Skip to Content

<

Geotop "Lechfall"

A cache by sissifalke Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/23/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Der Lechfall

Der Geotop Lechfall bei Füssen erschließt ein im bayerischen Alpenraum einmaliges Naturdenkmal. Eindrucksvoll stürzen sich die aus den Alpen gespeisten Wassermassen des Lechs zwölf Meter in die Tiefe. Unterhalb des Wasserfalls verengt sich der Flusslauf und tritt in die Lechschlucht ein, die der Lech im Laufe von Jahrtausenden in den Fels gegraben hat. Die Lechschlucht ist die einzige im gesamten bayerischen Alpenraum, durch die ein größerer Alpenfluss noch frei und von Menschenhand ungehindert fließen kann.

Geologie

Vor 12.000 Jahren unserer Zeitrechnung ging im Ostallgäu die letzte Eiszeit - Würmeiszeit - ihrem Ende entgegen. Mit dem Rückzug des Lechgletschers blieben gewaltige Massen von Kies und Geröll zurück und es bildete sich nach dem Abschmelzen der Eismassen ein großer See, der den gesamten Pfrontener Talboden bedeckte. Gespeist wurde der See von den Wassern des Lechs, der Ach und der Vils.

Beim heutigen Lechfall in Füssen fielen die Wassermassen 100 m tief in den Füssener See. Nachdem sich der Lech in jahrtausend langer Arbeit einen Durchlass durch den Fels gegraben hatte, konnten die Wasser aus dem Pfrontener See allmählich abfließen. Breit öffnet sich seither das Pfrontener Tal - von Nord nach Süd um 45 m abfallend.

Einschnitt des Lech durch den Lusaltenfelsen

Der Fels besteht aus Kalkstein und Dolomitgestein und wird dem Oberen Ladin (um 235 Millionen Jahre) in der Mittleren Trias zugeordnet. Die sogenannten Wettersteinkalke wurden in einem flachen Meer in einem frühen Stadium der Alpenentstehung gebildet. Sie sind im weitesten Sinne den Riffgesteinen zuzuordnen und wurden hauptsächlich von Korallen, Schwämmen und Kalkalgen aufgebaut. Ein altes Sprichwort sagt: 'Jeder Tropfen höhlt denStein' und beschreibt damit exakt die Fähigkeit des Wasser, allein durch die Kraft des Fließens auch größte und härteste Hindernisse im Laufe der Zeit aus dem Weg zu räumen. Beschleunigen lässt sich dieser Vorgang durch sogenannte Erosions-Waffen': Flüsse in Gebirgen führen aufgrund der dort herrschenden starken Verwitterung und Abtragung meist große Mengen an Sand- und Geröllfracht mit sich. Diese wirken ähnlich einem Sandstrahlgebläse und tragen durch die Schleifwirkung dazu bei, dass sich Flüsse auch in härtesten Fels in geologisch gesehen relativ kurzen Zeiträumen tief einschneiden können.

Bedeutung des Lechfall

Es wurden schon im 18. Jahrhundert Ableitungsstollen zum Betrieb von Mühlen in den Felsen gesprengt, die seit Anfang des 20. Jahrhunderts zur Stromgewinnung verwendet wurden.

Um dieses eindrucksvolle Naturereignis zu erhalten, erteilte das Landratsamt Ostallgäu 2003 die Bewilligung zur Ableitung und Wiedereinleitung von maximal 72 m³ Wasser aus dem Lech zwecks Wasserkraftnutzung.

Der Lechfall hat insofern eine große Bedeutung für Füssen, weil er mit seiner eindrucksvollen Erscheinung ein einzigartiges Naturdenkmal in Deutschland und ein großer Anziehungspunkt für Touristen ist.

Der über die Schlucht führende "Maxsteg" ist nach König Maximilian II. benannt, zu dessen Gedenken auch eine Büste in der gegenüberliegenden Felswand errichtet wurde.

Bitte beantwortet folgende Fragen:

1. Über wie viele Treppen stürzt der Lechfall mit seinen Wassermassen in die Tiefe.

2. Wie viele Hochwassermarkierungspunkte kannst du von der Mitte des Maxsteges an der gegenüberliegenden Felswand erkennen?

3. Benenne genau die "niedrigste" HM.

4. Das berühmte Foto! Dieses ist ja bekanntermaßen keine Logbedingung mehr, also nennen wir es "Owner-Wunsch". Macht ein schönes Foto im Hintergrund der Lechfall.

Die korrekten Antworten gelten dann als Logberechtigung!
Schickt eine Mail mit euren Antworten an sissifalke@arcor.de

Nach dem Absenden der Antworten könnt ihr gleich loggen, falls etwas nicht in Ordnung ist, melden wir uns.
Ihr braucht nicht  unsere Logfreigabe abwarten!
 
Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei dieser geologischen Entdeckungsreise!
Team sissifalke


The Lechfall

The Geotop Lechfall is nature reserve located in the Bavarian alpine region. Impressively the deluge of water of the Lechs are falling twelve meters deep from the alps fall into the Lech. Underneath the waterfalls the river course narrows itself and enters into the Lechgorge, which the Lech dug from a period of thousands of years into the rock. The Lechgorge is the only one in the entire Bavarian alpine region, by which a larger alpine river can still flowl freely and from human hand unhindered.

Geology

12,000 years ago in the last ice age - Würm ice age - approached to its time calculation in the Ostallgäu. Because of the retreat of the Lech glacier enormous masses of gravel and rubble stayed there and it formed after the melting of the ice masses a large lake, which covered the entire Pfrontener valley ground. The lake was fed from the water of the Lech, the oh and the Vils. With today's Lechfall the deluge of water fell 100l deep into Füssener lake. After the Lech had dug itself a passage into the rock, the water gradually flow off from the Pfrontener lake. Since then the Pfrontener broadly opens into the valley - from north to south with a slope of around 45 m.

The cut of the Lech through the Lusaltenrock

The rock consists out of limestone and dolomite rock and the upper Ladin (around 235 million years) in the middle Trias. The so-called rant-lime wash were formed in a flat sea in an early stage of the alpine. They are to be assigned in the broadest sense to the reef rocks and were mainly developed of Korallen, sponges and lime algae.

An old proverb says: ' Each drop excavates the stones' and describes thereby accurately the ability of the water by the power of flowing to vacate large and hard obstacles in the course of the time from the way. You can accelerate this procedure by so-called Erosions-guns': Rivers in mountains usually leave large quantities of sand and rubble due to the dominant strong decomposition and demolition. These work similarly due sand radiation blower and contribute to abrasion by the fact that the rivers cut deeply into the hardest rock in a geological short period of time.

Meaning of the Lechfall

Mills were already in operation as the 18 century came in since the beginning these have been use for power generation. In order to use this impressive natural occurrence the district administration office of Ostallgäu received in 2003 the grant for the derivative and reinjection of a maximum of 72m of water from the Lech for use of hydroelectric power. Century for power generation were used. In order this impressive natural occurence too received, given the district administration office Ostallgäu 2003 the grant for the derivative and reintroduction from maximally 72 m ³ water from the Lech for use of hydroelectric power.

The case Lechfall has so far a great importance for Füssen because it is with its impressive appearance a unique natural monument in Germany and a major attraction for tourists.

In leading through the canyon Maxsteg it is named after King Maximilian II, it was erected because of his memory there is a bust in the opposite direction of the cliff face.

Please answer the following questions:

1. Approximately how many stairs fall into the depth?

2. How can you recognize the many flood mark points from the center of the max bar by the opposite cliff?

3. Designate exactly "the lowest "HM.

4.  The famous photo!

This is indeed known to be no more Log conditions, so we call it "Owner-wish". Please take a nice picture with the “Lechfall” in the background.


The correct answers are as Log-requirement.
Send an email with your answers to 
sissifalke@arcor.de

After submitting the answers can log their equal, if not something is wrong, we'll get.
You need not wait for our Log-requirement.

Enjoy this geological expedition very much and good luck!

Team sissifalke


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

3,450 Logged Visits

Found it 3,417     Didn't find it 6     Write note 26     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2,394 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.