Skip to Content

<

Bücher Denkmal

A cache by Team JoRa Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/21/2010
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ein Denkmal mitten im Wald?

Aufgrund Windbruch dauern die Forstarbeiten noch an!
Bitte geht kein Risiko ein und achtet auf örtliche Hinweise der Forstarbeiter!
Jeder ist für sein Tun selbst verantwortlich!

Fast verborgen steht es märchenhaft da, im schattigen Grün, zwischen riesigen Bäumen.

Wer war dieser Karl Bücher?

Prof.Dr.Dr.hc Karl Bücher wurde am 16. Februar 1847 in Kirberg bei Wiesbaden geboren.
Er besuchte von 1863 bis 1866 das Gymnasium in Hadamar. Später studierte er an den Universitäten
Bonn und Göttingen Alte Geschichte und Philologie. Nach der Promotion, die er 1870 ablegte,
bestand er 1872 die Staatsprüfung und arbeitete im Probejahr als Lehrer in Dortmund.
Von 1873 bis 1878 war er Lehrer an der Wöhlerschule in Frankfurt am Main. Während dieser Zeit
betrieb er über seine Lehrertätigkeit hinaus nationalökonomische Studien.
1878 nahm Bücher ein Angebot des Herausgebers der Frankfurter Zeitung, Leopold Sonnemann, an
und wurde dort Redakteur des sozial- und wirtschaftspolitischen Ressorts.
1881 erhielt er an der Ludwig-Maximilians-Universität München die Venia legendi für
Nationalökonomie und Statistik. Nach Ordinariaten an den Universitäten Dorpat und Basel und an
der TH Karlsruhe folgte er 1892 einem Ruf nach Leipzig, er lehrte dort bis 1917.
1916 errichtete er an der Universität Leipzig das erste Institut für Zeitungskunde in Deutschland.
Das Ziel des Institutes war, den angehenden Journalisten eine akademisch fundierte und ebenso
berufsvorbereitende wie zeitungsfachliche Ausbildung zu ermöglichen, um damit das Niveau
der Presse zu heben.

Bad Liebenstein sagte K. Bücher nach einem Sommeraufenthalt so zu, das er sich 1914 ein
Grundstück mit Haus kaufte, das er stolz "Mein Belvedere" nannte.

Er starb am 12. November 1930 in Leipzig und wurde im Koumbarium
auf dem Südfriedhof Leipzig beigesetzt.

Noch heute wohnt seine Enkelin im ehemaligen Domizil des Großvaters in Bad Liebenstein.

Ihm zu Ehren bauten ehemalige Studenten, Verwandte und das Forstamt 1929 im Wald dieses Denkmal.

Additional Hints (Decrypt)

tru aha qnaxone rvara Fpuevgg mheüpx

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

489 Logged Visits

Found it 472     Didn't find it 5     Write note 8     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 13 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.