Skip to content

<

Flossenbürger Granit

A cache by Hexer123 adopted from unendlichT Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/30/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Earthcache - Flossenbürger Granit




Folgende Caches können sehr gut mit diesem Earthcache verbunden werden:
The following caches can be combinated with the earthcache
Burg Flossenbürg
Granit III

Nicht weit weg und auch geschichtsträchtig oder sehenswert:
Not far away and very rich in history or worth seeing:
KZ Flossenbürg
Mittelpunkt Mitteleuropas


Deutsche Version (english version below!)



Quelle des deutschen Texts (folgende 3 Absätze): LFU Bayern
(http://www.lfu.bayern.de/geologie/geotope_schoensten/73/index.htm)
Quelle des englischen Texts weiter unten: selbst übersetzt

Der Flossenbürger Granit
Im Zuge der "Variszischen Gebirgsbildung" kollidierten vor rund 300 bis 350 Millionen Jahren mehrere Kontinente. Dabei wurden manche Gesteine tief in die Erdkruste versenkt und heizten sich dort auf. Teile schmolzen dabei und stiegen als flüssige Magmen innerhalb der Erdkruste nach oben. In mehreren Kilometern Tiefe blieben sie stecken und erstarrten zu Graniten. Große Mengen derartiger magmatischer Gesteine bildeten sich vor allem in der Spätphase der Gebirgsbildung, zur Zeit des Karbons. Später wurde das Gebiet stark gehoben, durch die gleichzeitige Erosion gelangten die Granite an die Erdoberfläche. Der "Nordoberpfalz-Pluton" ist ein rund 50 x 20 km großes Gebiet, das überwiegend aus diesen magmatischen Gesteinen aufgebaut ist. Hier kommen sehr viele verschiedene Granitkörper vor, die sich durch ihr Alter und ihr Aussehen unterscheiden.

Was ist hier zu sehen?
Am Schlossberg gibt es im Flossenbürger Granit mehrere alte Steinbrüche und natürliche Aufschlüsse, die eindrucksvolle Einblicke in den inneren Aufbau des Berges erlauben. Auffällig sind dabei die mehr oder weniger parallel zur Oberfläche orientierten Klüfte. Sie verlaufen also konzentrisch um den Berg herum. Dies ist besonders eindrucksvoll im Steinbruch auf der Westseite des Schlossbergs zu sehen.

Wie sind die "Zwiebelschalen" entstanden?
Granite erstarren in der Erdkruste unter hohem Druck. Wenn der Gesteinskörper später durch Hebung und Abtragung der überlagernden Gesteine an die Erdoberfläche gelangt, verändern sich die Druck- und Spannungsverhältnisse, denen er unterliegt, stark. Es entstehen Klüfte, die für die Teilbarkeit des Granits verantwortlich sind. Beim Flossenbürger Granit sind diese "Lagerklüfte", die etwa parallel zur Erdoberfläche verlaufen, besonders deutlich ausgeprägt. Ihr Abstand zueinander nimmt mit der Nähe zur Erdoberfläche deutlich ab, während die Trennflächen in größerer Tiefe (noch) nicht entwickelt sind. Dies deutet darauf hin, dass diese Klüfte durch die Druckentlastung entstehen.


Frage 1: Vor wieviel Mio. Jahren erstarrte der „Flossenbürger Granit“ ?

Frage 2: Wie nennt man das Abplatzen des Gesteins entlang des Kluftsystems?

Frage 3: Wie werden „Metamorphische Sedimente“ auf der Karte abgekürzt?

Foto: Mache zusätzlich zu den Fragen ein Foto von dir und/oder deinem GPS/Handy an der Location. Diese Logbedingung ist seit dem 10.06.2019 auch wieder verpflichtend. Bitte achte darauf, dass durch das Foto keine Antworten verraten werden!

Bitte schickt die Mail mit den Antworten über mein Geocaching-Profil und es kann auch sofort geloggt werden. Bei falschen Antworten behalte ich mir aber vor, den Owner anzuschreiben, oder den Log zu löschen.




English Version


The „Flossenbürger Granit“
Due to the „varistic orogenesis“ the continents collided approximately 300 to 350 years ago. During this process some rocks were pressed deep in the earth crust and heated up. Some parts melted and as a consequence ascended as liquid magma inside of the earth crust. In some kilometers of depth they become stuck and freezed to granit. A big amount of this kind of magmatic rocks formed mainly in the late phase of the orogenesis, in the time of carbon. Later this area was highly lifted and because of the coeval erosion, the granits got up to the earth´s surface. The “Nordoberpfalz-Pluton” is an area about 50 x 20 km wide, that mainly consists of this magmatic rocks. Many granits can be found, which vary in their age and look.

What can be seen here?
At the „Schlossberg“ in the „Flossenbürger Granit“ there are more old stone quarries that allow impressive insights into the inner construction of the rock. Noticeable are the parallel to the earth surface orientated fissures. So they make their way concentric around the mountain. This can be seen very impressively in the stone pit at the west side of the “Schlossberg”.

The way the „onion skins“ were formed.
Granits freeze in the earth crust under high pressure. When the stone gets up to the earth surface as a result of elevation an erosion, the pressure and stress ratios he is liable to change heavily. As a fact of this, fissures are formed, which are responsible for the granit´s cuttability. At the “Flossenbürger Granit” this phenomena called “Lagerklüfte” which make their way parallel to the earth surface, is notable highly distinctive. Their gap diminishes the more they come up to the earth surface, as the separation planes are (still) not formed in a larger depth. This is a sign, that this fissures are formed due to the pressure release.

To fulfill the requirements of an earthcache, please answer the following questions:

Question 1: How many mio years ago did the “Flossenbürger Granit” approximately freeze?

Question 2: How do you call the flaking of the rock along the network of fissures?

Question 3: What is the abbreviation for the “Metamorphic Sediments” on the map ?

Photo: In addition to the questions, take a photo of you and / or your GPS / Smartphone at the location. This log condition has been mandatory again since June 10th, 2019. Please make sure that the photo does not reveal any answers!

Please send the answers vir my Geocaching profile and you can of course log immediately. But in case of wrong answers I reserve my right to write the owner or delete the log.



Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.