Skip to Content

<

Lautenfelsen

A cache by jack+sally Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/16/2010
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:











An den angegebenen Koordinaten befindet sich das Gipfelkreuz des Lautenfelsen“.

Der Lautenfelsen liegt oberhalb des Gernsbacher Stadtteils Lautenbach. Die rund 300 Millionen Jahre alte Granitfelsengruppe ist als geologisches Naturdenkmal anerkannt. Mit seiner Höhe von 610 m üNN bietet der Aussichtspunkt des Lautenfelsens bei klarer Sicht einen wunderschönen Fernblick in die Rheinebene bis zu den Vogesen und der Südpfalz. Man erreicht die Lautenfelsen von Lautenbach aus auf einem etwa 2 Kilometer langen stetig ansteigenden gut befestigten Wanderweg.

An der Spitze der Felsengruppe kann man die beginnende Wollsackverwitterung erkennen. Die Wollsackverwitterung ist eine besondere Form der Verwitterung von Gesteinen. Durch das Zusammenwirken von physikalischen und chemischen Prozessen entstehen bei der Wollsackverwitterung kantengerundete Gesteinsblöcke, die wie Kissen, Matratzen oder eben wie Wollsäcke übereinander gestapelt liegen. Der bildliche Begriff "Wollsack" leitet sich dabei von mit Wolle gefüllten groben Säcken ab.

Der am Lautenfelsen vorkommende Granit, liegt im Nordschwarzwald und ist Teil des Nordschwarzwälder Granitmassivs, zu dem auch Bühlertalgranit und Wildbadgranit zählen. Das Hauptverbreitungsgebiet des Granits an der Oberfläche ("Ausbiss") liegt in den Landkreisen Calw und Rastatt. Das wichtigste Steinbruchgebiet der am Lautenfelsen vorkommenden Granitart lag früher im mittleren Murgtal bei Forbach. Heute wird er nur noch bei Raumünzach abgebaut.

Das Eindringen der Gesteinsschmelze, die später zum Granit erkaltete, fand in der asturischen Phase der variskischen Gebirgsbildung statt. Die asturische Phase wird stratigraphisch etwa an die Grenze Westfal/Stefan des Oberkarbons datiert. Damit ist der am Lautenfelsen vorkommende Granit etwa 305 Millionen Jahre alt. Seine Grobkörnigkeit deutet auf ein verhältnismäßig langsames Erkalten der Schmelze hin.

Um diesen Earthcache zu loggen beantworte bitte die untenstehenden Fragen, die mithilfe der Info-Tafel (kurz vor dem Lautenfelsen) beantwortet werden können.

Es wäre schön, wenn Ihr ein Foto von euch oder dem Lautenfelsen zum Log hochladen würdet.

Frage 1:
Wie wird der dort beschriebene Granit bezeichnet?

Frage 2:
Wie heißt der Reim, in dem die drei unterschiedlich gefärbten Mineralien genannt werden, die in diesem Granit enthalten sind?

Wenn Ihr die Antworten an uns geschickt habt, könnt Ihr sofort loggen und braucht nicht mehr auf eine Logfreigabe warten. E-Mail-Adresse: jack-und-sally@t-online.de





At the coordinates above there is the summit cross of the "Lautenfelsen".

The "Lautenfelsen" is provided above "Lautenbach" a quarter of Gernsbach. The about 300 million year old granite rock group is recognized as a geologic natural monument. You can reach the Lautenfelsen on an about 2 kilometers long footpath from Lautenbach. With his height of 610 m üNN the lookout of the Lautenfelsen with clear view offers a wonderful distant look in the Rhine valley up to Vosges Mountains and the Südpfalz.

At the head of the rock group you can see the beginning "woollen bag decomposition". The woollen bag decomposition is a special form of the decomposition of rocks. By the cooperation of physical and chemical processes, results by the wollen bag decomposition edge-circular blocks of stone.

The granite of the Lautenfelsen, is a part of the granite massif from the north blackforest to which also "Bühlertalgranit" and "Wildbadgranit" count. The main distribution area of the granite in the surface ("Broke") are in the administrative districts Calw and Rastatt. The most important stone quarry area of the granite was in the past in the middle Murgtal near Forbach. Today he is dug in a stone quarry area in Raumünzach.

To log these Earthcache please answer the following questions with the help of an info board nearby.

We would be happy if you take a picture of yourself at the „Lautenfelsen“ (or with you at the Lautenfelsen) and if you upload it to your log.

Question 1:
How is the granite called whitch is described on the info board?

Question 2:
How is called the rhyme in which three differently coloured minerals are called (which are included in this granite)?

You can log immediately if you have sent us the answers.
E-Mail-Adress: jack-und-sally@t-online.de

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

160 Logged Visits

Found it 159     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 144 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.