Skip to Content

<

Im Auftrag ihrer Majestät – Der Märchenstuhl

A cache by team-pandora Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/24/2009
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Cache (zwei Stages + Final) im Dienste der Blaublütigen zwischen der Steinburg und dem Bismarckturm. Wer die Sache als Rundweg (ca. 5km) angehen will, kann in der Nähe von Stage 1 parken, Lauffaule können ihr Auto auch grob in der Richtung aller Stationen am Reußenweg abstellen.
Stage 2 ist mit einem freiwilligen Fotolog verbunden ...

Update 9.5.2013: Am Final muss nun kein Stein mehr bewegt werden ...
Update 20.12.2014: Aus Nässeschutzgründen wurde von Small auf Mikro umgestellt ...

Freifrau Agnata Eva von und zu Steinburg und Unterdürrbach gehörte einst sicherlich zu den klügsten Köpfen im Würzburger Raum. Doch obwohl sie frühzeitig einen Teil ihres nicht unerheblichen Vermögens in Aufbaupräparate und indische Wundertinkturen investierte, gelang es ihr nicht, der Demenz auf Dauer zu entkommen. Diese erschien allerdings nicht langsam schleichend, sondern innerhalb einer Woche, nämlich der der Umstellung auf den Euro. Die damals Mitachtzigerin verlor ihren Verstand bei dem Blick auf ihren fast halbierten Kontostand (der allerdings noch immer sechsstellig war). Obwohl die nicht zu unterschätzende Anzahl möglicher Erben bis heute auf einen „schnellen, aber qualvollen Tod“ wartet (Mitmenschlichkeit gehörte nie zu Agnatas Stärken), leitet die Freifrau die familiären Angelegenheiten mit eiserner Hand, wobei die Logik jedoch immer öfter auf der Strecke bleibt.
Nicht außergewöhnlich ist hierbei, dass die alte Dame, wenn sie nicht ihr Personal oder ihre Familie malträtiert, die meisten Tage geistig in den glücklichen Jahren der Reichs-, Renten und Deutschen Mark verweilt. Während dieser Beschäftigung erinnerte sie sich zufällig während des Genusses eines extraweichen Gelee-Royal-Toastbrotes an ihre früheste Kindheit. Schwelgend und nostalgischen Sinnes kam ihr hierbei - während zur Freude des Personals das Gelee Royal auf den Eichenfußboden tropfte - der Gedanke an ihr damaliges Kindermädchen Laurencia Henriqua und deren Märchenstuhl, auf dem jene junge Spanierin dem kleinen verzogenen Mädchen Stunde um Stunde Märchen aus aller Welt vorlas. Und eben diese Erinnerung bringt bis heute das nähere Umfeld der Freifrau um den Verstand, da sie sich in den Kopf gesetzt hat, diesen alten und längst vergessenen Sessel aufzufinden. Dummerweise war das damalige Personal längst dahin oder in einem noch schlechteren Zustand als die Matriarchin, und die Familie konnte oder wollte nicht helfen. Zu Laurencia Henriqua brach der Kontakt längst ab, nachdem diese es wagte, der 15jährigen Agnata zu erklären, dass die spanischen Frauen die schönsten der Welt seien (Agnata veranlasste die Kündigung und trieb ihr Kindermärchen vom väterlichen Anwesen und in die Zwangsprostitution).
Nachdem der Sessel nicht auffindbar war, veranlasste die Freifrau eine Séance zu den Kosten des Jahreseinkommens eines Normalsterblichen durch ein bekanntes rumänisches Medium. Allerdings waren auch hier die Ergebnisse nicht wirklich zufriedenstellend: Laurencia hege noch im Jenseits einen tiefen Groll, was die Sitzung erschwere (das Honorar des Mediums wurde erhöht), die Tote habe die Familie von und zu Steinburg und Unterdürrbach verflucht (so lasse sich nach Agnata der Euro erklären), der Stuhl sei fast hinüber und noch in der Nähe der Steinburg, aber es liege nicht im Sinne einer stolzen, wenn auch verstorbenen Spanierin, dessen Fundort genauer zu erläutern. Kurzum: Die Freirau verlor eine Menge Geld, gewann aber keine rettende Einsicht, was ihre Laune deutlich verschlechterte.
Um eben diese zu heben, entschieden sich die möglichen Haupterben völlig uneigennützig, die Suche nach dem Märchenstuhl voranzutreiben und professionelle Schatzsucher einzuweihen.

Hinweise zum Suchen:

- Hinweise für den freiwilligen Fotolog und zum Finden des Finals erhaltet ihr an Stage 1 (Stift!)
- Je nach Wetterlage / Tageszeit ist eventuell eine Taschenlampe hilfreich.
- Auf die Ausgehuniform ist zu verzichten.
- Zwar liegt die Uniklinik recht nahe, aber Nachtsucher sollten sehr vorsichtig sein ...
- An Sonn- und Feiertagen dürfte es eher stressig sein, den Cache zu heben, da die Steinburg bekanntlich ein Touristenmagnet ist.
- Bitte keine Fotos, die den gesamten Ort des Märchenstuhl-Versteckes zeigen!

Additional Hints (Decrypt)

Fgntr 1: Avpug Ubym

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

356 Logged Visits

Found it 320     Didn't find it 3     Write note 20     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 140 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.