Skip to Content

<

Totalschaden

A cache by DonFuego Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/8/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein leichter, 2-stufiger Multi in etwas lärmender Umgebung - in memoriam der ersten Autobahn-Opfer der Welt


Totalschaden: In diesem Lastwagen starben am 11. Juni 1934 auf der Autobahn bei Uedorf zwei Menschen. REPRO: GA

Nur die Beifahrerin überlebte

Vor 75 Jahren kam es bei Uedorf zum ersten tödlichen Autobahn-Unfall

Von Ilse Mohr, Bonner General-Anzeiger, 11./12.6.2009

BORNHEIM-UEDORF. Möglicherweise war es damals ein Sekundenschlaf am Steuer. Vielleicht hat sich der 29-jährige Lastwagenfahrer auch nur einen Moment zu lange von dem jungen Mädchen auf dem Beifahrersitz ablenken lassen, das sich in dem Transportfahrzeug eine günstige Mitfahrgelegenheit von Düsseldorf in seine badische Heimat ergattert hatte.

Man weiß es nicht. In jedem Fall ist es schon finster an diesem 11. Juni 1934, etwa eine Stunde vor Mitternacht. Da knallt der mit Papierrollen schwer beladene Laster auf der Autostraße zwischen Bonn und Köln in der Nahe von Uedorf plötzlich gegen das Brückengeländer aus Eisenbeton. Der Fahrer stirbt, erdrückt von seinem Lenkrad.

Der Besitzer des Fernlastwagens machte im Laderaum gerade ein Nickerchen. Beim Aufprall geraten die Papierrollen in Bewegung und donnern auf den Schlafenden. Der 27-Jährige ist sofort tot. Das mitfahrende Mädchen kommt wie durch ein Wunder mit einer Knieverletzung davon. So hat sich der erste tödliche Unfall auf der ersten deutschen Autobahn, der heutigen A 555, abgespielt.

Die beiden 1934 verunglückten Lastwagenfahrer aus dem badischen Villingen sind nicht in der Statistik verschwunden. An ihren Tod erinnert ein Wegekreuz an der Unterführung der A 555 auf dem Wirtschaftsweg, der vom Bornheimer Wasserwerk nach Uedorf führt, parallel zum Uedorfer Weg Richtung Bornheimer Straße. Es wurde aber nicht von Angehörigen errichtet, wie dies heute vielfach geschieht. Familie Toni Schmitz aus Uedorf, der an dieser Gemarkung ein Eierhof gehörte, ließ es 1935 aufstellen.

www.general-anzeiger-bonn.de

Von dem auf dem Sockel des Kreuzes befindlichen Datum ausgehend gilt folgende Formel für die Cache-Location:

Datum = AB.CD.EFGH

N 50° 46.(D+B-C) (D-3*A+C) (D+A-C)
E 007° 01.(A+B+C) (D+B-A) (D-3*A-B)

Einen sicheren und schnellen Fund wünscht Euch
DonFuego

Additional Hints (Decrypt)

[Bitte versucht auf keinen Fall, den Cache von der Autobahn direkt zu erreichen, das ist viel zu gefährlich! Lieber die nächste Ausfahrt nutzen und dann auf dem "Landweg" zum Cache. Neues Finale: stehender, hohler Baumstamm, ca. 3m vom Waldrand entfernt, siehe Spoilerbild!]

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

400 Logged Visits

Found it 377     Didn't find it 4     Write note 9     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 5     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 18 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.