Skip to Content

<

Ursaurierfundstelle "Bromacker"

A cache by Team sissifalke Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/28/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Ursaurierfundstätte "Bromacker"

Am Bromacker bei Tambach-Dietharz in Thüringen ist die bedeutendste Fundstätte für primitive Landwirbeltiere aus der Zeit des Perm außerhalb der USA.

Geologie

Der Nationale GeoPark Thüringen Inselsberg - Drei Gleichen steht unter dem Motto "Auf den Spuren von Pangaea". Die Gesteine und geologischen Aufschlüsse im Geopark bezeugen die Entstehung des Superkontinentes Pangaea und seiner Entwicklung von den Anfängen bis zu seinem Zerfall. Der Bromacker liegt im Tambacher Becken im Thüringer Wald. Die hier bisher gefundenen Wirbeltiere stammen aus zwei jeweils etwa einen Meter dicken Tonschichten innerhalb der Sandsteinbänke der Tambach-Formation (Rotliegend). Dieser rötlich-braune gleichkörnige Feinsandstein mit Schrägschichtungskörpern teilt die Ton- Siltlagen in mehrere Bänke.

Grabungsarbeiten

Vor über 100 Jahren fanden Arbeiter des Steinbruches am Bomacker Platten mit Fußabdrücken urzeiltlicher Tiere. Die Fossiliensuche im Oberrotliegenden der Permzeit gilt allgemein als nicht erfolgreich. Die Entdeckung der bedeutendsten Ursaurierfundstätte außerhalb der USA, am Bromacker, gelang 1973 dem Gothaer Paläontologen Dr. Theodor Martens. Gemeinsam mit Wirbeltierpaläontologen aus den USA und weiteren Spezialisten erfolgen seit 1993 umfangreiche Grabungsarbeiten und die wissenschaftliche Auswertung der thüringischen Funde. Bei sogenannten "Ausgrabungen" am Bromacker werden zentimeterweise tonige Platten abgehoben, die in unregelmäßigen Abständen die festen Sandsteinbänke des Rotliegenden durchziehen. Die Knochenteile und Skelette befinden sich nur in diesen weicheren Schichten. Dabei gräbt das internationale Paläntologenteam in 295 Millionen Jahre alten Gesteinschichten.

Erläuterung

Im Zeitalter der Ursaurier sah die Erde noch völlig anders aus. Es gab keine Gräser, Blütenpflanzen, Dinosaurier, Vögel oder Säugetiere. Der Atlantische Ozean existierte noch nicht. Europa bildete mit Nordamerika und den anderen heutigen Kontinenten eine riesige Landmasse, die als Superkontinent Pangäa bezeichnet wird. Diese Erkenntnis wurde neuerdings auch durch die Entdeckung "nordamerikanischer" Ursaurierformen am Bromacker bestätigt. Tiere und Pflanzen besiedelten das heutige Nordamerika in gleicher Weise wie Europa.

Ursaurier sind nicht zu verwechseln mit den Dinosauriern. Denn Dinosaurier lebten erst circa 100 Millionen Jahre später. Die Funde der Ursaurier lassen uns zurückblicken in eine Zeit vor 300 Millionen Jahren.

Bitte beantwortet folgende Fragen:

1. Nenne ein Sedimentgestein der "Tambacher Folge"?

2. Welches Original Skelett des "Tambacher Ursaurier" findest du auf einer der Infotafeln abgebildet?

Beide Antworten erhältst du an den Informationstafeln am Parkplatz.

3. Das berühmte Foto! Dieses ist ja bekanntermaßen keine Logbedingung mehr, also nennen wir es "Owner-Wunsch". Macht ein schönes Foto.

Die korrekten Antworten gelten dann als Logberechtigung!
Schickt eine Mail mit euren Antworten an sissifalke@arcor.de
Nach dem Absenden der Antworten könnt ihr gleich loggen, falls etwas nicht in Ordnung ist, melden wir uns.
Ihr braucht nichtunsere Logfreigabe abwarten!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei dieser geologischen Entdeckungsreise!

Hat euch eure Reise gefallen, freuen wir uns natürlich über einen Favoritenpunkt.

Team sissifalke


Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.