Skip to content

<

Gratwanderung 7: Hohgant

A cache by Eltitas Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/25/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

9.7.2014: Listing auf das schöne HTML umgestellt, Fragen auch bei den einzelnen Wegpunkten ergänzt.

Gratwanderung 7: Hohgant




Die Links zu sämtlichen Gratwanderungen und den anderen Eltitas-Wandermultis findest du im
Listing zu Gratwanderung 1.


Auszug aus der Übersicht bei Gratwanderung 1:

(*) einfache Gratwanderung, für Wanderanfänger gut geeignet
(**) mittelschwierig
(***) anspruchsvoll, verlangt gute Kondition und Trittsicherheit
(****) sehr anspruchsvoll, nur für sehr trittsichere, sehr erfahrene Alpinwanderer

7: Hohgant (***) (T3) Mitte Juni - Mitte Okt.

Allgemeines
Bei der Gratwanderung 7 handelt es sich um eine Bergwanderung mit Start auf der Trogenalp und Ziel irgendwo im Gebiet Chrinde (Zwischen Hohgant-West und Trogenhorn). Somit ist es möglich, diese Gratwanderung sowohl von Eriz her, als auch von Habkern her anzugehen. öV-Benutzer können natürlich auch eine Überschreitung von Eriz nach Habkern oder Umgekehrt ins Auge fassen.

Wandervorschläge
  • eintägige Tour: Start in Innereriz, mit Multi SWuB von Storchi 1 zum Grünenbergpass (wird zu Unrecht so selten gemacht, er führt ohne grössere Umwege von Innereriz-Säge zum Grünenbergpass), unterwegs noch den Tradi "Aussichtscache Grüeneberg" mitnehmen. Danach über absolut wunderschöne Hochmoor-Flächen zum Start der Gratwanderung. (Bis hierher ca. 2.5 bis 3 Stunden reine Wanderzeit). Nun via Innerbärgli zu Station 1 bei P. 1959 (nähe "Aff"). Nun die Gratwanderung erwandern, und im Anschluss an die Finalsuche entweder Direktabstieg zurück nach Innereriz oder Weiterwanderung via Trogenhorn - Kleine Chrinde runter nach Innereriz. Ab Innereriz bis zurück nach Innereriz ca. 17 Kilometer und 1000 Höhenmeter Aufstieg (ohne Weg übers Trogenhorn). Wer noch den sehr lohnenden Abstecher über das Trogenhorn machen will, muss mindestens 1 Zusatz-Stunde einplanen.
  • 2-Tagestour (äusserst zu empfehlen!) Start in Innereriz, mit Multi SWuB von Storchi 1 zum Grünenbergpass (wird zu Unrecht so selten gemacht, er führt ohne Umwege von Innereriz-Säge zum Grünenbergpass), unterwegs noch den Tradi "Aussichtscache Grüeneberg" mitnehmen. Danach über absolut wunderschöne Hochmoor-Flächen zur Alp Trogen. Dort Start der Gratwanderung, jedoch dann via "Haglätsch" - "Ällgäuli" zur Hohganthütte. Ca. 12 km und ca. 900 Hm Aufstieg. Am zweiten Tag dann Aufstieg auf den Furggengütsch und dann via Hohgant-Ost, zur 1. Station der Gratwanderung. Ab dort dann den Gratwanderungsmulti beenden und anschliessend entweder Direktabstieg von der Chrinde runter nach Innereriz oder aber die Variante über das Trogenhorn mit Abstieg über die Kleine Chrinde runter nach Innereriz. Mit Trogenhorn ca. 13 km und ca. 600 Hm Aufstieg (Viele kleine Gegenanstiege).

Geländeschwierigkeit
Auf der SAC-Wanderskala bewerte ich die Route mit T3. Sie ist technisch nicht schwierig, aber egal ob 1- oder 2-tägig ausgeführt, sehr lang.

Caches unterwegs: Stand 9.7.2014
Tipp: Du wirst unterwegs Schrattenkalk finden, so dass sogar noch ein Earth-Cache gelöst werden kann!


Start Trogenalp  46° 46.278 - 007° 52.034

= A Anzahl Buchstaben der Ortschaft, die in 1 Std. 45 Min. Wanderzeit erreicht werden kann.
= B letzte Ziffer der Nummer des Regierungsratsbeschlusses
= C Anzahl Buchstaben g und h (Klein-/Grossschreibung nicht beachten) auf Wegweiserrichtungstafel mit Total 5 Std. 45 Min. Wanderzeit
= D Anzahl Hände weiss auf grün
= E Anzahl Piktogramme weiss auf grün

Station 1 P. 1959m 46° 47.264 - 007° 52.937 



= F Du siehst hier einen ca. 2 m3 grossen Steinbrocken mit einigen kreisrunden Hohlräumen und einem natürlichen, ca. 20 cm grossen Herzen (das Herzen hat im linken oberen Teil eine weisse Flechte - siehe auch Spoilerbild). Welche Aussage stimmt? Auf der Rückseite dieses Steinbrockens hat es:
  • ein gut sichtbares Gedenk-Messingschild (0)
  • gut sichtbare Reste eines Wortes in roter Farbe (2)
  • eine vertiefte, unleserliche aber gut sichtbare Jahrzahl (ca. 10 cm gross) (4)
  • nichts von all dem (6)

Station 2 Wysschrüzgrat 46° 47.276 - 007° 52.558

= G Hier siehst du:
  • eine Zaun-Durchgangskonstruktion (0)
  • eine blaue Wegmarkierung (2)
  • eine rote Wegmarkierung (4)
  • einen Stein mit kleinem Messingschild (6)
  • eine Sitzbank (8)

Station 3 kleine Abzweigung 46° 47.003 - 007° 52.111

Von hier aus kannst du direkt über eine Wegspur hinauf den Bergweg zum Hohgant-West-Gipfel (mit Gipfelkreuz und Cache) erreichen. Der Gipfel ist in 15 Minuten erreichbar.

= H im Umkreis von 5 Meter ab der unscheinbaren Wegverzweigung hat es:
  • eine hölzerne Sitzbank (5)
  • eine rot-weisse Wegmarkierung (6)
  • eine blaue Wegmarkierung (7)
  • nichts von all dem (8)

So, nun hast du die Wahl! Entweder Abstecher auf den wunderschönen Hohgant-Westgipfel (äusserst zu empfehlen!) oder direkt auf Finalsuche gehen. Du findest die Trucke bei

Final

N 46° (4)(A) .(H)(C)(B)
E 007° (5)(D) .(G)(F)(E)

Ich wünsche dir einen wunderschönen Wandertag und möglichst keine Blasen an den Füssen...

Carpe Diem

Eltitas

Additional Hints (Decrypt)

Üore zve unfg qh qra iöyyvtra Qhepuoyvpx! (fvrur Fcbvyreovyq)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.