Skip to content

Cachers Wanderweg Multi-cache

This cache has been archived.

tabula.rasa: Leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.
Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Viele Grüße,
tabula.rasa - Volunteer Reviewer in Deutschland/Germany

More
Hidden : 04/13/2010
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Cachers_Wanderweg_Logo

Cachers Wanderweg


Update 20.10.2019 - WIEDERERÖFFNUNG
=============================================================================
Hallo liebe Geocacher-Gemeinde,

Lust auf eine kleine Herbstwanderung. Dann los. Der Cachers Wanderweg ist wieder eröffnet.
Komplett überarbeitet mit komplett neuer Beschilderung und neuem Final.

Viel Spaß beim spazieren, suchen und finden.
papamorpheus


Hallo ihr Geocacher,

als wir mit diesem Hobby angefangen haben, ging es uns darum, meine Leidenschaft für Natur und Wandern mit etwas mehre Spannung und „Abenteuer“ für unsere Kids zu verbinden.
Heute, knapp 170 Caches später kann ich sagen: Eine spitzen Kombination. Die Begeisterung für Natur und Wanderungen ist geblieben. Dazu gekommen ist ein neues Spannendes Hobby und der Rest der Familie ist jetzt auch wieder Häufiger dabei und hat deutlich mehr Spaß.

Als wir kürzlich einen neue gelegten Cache gemacht haben (GC2615A - Schatz des Jack Sparrow / sehr empfehlenswert und toll gemacht), habe ich auf dem Weg dorthin ein nagelneues, hölzernes Wanderzeichen entdeckt.
Irgendwie ist mir dieses dann nicht mehr aus dem Kopf gegangen.
Warum eigentlich Geocachen immer nur heimlich und mit versteckten Hinweisen? Könnte man das nicht auch ganz offen machen? Was wäre wenn man einfach…

Genau – damit war die Idee geboren.
Warum nicht einen Cache mit ganz offenen Hinweisen (Wanderzeichen) gestalten? Gesagt – getan.

Wir freuen uns daher, euch hier den erste Cacher-Wanderweg rund um Roßtal zu präsentieren.

Euer Team Papamorpheus


========================================================================

Cachers Rundweg
Ein Multi als kleine Wanderung durch den nördlichen Wiesengrund und die nordwestlichen Wälder Roßtals.

Wegzeit: ca. 90 Minuten
Wegstrecke: ca. 4,5 km Feld- & Waldwege
Für Kinderwagen & Co ungeeignet
Kleidung / Schuhe: normale Freizeitkleidung – bei feuchter Witterung event. entsprechende Schuhe
Tageszeit: 24h möglich - am schönsten in den Morgen- oder Abendstunden
Jahreszeit: Frühjahr bis Herbst ist am schönsten. Winter ist problemlos möglich. Bei viel Schnee wird es mit dem Laufen etwas schwierig. Der Final ist „schneesicher“!

Hinweis:
Der Final befindet sich im Wald - allerdings nicht auf dem Boden. Ihr braucht auf eurer Suche also nichts umgraben, noch Baumstümpfe ausreißen oder ähnliches. GPS, Intuition und eure Augen reichen.

Wenn ihr das "Döschen" entdeckt habt, dann geht bei der Bergung bitte vorsichtig vor.

========================================================================


Wie funktioniert das Ganze?
Wie bei einer ganz normalen Wanderung folgt ihr von einem Startpunkt aus einem Wanderzeichen. Dieses werdet ihr am Ausgangspunkt sofort erkennen. Im Unterschied zu einem klassischen Wanderweg gibt es allerdings nicht ganz so viele Wegzeichen. (aber dafür ja GPS Unterstützung)
Einige davon tragen Hinweise auf den nächsten Wegpunkt. (entweder die Nord und Ostkoordinaten oder Gradzahl und Entfernung für eine Peilung)
Zusätzlich findet ihr auf einigen diesen Wanderzeichen noch Lösungsbuchstaben. (A=…, B=… usw.) und eine laufende Nummer um euch die Sicherheit zu geben, dass ihr kein Wegzeichen ausgelassen habt. Am letzten Wegzeichen gibt’s dann die Formel für den Final.


Zusätzlich und als kleine Hilfestellung hier noch eine klassische Wegbeschreibung wie in den üblichen Wanderführern.

========================================================================

Wegbeschreibung - Cachers Rundweg
Eine kleine Wanderung durch den nördlichen Wiesengrund und die nordwestlichen Wälder Roßtals.

Wir starten unsere kleine Rundwanderung am Roßtaler Kleintierzuchtverein. Hier kann man problemlos parken und hier findet sich an den angegebenen Koordinaten auch das erste Wegzeichen.

Von hieraus wenden wir uns den Hügel hinab und durchqueren die Anlage des Kleintierzuchtvereins Richtung Wiesengrund. Dort bietet sich ein netter Ausblick. Rechts erkennen wir einen Teil Roßtals mit der katholischen Kirche, links blicken wir den Wiesengrund entlang.
Wir folgen dem Feldweg, welcher sich hier nach links in den Wiesengrund wendet und setzen unsere Wanderung bis zum einem großen Holzkreuz am Wegrand fort. Dort findet sich auch erneut ein Wegzeichen mit den Koordinaten für den nächsten Wegpunkt.
Ab hier wird der Weg deutlich schmaler und verengt sich auf den kommenden Wiesen zu einem schmalen Pfad.

An den angegebenen Koordinaten stehen wir kurz vor einem hohen, die Wiese in Wegrichtung begrenzendem, Gebüsch. Dieses durchqueren wir durch eine breite, gut erkennbare Lücke wo wir wiederum ein weiteres Wegzeichen finden.

Auf der unterhalb des Gebüsches liegenden Wiese gabelt sich der Weg. Nach rechts blicken wir in ein kleines Seitental, in welchem sich in ca. 400m Entfernung auch des Stage 1 von Cache GC1YQDQ (Der kleiner Wassermann) befindet. Wir folgen an dieser Stelle allerdings dem Weg nach links Richtung Waldrand und den Koordinaten von Wegpunkt 3.

Hier ergeben sich nun zwei Möglichkeiten. Wenn wir dem Weg weiter geradeaus folgen erreichen wir nach wenigen Metern bei den Koordinaten 49… am Rand eines kleinen Baches einen schönen Rastplatz mit Tisch und Bänken welcher zum Verweilen einlädt. In den Abendstunden lassen sich hier auch gute Rehe und Hasen beobachten.

Wer keine Pause machen möchte, der folgt an WP 3 den neuen Koordinaten in den Wald.

Weitere Wegzeichen führen uns Richtung Westen durch den Wald und entlang von Wiesen bis zu einer Grundwasser-Pumpstation der Stadtwerke Zirndorf und von dort, dem Fahrweg folgend, bis zur Ortsverbindungsstraße zwischen Roßtal und Wintersdorf.

Diese Straße überqueren wir zum etwas nach links oben versetzten Feldweg auf der anderen Straßenseite. Hiermit verlassen wir auch den Wiesengrund und wenden uns den Wäldern nördlich von Roßtal zu.

Nach der Überquerung der Straße folgen wir dem Feldweg weiter nach Westen, vorbei an einem alten Grenzstein und einem weiteren Wegzeichen leicht links aufwärts in den Wald. Wenige Meter nach dem Waldrand und den Hügel hinauf kommen wir an eine kleine Wegkreuzung. Hier weißt uns das Wegzeichen scharf nach rechts auf einem schmalen Weg wieder hügelabwärts.

Wir folgen diesem Pfand in einem Bogen nach Westen bis zum Rand einer Wiese.
Diese überqueren wir in Richtung unseres nächsten Wegpunktes um uns dann erneut, an mächtigen Bäumen vorbei, Richtung Westen zu wenden.

Diesem Weg folgen wir dann aber nur wenige Meter bis uns erneut ein Wegzeichen nach links und den Hügel hinauf weist.

Dieser Weg ist teilweise schlecht ausgebaut, führt uns aber letztendlich durch eine im Frühjahr herrlich duftenden und märchenhaften Wald aufwärts zum letzen Wegzeichen mit der Formel für den Final.

Der Final befindet sich in einem Umkreis von 100m um das letzte Wegzeichen und ist ohne die Formel sowie die entsprechenden Buchstaben der Wegzeichen nicht zu finden.

Nach der Suche des Finals setzen wir den Weg zu unserem Ausgangspunkt am Keintierzüchterverein hier fort.

Wir folgen hierzu dem Weg weiter aufwärts bis zum Waldrand und dann immer geradeaus bis zum Ortsrand von Roßtal und damit unserem Start zu dieser kleinen Rundwanderung.

Additional Hints (Decrypt)

Qvr Gvrer qrf Jnyqrf fvaq rher Serhaqr. Avpug tnam nhs qrz Obqra.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)