EarthCache

9101 Meter

A cache by 3.hand Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/23/2010
In Bayern, Germany
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



9 1 0 1   M e t e r

-  D i e   K o n t i n e n t a l e   T i e f b o h r u n g   -



Image Hosted by ImageShack.us


Ihr seht die größte Landbohranlage der Welt.



Tiefbohrungen - Schlüssel zum Verständnis der Erde


Ende der 60er Jahre begannen Geowissenschaftler mit der Erforschung der Ozeanböden von Bohrschiffen aus. Die Ergebnisse dieser Tiefseebohrungen führten zu einem grundsätzlichen Wandel vom Bild der Erde. Die Geologen hatten entdeckt, daß die äußere Schale der Erde, die sogenannte Lithosphäre, aus ca. 120 km dicken Platten besteht. Angetrieben durch Wärmeströme im Erdmantel verändern sie ihre Lage ständig. An untermeerischen Rücken in der Mitte der Ozeane entsteht laufend neue ozeanische Erdkruste. Am Rand der Kontinente in "Verschluckungs-Zonen" sinkt ältere, erkaltete Kruste zurück in den Erdmantel. Daher kann nur max. 200 Millionen Jahre alter Ozeanboden gefunden werden. Die Kontinente, aus leichterem Material aufgebaut, nehmen an diesem Kreislauf nicht teil, ihr Alter beträgt daher bis zu vier Milliarden Jahre. Der Schlüssel zum Verständnis der Erde muß also auf den Kontinenten gesucht werden.

Deshalb ist die Erforschung der Festlandskruste durch kontinentale Tiefbohrungen vordringlich. Das Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT) gab 1985 den Startschuß zum Kontinentalen Tiefbohrprogramm der Bundesrepublik Deutschland (KTB), dem ersten deutschen Großprojekt der geowissenschaftlichen Grundlagenforschung. Bis zum Jahr 1986 waren nur noch zwei Lokalitäten in der Auswahl als Bohrpunkt: Haslach im Schwarzwald, am Rande des Oberrheingrabens und Windischeschenbach bei Weiden in der Oberpfalz. Die Wahl fiel auf Windischeschenbach. Die Kontinentale Tiefbohrung sollte mit einer Tiefe von 15 Kilometern das tiefste Loch der Welt werden.

Möglichst tiefliegende Teile der Erdkruste zu erforschen, ist ein Ziel der KTB-Bohrung. Bei Windischeschenbach verläuft eine Nahtzone der Kontinentplatten, die zu "Ur-Europa" und "Ur-Afrika" gehören. Bei der Kollision der Kontinente vor etwa 320 Millionen Jahren hatte sich ein Gebirge mit den Ausmaßen des Himalaya gebildet. Es wurde im Verlauf der Erdgeschichte weitgehend abgetragen. Dadurch kamen Gesteinskomplexe, die bei der Gebirgsbildung besonders tief in der Erdkruste versenkt waren, in geringere Tiefe. Sie können daher mit der Bohrung erschlossen werden. Durch den "Blick" in die Gebirgswurzel ergeben sich wichtige Informationen über Bau und Entwicklung eines Gebirges.

Die Kontinentale Tiefbohrung wurde in zwei Teilen ausgeführt: die 4000 m tiefe Vorbohrung (1987-1989) und 200 m davon entfernt, die 9101 m tiefe Hauptbohrung (1990-1994). Das Gesteinsmaterial der Vorbohrung liegt fast vollständig als Bohrkern mit einem Durchmesser von 94 mm vor und konnte besonders gut geowissenschaftlich untersucht werden. Das Gesteinsmaterial der Hauptbohrung wurde hingegen meist zu millimeter-großen Stückchen zerbohrt.

Inzwischen sind die Tiefbohrungen abgeschlossen. Der Turm der Hauptbohrung blieb bestehen und weist Euch als ein in der Oberpfalz weithin sichtbares Wahrzeichen den weg zum GEO-Zentrum. Beim Vorhaben der Kontinentalen Tiefbohrung KTB betrat man technisches und wissentschaftliches Neuland. Das Abenteuer ist trotz vieler Schwierigkeiten erfolgreich abgeschlossen.Die erreichte Endteufe der Hauptbohrung von 9101m, immerhin das weltweit drittiefste Bohloch, stellt angesichts der unerwartet schwierigen geologischen Bedingungen und der gegebeben Begrenzung von Mitteln und Zeit zweifelsfrei eine technische Höchstleistung dar.

Nach Beendigung der aktiven Bohrarbeiten im Jahre 1994 wurde ein GEO-Zentrum als Treffpunkt für Wissenschaft, Schule und Öffentlichkeit ausgebaut. Als letzter großer Schritt der baulichen Erweiterung wurde ein neues Ausstellungsgebäude mit GEO-Kino für die komplett neu entwickelte Dauerausstellung System Erde fertig gestellt. Diese Ausstellung widmet sich den Themenkomplexen der dynamischen Erde und ihres Verständnisses in der modernen Wissenschaft als Grundlage des menschlichen Lebens. Im Rahmen von Turmführungen werden in einem Raum auf der ersten Plattform Videos über die Bohrung und Bohrtechnik gezeigt.

Sämtliche Informationen stammen vom Bayerischen Landesamt für Umwelt !!!

Die Ausstellungsräume des GEO-Zentrums und der Geo-Shop sind täglich geöffnet
1. Mai bis 31. Oktober: 10.00 bis 18.00 Uhr
1. November bis 30. April: 10.00 bis 16.00 Uhr
www.geozentrum-ktb.de

Wer sich zusätzlich für Einzelheiten interessiert dem sei dieses Zentrum wärmstens an Herz gelegt.
Zum Beantworten der Fragen muß die Ausstellung allerdings nicht besucht werden.


ACHTUNG !!! Um diesen Cache erfolgreich loggen zu können benötigt Ihr ein Lineal oder Maßband o.ä. von mindestens 20 cm Länge !!!

1. Erstellt bitte von Euch und Eurem Empfangsgerät eine Momentaufnahme vor der Kulisse des Bohrturmes ! (optional)
2. Berechnet außerdem den Flächeninhalt des kleinen offenen Rechtecks in der großen orangen Wand. Dabei sollen die ermittelten Werte auf ganze Zahlen aufrunden werden.
3. Welcher Ausrüstungsgegenstand wird auf der Bohrturmtafel unter Punkt 9 genannt ?
4. Welches Gestein stammt aus dem Steinbruch Holenbrunn ?


Schickt mir bitte die Antworten!

Es darf gleich geloggt werden - bei Problemen hört ihr ein „Hallo“ von mir... ;)

Ein herzliches Dankeschön schon mal vorab das ihr diesen Earthcache besucht habt. Ich hoffe Ihr hattet eine gute Zeit dort draußen und habt das imposante Areal genossen.


Image Hosted by ImageShack.us


Image Hosted by ImageShack.us

9 1 0 1 meters



Deep wells - key to the understanding the earth. In the end of the 60s earth scientists began with the investigation of the ocean grounds from drilling ships. The results of these deep-sea drillings led to a basic change of the picture of the earth. The geologists had discovered that the external bowl of the earth, the so-called lithograph sphere, of approx. 120 km thick records exists. Driven by heat losses in the earth's mantle they change her situation constantly. in the middle of the oceans originates constantly new oceanic earth's crust. On the edge of the continents older, cooled off crust sinks back in the earth's mantle. Hence, only max. 200 million year old ocean ground can be found. The continents, built up from lighter material, do not take part in this circulation, hence, her age amounts up to four milliard years. The key to the understanding of the earth must be searched on the continents.
Therefore, the investigation of the mainland crust is urgent by continental deep wells. The Federal Ministry of research and technology (BMFT) gave in 1985 the starting signal to the continental deep drilling programme of the Federal Republic of Germany (KTB), the first German large-scale project of the geoscientific basic research.
Up to 1986 only two places were in the choice as a drilling point: Haslach in the Black Forest, on the edge of the Upper Rhine ditch and Windischeschenbach in Upper Palatinate. The choice fell on Windischeschenbach. The continental deep well should become with a depth of 15 kilometres the deepest hole of the world.
To investigate very deep-recumbent parts of the earth's crust, is an aim of the KTB drilling. Near Windischeschenbach runs a seam zone of the continent records which belong to "old Europe" and "old Africa". With the collision of the continents before about 320 million years mountains with the magnitudes of the Himalaya had formed. It was used in the course of the history of the earth to a great extent. The rock complexes which were sunk with the mountain formation especially deeply in the earth's crust thereby came to lower depth. Hence, they can be opened with the drilling. By the "look" in the mountain root important information about construction and development of mountains arises. The continental deep well was explained in two parts: the 4000-m-deep predrilling (1987-1989) and 200 m away of it, the 9101-m-deep main drilling (in 1990-1994). In the meantime, the deep wells are concluded. With the plan of the continental deep well KTB one entered technical and science new territory. The adventure is concluded in spite of many difficulties successfully. After ending of the active drilling works in 1994 a geo-centre was developed as a meeting place for science, school and public. As the last big step of the architectural enlargement a new exhibition building with geo-cinema was finished for the long-term exhibition "system earth". This exhibition devotes itself to the subject complexes of the dynamic earth and her understanding in the modern science as a basis of the human life. Within the scope of tower guidances are shown in a space on the first platform to videos about the drilling and drilling technology.
However, in order to answer the questions the exhibition must not be visited.

Source: Bavarian State Office for Environment

The showrooms of the geo-centre and the geo-shop are opened daily
1st of May to the 31st of October: 10.00 to 18.00
1st of November to the 30th of April: 10.00 to 16.00

ATTENTION!! To be able to log successfully these Cache you need a ruler or dimension tape or similar from at least 20-cm length!!!

1. please take a picture of you and your receipt device in front the scenery of the oil rig!(optional)
2. calculates the area of the small open rectangle in the big orange wall. Besides, should the ascertained values on integers will round up.
3. Which piece of equipment becomes on the oil rig board under point 9 called?
4. Which rock comes from the stone quarry Holenbrunn?

you may log immediately! there are some problems ? - I will say hello to you ;)

A hearty thank-you for visiting this Earthcache. I hope you had a good time there.

Additional Hints (No hints available.)

 

Find...

385 Logged Visits

Found it 373     Write note 4     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 304 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 3/21/2017 11:06:54 AM Pacific Daylight Time (6:06 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum