile zu brechen und getrennt zu verwahren, so dass kein Einzelner jemals über das Schicksal Aller entscheiden konnte.

            Ein Teil wurde den Kriegern übergeben.
            Ein Teil wurde bei den Waldläufern verwahrt.

            Einen Teil bekamen die Jäger der Nacht.
            Ein Teil wurde den Priestern anvertraut.

Doch nun galt es, die einzelnen Bruchstücke wieder zu vereinen, um Satin zu bekämpfen, bevor dieser sie in seine grausamen Hände bekam.
Aber wer sollte dieser mutige und ehrenhafte Held sein, den man mit dieser Aufgabe belasten konnte? Wer war Manns genug, diese Strapazen auf sich zu nehmen? Wer schlau genug, um Satins Fallen zu entrinnen?

König Dschangerich wusste genau, wen er mit dieser Aufgabe betrauen würde….DICH!


Weissagung des Orakels: " Nur die Götter wissen, ob du deinen Auftrag erfolgreich beenden können wirst. Ich sehe nur, dass viele schwierige Prüfungen auf dich warten. So wie die Priester wirst auch du meist auf Pfaden wandeln und um die 14km zu bewältigen haben, bevor du dein gewünschtes Ziel erreichst. Mögen die Götter mit dir sein!"

König Dschangerich I. hatte dich auserkoren, um das Unmögliche zu versuchen. Das Schicksal des Ewigen Reiches lag in deiner Hand und dir war klar, dass Eile geboten war, die vier Teile von Alerichs Schild zu vereinen, bevor die Hauptstadt für immer verloren war. 

Nur die Priester selbst wussten, wo jener Schildteil, der ihnen anvertraut worden war, aufbewahrt wurde und da sie den Göttern dienten und keinem weltlichen Herren, würden sie diesen Teil auch nicht einmal dir überreichen, trotz der drohenden Gefahr durch Satins Truppen und auch nicht auf den Befehl des Königs. Die Priester haben sich einst bei den Göttern geschworen, nur jemandem mit reinem Herzen und klaren Verstand dieses wertvolle Gut auszuhändigen. 

Während du noch überlegst, ob trotz mancher Verfehlung dein Herz hierfür rein genug ist, überprüfst du, ob genügend Proviant, Rechenwerk, Griffel und Schreibbrett, Kartenwerk sowie Fackeln in deinen Taschen sind. Mit dem Gefühl des Ungewissen reitest du los und hoffst, dieser Aufgabe gewachsen zu sein. 

Bei N 47° 44.612’ E 016° 29.204’ angekommen steigst du aus dem Sattel und befestigt dein Ross an einem Baum, denn es ist seit jeher Sitte, den Priestern zu Fuß gegenüberzutreten. Beherzt schreitest du voran und bittest um den Beistand derer, die hier in heiliger Erde begraben liegen. Plötzlich erfüllt dich die Erkenntnis, dass du den Berg noch weiter erklimmen musst. Auf deine innere Stimme hörend, begibst du dich nach N 47° 44.514’  E 016° 29.187’.

Dort angekommen beugst du ehrfürchtig dein Knie vor ERZSÉBET und nimmst mit einem stillen Gebet an diesem heiligen Ort tief in dir jene Ruhe und Gelassenheit auf, die du für diese Aufgabe benötigen wirst. Dein demütiger Blick ist zur Erde gerichtet und plötzlich entdeckst du die zwischen Steinen versteckte Nachricht eines Priesters.

Sollten böse Mächte die zweite Station entfernt haben, so bete das Gebet des Waldes, um die Koordinaten für die dritte Station zu finden.
Nord: 2,7 - 1,1 - 4,7 - 6,1 - 18,4 - 3,2
Ost: 5,4 - 16,23 - 8,4 - 11,1 - 5,1 - 10,2 - 11,3

Additional Hints (Decrypt)

C1: Vz Fbpxry (vaxy. Onpxhc)
C2: Hagre Fgrva orvz Trorg, Onpxhc: Mrvyra haq Ohpufgnora, Qrgnvyf vz Yvfgvat
C3: Rgjnf nofrvgf qrf Jrtrf vz Onhz qre Qervsnygvtxrvg, (fu. Yvfgvat)
C4: Nz Onhz qre Yvroraqra
C5: Hagre rvarz trzügyvpura Fvgmcyngm nhf Fgrva
C6: Iba Onhzjhemrya hzenaxg
C7: Orv Onhzjhemrya rva cnne Zrgre uvagre qrz Xerhm nhf Fgrva
C8: Va Fgrvaznhre (fu. Xevfgnyyxhtry)
C9: Uvagre ebg jrvß ebg
CP: Iba Orgba hztrora

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.