Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

phallstaff:
Das Objekt der Begierde ist abgerissen worden und somit fehlt der Stadt neben einem archtekturellem Highlight auch ein Cache.

phallstaff

More
Mystery Cache

Wundersame Architektur

A cache by phallstaff Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/9/2010
Difficulty:
4.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Listingkoordinaten sind entsprechend der Guidelines zufällig gewählt.

Fast schon traditionell blickt der Neumünsteraner neidvoll auf seine Umgemeinden und Nachbarstädte, wird ihm doch von Kindesbeinen an eingebläut, dass seine Stadt an Unattraktivität kaum zu überbieten sei. Gerade im baulichen Bereich wird die Stadt im Herzen Schleswig-Holsteins oftmals nur müde belächelt und jeglicher Versuch dieser Einschätzung entgegen zu treten, wird regelmäßig von außerhalb mit Spott und Hohn überschüttet.
Etliche Psychologen diagnostizieren dem Neumünsteraner erhebliche Minderwertigkeitkomplexe, auch weil es ihm an einer reizvollen architektonischen Umgebung fehlt, welche bekanntermaßen die Gemüter selbst des elendsten Einwohners im Nu aufzuhellen vermag.

Unbemerkt von aller Kritik und des nicht enden wollenden Selbstmitleids ist neuerdings auf private Initiative hin innerhalb des Stadtgebietes ein architektonisches Kleinod entstanden, welches seines Gleichen im Umland sucht und quasi einen städtebaulichen Glanzpunkt in der modernen urbanen Architektur Norddeutschlands setzt.


Dieses Bauwerk verbindet Stilelemente des Destruktivismus geschickt mit Vorlagen des maritimen Kubismus, auf die gelungenste Weise wurden Kalksandsteinharmonien mit der Verspieltheit retrobarocker Fassadengestaltung kombiniert und derart in ein landschaftliches Ambiente eingefügt, dass dem Betrachter vor Staunen der Mund weit offen steht. Einzig die ferrostatischen Einsprengsel im Deckenbereich muten einigen Fachkundigen etwas zu gewagt an.


Dass ein solches Highlight der Baukunst nicht von einer heimischen Architekturschmiede entworfen sein kann, erschließt sich dem Auge des Betrachters sofort. Doch wo kann dieser Baustil entwickelt worden sein? Aus welchem Land wurde er importiert?


Meine Recherchen hierzu haben mich auf ein Land gebracht, in dem dieser Baustil vielfache Verwendung findet und in fast allen öffentlichen Gebäuden und Hotels aufgenommen wurde. Als mögliches Überbleibsel des ehemaligen Ostblocks fristete es nach der Wende ein vollkommen unbeachtetes und unterentwickeltes Dasein, bis sich schließlich 3 wagemutige Männer aus Übersee bereit erklärten dieses Land zu bereisen und ihre Erlebnisse der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als Ergebnis erschien im Jahr 2003 in Australien eine detaillierte Beschreibung von Land und Leuten. Bis heute haben Übersetzungen in diverse Sprachen die Popularität des Landes enorm anwachsen lassen. Es verfügt mittlerweile sogar über eine eigene, jedermann zugängliche, Homepage, die die wesentlichen Charakteristika von Land und Leuten hervorragend wiederspiegelt. Die Bekanntheit des Landes wurde durch die versuchte Teilnahme an zwei Eurovision Song Contests so weit gesteigert, dass eine Fluggesellschaft sich im Jahr 2005 gezwungen sah, ein stattliches Kontingent an Freiflügen in das Land anzubieten. Schade nur, dass es in dem Land keinen Flughafen gibt, weshalb die Aktion mit den Freiflügen auch auf nur einen Tag begrenzt war!


Das Gebäude in Neumünster würde ich euch gerne zeigen, das Land aus dem der Baustil importiert worden sein könnte müsst ihr selbst finden.


Die Aufgabe, die euch zu den Koordinaten führt ist eigentlich simpel: Notiert euch einfach die internationale Vorwahl des gesuchten Landes und dividiert diese durch ein Zehntel der Quersumme aus Tag und Monat des Jahres an dem die Freiflüge erhältlich waren. Wenn ihr jetzt noch 50 addiert erhaltet ihr die Tausendstel der Nordkoordinate. Weiter geht es dann bei 54.02.XXX. Die Tausendstel der Ostkoordinate erhaltet ihr durch eine Verdoppelung der internationalen Vorwahlnummer und einer anschließenden Addition des Produktes obiger Quersumme mit 16. Hier geht es bei 009.58.XXX weiter


Begebt euch zu den Koordinaten und erfreut euch des Anblicks. Wenn ihr genug gesehen habt, notiert euch die Hausnummer! Da der Besitzer des Hauses aus nachvollziehbaren Gründen nicht gerne gestört werden möchte, musste ich das Final um ca. einen Kilometer verlegen – an einen nicht weniger interessanten Ort, der ebenfalls aus dem gesuchten Land stammen könnte, evtl. als Huldigung an den rechten Winkel?


Zur Ermittlung der Finalkoordinaten braucht ihr die Hausnummer des gesuchten Hauses. Verfahrt bitte wie folgt: Die Tausendstel der Nordkoordinate erhaltet ihr, indem ihr das Produkt von zehn und der Hausnummer bildet, dazu neunzehn addiert und das Ergebnis dann von den Tausendsteln der oben ermittelten Koordinate abzieht. Für die Ostkoordinate müsst ihr die Hausnummer mit 38 multiplizieren und sechs addieren. Das Ergebnis addiert ihr dann zu den oben ermittelten Tausendsteln der Koordinate.


Und noch ein paar Hinweise von der Reiseleitung:


1. Das Final liegt nun außerhalb des Geländes. Ein Betreten des Gebäudes ist von daher nicht notwendig.


2. Je nach dem, wie gut euer Vorwissen ist oder eure Bücherregale ausgestattet sind, werdet ihr möglicherweise einen Besuch einer Buchhandlung oder Bücherei nicht vermeiden können

Ach ja, auf den Homepage des Landes gibt es eine Möglichkeit eine elektronische Postkarte zu versenden. Ich würde mich freuen, wenn ihr nach Lösung dieses Mysteries eine e-card an: sir.john.phallstaff@gmx.de senden würdet.



free counters

Additional Hints (Decrypt)

Süe qvr Oüpurerv: F. 43 va qre yrgmgra qrhgfpura Nhftnor

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

120 Logged Visits

Found it 104     Write note 9     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 12 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:39:42 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:39 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page