Skip to Content

<

Witramenesdorf bei Nacht

A cache by raikrue Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/08/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

In der Nähe der angegebenen Koordinaten in der Witramstraße könnt Ihr parken. Es erwartet Euch ein Nightcache mit 4 Stages plus Final der auch gut als Nachtwanderung mit Kindern gemacht werden kann. Auf dem ca 2,5km langen (Rund-)Weg müssen an den 4 Stages Informationen gesammelt werden, die zum Final führen.

Witramenesdorf bei Nacht

Weiterndorfer_Muehle

Der Müller war spät dran. Eigentlich sollte er Mehl ins Kloster bringen, aber die Mühle wollte am Morgen nicht so wie sie eigentlich sollte. Also musste er sie reparieren und so verzögerte sich alles etwas.

Jetzt war es schon Abend und die Dämmerung brach herein. "Hoffentlich komme ich noch rechtzeitig ins Kloster bevor sie mich nicht mehr reinlassen", dachte er als er an der Mühle los lief. Nach kurzer Zeit drehte er nocheinmal um und lief zur Mühle (Stage1) zurück und sah im Schein der Straßenlaterne nach, ob an der östlichen Fachwerkgiebelseite alles verschlossen war. Er zählte Fenster und Türen kurz durch und lief dann beruhigt Richtung Kloster.
An dem großen (Stein) in der Wegmitte blickte er noch einmal zurück. Dann lief er schnellen Schrittes den Schotterweg gen Westen Richtung Kloster.

Einige hundert Meter von der Mühle entfernt, kurz bevor er die Bachbrücke erreicht hatte, sah er im gegenüberliegenden Wald Lichter – oder hatte er sich die nur eingebildet? Es werden doch keine Räuber sein!? Schnell versteckte er sich unter der nächsten Brücke (Stage2) am Wegrand und wartete ab. Doch als er mit seiner Laterne dort angekommen war, fiel ihm auf, dass dort etwas geschrieben steht. Rot leuchtende Zeichen waren dort zu sehen. Er schrieb sie auf, um sie am Morgen seinen Freunden zu zeigen.

Nach einer Weile wagte er sich wieder aus seinem Versteck um weiter Richtung Kloster zu gehen. Doch wieder sah er Licher aus dem Wald leuchten. Sollte er nachsehen, was dort oben los ist? Oder lieber doch so schnell es geht Richtung Kloster laufen? Doch jetzt packte ihn die Neugier! Er nahm all seinen Mut zusammen, ließ das Mehl am Wegrand stehen und verließ den sicheren Weg um bergauf Richtung Wald zu laufen.
Am (Waldrand) angekommen sah er immer wieder den Schein einer Laterne zwischen den Bäumen hervorblitzen. Er folgte den Lichtern durch den Wald. Nach einiger Zeit kam er an eine Wegkreuzung am anderen Ende des Waldes und hatte einen guten Blick über das Tal und Witramenesdorf. Wohin jetzt? Geradeaus weiter? Nein, er suchte die Umgebung ab und sah schließlich wieder kurz etwas zwischen den Bäumen funkeln...
Kurz danach fand er an einem erhöht stehenden Baum links des Wegs ein rotes Lichtlein (Stage3) und untersuchte den Baum. Er entdeckte ein kleines Gefäß. Dieses öffnete er vorsichtig und fand darin eine Notiz. Sollte kurz vor seinem Eintreffen dort jemand eine geheime Botschaft am Baum versteckt haben? Was hat das zu bedeuten? Er schrieb die Notiz ab und legte das Gefäß wieder zurück.

Dann hielt er wieder nach dem Licht der Laterne Ausschau. Es dauerte eine Weile, bis er in einiger Entfernung wieder Lichter sah. Waren das Laternen in Weißenbronn oder war da noch jemand im Wald unterwegs...? Egal, er ging weiter dem Schein der Lichter hinterher. Plötzlich stand er am Waldrand direkt seiner Mühle gegenüber. Er konnte sie im Tal hinter dem Butzenhof gut erkennen. Aber was jetzt? Sollte er einfach wieder zurück nach Hause ins Bett gehen? Er ließ seinen Blick nochmal über die Wiesen streifen und blickte zurück in den Wald. Da sah er wieder ein rotes Lichtlein am Baum! (Stage4) Er schlich dorthin und suchte nach einem Hinweis... Scheinbar sind alle Zeichen, Notizen und Hinweise notwendig um den Schatz zu finden, den irgendjemand kurz vorher versteckt hatte. Er grübelte und knobelte und fand den Ort heraus, an dem der Schatz sein müsste. Dann ging er auf relativ kurzem Weg wieder zurück zur Mühle.

Begebt Euch auf die Spur des Müllers und folgt seinen Fußstapfen!

Einpacken solltet Ihr:
Taschenlampe
Notizmöglichkeit
Cachebeschreibung

Von Stage1 (dort bitte nicht mit der Taschenlampe in die Fenster leuchten!) geht es zu den Koordinaten des Steines. Von diesem geht es zu den Koordinaten von Stage2 und dann weiter zu den Koordinaten des Abzweiges am Waldrand. Dann gilt es anhand der Reflektoren an den Bäumen den Weg zu Stage3 und Stage4 zu finden. Wenn ihr auf dem Weg zu Stage3 zwei rote Reflektoren übereinander am Baum seht, seid ihr an der Wegkreuzung davor falsch gelaufen! Die Informationen aus Stage1-4 ergeben die Finalkoordinaten!

Viel Spaß!

Additional Hints (Decrypt)

Fgntr 1: Ovyq nhs Pnpurorfpuervohat, Srafgre flzzrgevfpu natrbeqarg! Qvr Züuyr ung rva rpugrf Snpujrex, qnf trtraüorefgruraqr Troähqr rva nhstrznygrf!
Fgntr 2: erpugf; mjrv rvafgryyvtr Mnuyra qhepu Fpueätfgevpu trgeraag
Fgntr 3: CRGyvat avpug nz Obqra
Fgntr 4: CRGyvat nz Obqra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.