Skip to Content

Multi-cache

Weiße Marter

A cache by ak`s Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/5/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Mini-Multi mit großer Dose.

Ein Zeugnis das heute noch an die historischen Beziehungen zwischen dem Stiftland und dem Egerland erinnert, findet man an der Straße zwischen Münchenreuth und Pechtnersreuth.
Das imposante Flurdenkmal an einer mächtigen Linde ist als das "Weiße Marter" weitum bekannt.

Die ca. 5 Meter hohe Säule wurde aufgrund eines Gelöbnisses 1713 von dem Egerer Bürger Johannes Adler gestiftet und hat einen besonderen Hintergrund.
Johannes Adler, ein ehrsamer Egerer Gerber und Brauer, war einmal im Herbst 1712 geschäftlich unterwegs. Als es auf den Abend zuging, wollte er im Gasthaus in Münchenreuth übernachten. Dabei hatten es zwei wüste Gesellen auf ihn, besser gesagt auf seine Geldkatze abgesehen. Sie waren wild entschlossen, den Handelsmann zu überfallen und auszurauben.

Durch das sonderbare Verhalten der Beiden war auch die Magd des Wirtes auf die Strolche aufmerksam geworden und ihr der böse Plan nicht verborgen geblieben. Doch konnte sie den Gast noch rechtzeitig warnen. Sogleich floh dieser aus der Herberge bis an den Waldrand, wo ihn ein dichtes Gebüsch aufnahm. Als die beiden Spitzbuben die Flucht ihres Opfers bemerkt hatten, folgten sie wild entschlossen mit dem Hofhund des Wirtes der Spur des Flüchtenden, der um sein Schicksal bangte. In seiner Not vertraute sich Johannes Adler der heiligen Dreifaltigkeit an und gelobte, an dieser Stelle eine Säule zu stiften, wenn er gerettet würde.

Und das Wunder geschah; der Hofhund verlor an dem Gebüsch die Spur, wohl durch einen Hasen abgelenkt und führte die Verfolger in eine andere Richtung.

So war der Handelsmann gerettet. Bald nach seiner Heimkehr ließ Johannes Adler die Säule errichten.

Zusammen mit der mächtigen benachbarten Linde bildet die "Weiße Marter" ein eindrucksvolles Stiftländer Flurdenkmal, das zum Verweilen einlädt.


Die weiße Marter wurde im Jahre ? ? ? ? erneuert.

Hier nun die Aufgabe:

A = die 4. Ziffer
B = die 3. Ziffer -2
C = die 4. Ziffer -1
D = die 3. Ziffer
E = die 4. Ziffer
F = die 1. Ziffer

Final:
N 50°02. A B C
E o12°17. D E F



Viel Spaß wünschen euch


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

170 Logged Visits

Found it 164     Didn't find it 1     Write note 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.