Skip to Content

<

Steinerne Rinne bei Rohrbach

A cache by Team sissifalke Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/12/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Steinerne Rinne bei Rohrbach

Einführung

Die Quelle der Steinernen Rinne hier bei Rohrbach entspringt zwischen Opalinuston und Eisensandstein (Braunjura). Das stark kalkhaltige Wasser hat im Laufe von Jahrhunderten den Kalk tuffartig abgesetzt und einen langen Damm gebildet. Der vielfach gewundene Damm endet an einem größeren Bächlein. Die Rinne befindet sich in einem Laubwald, der eine üppige Bodenflora aufweist. Wasserfälle und Seen im Kleinformat unterbrechen den schnellen Lauf des Wassers. Besondere Bedeutung kommt dabei auch der Mitwirkung von Pflanzen, insbesondere Algen, zu. Ein großer Teil des hier entstandenen Tuffes dürfte anorganisch entstanden sein. Recht intensiv ist die Tuffbildung dort, wo das Wasser besonders stark in Bewegung ist, da hier die Mischung des Wassers mit Luft besonders ausgiebig ist und dabei sehr viel CO2 an die Luft abgegeben wird und es zur Kalkfällung kommt.

Entlang der "Steinernen Rinne" wurde ein Bohlenweg angelegt, so dass man dem Wasserlauf bequem von der Quelle bis zur Mündung folgen kann. Zwei Orientierungstäfeln geben nähere Erläuterungen.

Entstehung

Steinerne Rinnen entstehen durch Abscheidung von Kalk aus fließendem Wasser. Dadurch erhöht sich das Bachbett. Die Quelle bei Rohrbach ist eine Überflutungsquelle mit niedriger Temperatur und einem hohen Anteil an gelösten Kalkverbindungen. Dieses harte, hydrogenkarbonathaltige Wasser fällt Kalk aus, wenn es Kohlensäure abgibt. Der größte Teil des Tuffdames ist so -anorganisch- entstanden. Am besten bildet sich Tuff dort wo das Wasser stark bewegt und daher am meisten mit Luft gemischt wird. Der durch Kohlensäureabgabe an Luft gefällte Kalk lagert sich besonders an Moosen ab. Daneben spielt die von Pflanzen bewirkte -phytone- Tuffbildung eine wichtige Rolle. Drei Möglichkeiten der Kalkfällung werden dabei unterschieden. Pflanzen, vorzugsweise Moose, vergrößern die Fläche, an der Wasser mit Luft in Berührung kommt. Der durch Moose gebildete Tuff ist locker und großporig. Außerdem entziehen Pflanzen zu Ihrer Ernährung (Assimilation) dem Wasser Kohlesäure. Algen und Unterwaserpflanzen können darüber hinaus Kohlensäure aus dem Calciumhydrogenkarbonat abspalten. Die gefällten Kalkkristalle verkrusten die Algen, bis Teile der Pflanzen absterben. Der so entstandene Tuff ist dicht und wenig wasserdurchlässig. Er bildet die Auskleidung des Bachbettes. Die "Steinernen Rinnen" stellen eine geologische Besonderheit dar. Der Normalfall ist, dass das Erdreich durch das fließende Wasser abgetragen wird. Bei der "Steinernen Rinne" geschieht jedoch genau das Gegenteil. Vorwiegend an Waldhängen sammelt sich in unterirdischen Becken kalkreiches Wasser. Eine Tonschicht verhindert sein weiteres Versickern. Sobald nun das Wasser an die Oberfläche tritt, bildet sich aus dem Sauerstoff der Luft und dem kohlensauren Kalk des Wassers der sogenannte Kalktuff. Dieser überzieht dann Moose und Ästchen, wodurch im Laufe von vielen Jahren ein Damm gebildet wird. Auf diesem läuft in einer Rinne das kalkreiche Wasser des Bächleins dahin.

Vorkommen

Steinerne Rinnen sind seltene Geotope (geologische Naturdenkmäler), die eine Beschreibung aus der Uni Erlangen für Bayern 12 mal registriert, bevorzugt an den Karsträndern der Fränkischen Alb (geologische Jurazeit) und am nördlichen Alpenrand.

Um dieses Naturdenkmal vor Schaden zu bewahren, werden alle Besucher gebeten den Damm nicht zu betreten oder zu beschädigen.

Bitte beantwortet folgende Fragen:

1. Welche beiden Lebewesen sind auf der Informationstafel benannt, deren Lebensraum vorwiegend in der Steinernen Rinne zu finden ist?

2. Schätze die Länge und Höhe des Dammes der "Steinernen Rinne" am Hang.

3.  Nenne 3 Faktoren welche das Wachstum der "Steinernen Rinne" beeinflussen!

4. Das berühmte Foto! Dieses ist ja bekanntermaßen keine Logbedingung mehr, also nennen wir es "Owner-Wunsch". Macht bitte ein schönes Foto von euch im Hintergrund die steinerne Rinne.

Die korrekten Antworten gelten dann als Logberechtigung!
Schickt eine Mail mit euren Antworten an sissifalke@arcor.de
Nach dem Absenden der Antworten könnt ihr gleich loggen, falls etwas nicht in Ordnung ist, melden wir uns.
Ihr braucht nichtunsere Logfreigabe abwarten!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei dieser geologischen Entdeckungsreise!

Hat euch eure Reise gefallen, freuen wir uns natürlich über einen Favoritenpunkt.

Team sissifalke


Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.