Skip to Content

<

Schutzfelsen Pentling

A cache by Team sissifalke Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/10/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Schutzfelsen Pentling

Der Schutzfelsen bei Pentling - auch Hoppefelsen genannt - war namengebend für eine bis dahin unbekannte Gesteinsabfolge. Sande und bunte Tone der so genannten Schutzfelsschichten sind die ältesten kreidezeitlichen Sedimente in diesem Gebiet. Sie wurden in der Unterkreide nach einer langen Sedimentationspause abgelagert.

Er ist Bestandteil des Naturschutzgebiets "Max-Schultze-Steig", einem der ältesten Schutzgebiete Bayerns.



Geologie und Landschaft

Während der Zeit des Oberen Jura lagen weite Teile Süddeutschlands im Bereich eines tropischen Flachmeeres, an das sich im Süden ein offener Ozean anschloss. In diesem Flachmeer entstanden die mächtigen Kalk- und Dolomitgesteine, die heute die Frankenalb bilden. Am Ende des Jura wich das Meer weit nach Süden zurück, aus dem Flachmeerbereich wurde Festland. Während der folgenden 40 Millionen Jahren, in der Unterkreide, herrschten tropische Verwitterung und Abtragung vor. Die Kalke und Dolomite der heutigen Albtafel verkarsteten tiefgründig. Es entstand eine Landschaft, wie man sie aus heutigen tropischen Karstgebieten kennt. Der steile Uferhang der Donau im Bereich des Schutzfelsens lässt die geologische Gliederung deutlich erkennen: der untere, steilere, mit schroffen Felstürmen versehene Hang ist in den Weißen Jura (Malm) eingeschnitten, der weniger stark geneigte Oberhang in die Kreide.

In der Felswand am Schutzfelsen befindet sich die Schutzfelsenhöhle, eine etwa dreizehn Meter breite, bis fünf Meter tiefe und etwa vier Meter hohe Halbhöhle. Das Dach des Felsüberhanges besteht aus ???, darunter liegen in einer ehemaligen Karstsenke im Massenkalk die kreidezeitlichen Schutzfelsschichten.

Geschichte

Auf dem Schutzfelsen wurde 1790 die Regensburgische Botanische Gesellschaft gegründet. Bereits zwei Jahre später wurde zur Erinnerung an das denkwürdige Ereignis eine Gedenktafel angebracht. Ihr in französischer Sprache abgefasster Text lautet in Übersetzung:

"David Heinrich Hoppe - überrascht von einem heftigen Gewitter während einer seiner botanischen Exkursionen - suchte unter diesen Felsen Schutz - die er Schutzfelsen genannt hat - und - die Botanische Gesellschaft von Regensburg - die er im Mai 1790 gründete - hat ihm aus Anerkennung - diese von Flora begünstigte Gegend geweiht - F.G. de Bray - C. Duval."

Am 12. Mai 2006 wurde das Altmühltal als Nationaler Geotop ausgezeichnet und erhielt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung das Recht, das Logo "planet erde - Welt der Geowissenschaften" zu führen.



Bitte beantwortet folgende Fragen:

1. An der Infotafel ist die Rede von Schutzfelsschichten, benenne diese.

2. Aus welchem Gestein besteht das Dach des Felsüberhanges über der Halbhöhle?

3. Fotos – als Ergänzung zu den Aufgaben sind wieder erlaubt und von uns als Logbedingung gewünscht. Bitte ladet ein Foto mit euren CACHERNAMEN auf einen Zettel oder gern auch von euch und im Hintergrund den Schutzfelsen in eurem Onlinelog hoch.


Die korrekten Antworten gelten dann als Logberechtigung!
Schickt eine Mail mit euren Antworten an sissifalke@arcor.de
Nach dem Absenden der Antworten könnt ihr gleich loggen, falls etwas nicht in Ordnung ist, melden wir uns.
Ihr braucht nichtunsere Logfreigabe abwarten!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei dieser geologischen Entdeckungsreise!

Hat euch eure Reise gefallen, freuen wir uns natürlich über einen Favoritenpunkt.

Team sissifalke


Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.