Skip to content

<

Die Oberbergische Postkutsche

A cache by Flat75 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/07/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieses Listing ist in Deutsch und in Englisch verfügbar.
This Listing is available in German and English Language.




Vorwort


Update 10.12.2019: Leider fährt die Postkutsche aktuell nicht (mehr). Der Multi ist zwar nach wie vor machbar, wer aber gerne mal selber mit gefahren wäre, hat aktuell leider nicht die Chance dazu.

Mit diesem Multi möchte ich euch eine hiesige Attraktion etwas näher bringen, die nun schon seit über 30 Jahren in der Umgebung ihre Runden dreht: Die Oberbergische Postkutsche.

Wichtig: Bitte unbedingt die Infos zum Cache weiter unten beachten !


Die Oberbergische Postkutsche


* Seit über 30 Jahren Oberbergische Postkutsche


Die Zeit der Postkutschenromantik wird im Volkslied „Hoch auf dem gelben Wagen“ besungen. Von Holperstrecken mit tiefen Schlaglöchern, vom ständigen Schaukeln und witterungsbedingten Beeinträchtigungen durch Regen, Kälte oder Hitze ist im Lied jedoch nicht die Rede. Wenn man von diesen Beschwernissen absah, hatte die Reise in der Postkutsche ihren Reiz. Sie war allerdings den Privilegierten vorbehalten. Doch die Ära der Postkutsche ging zu Ende. Heute reist auch der Normalbürger mit eigenen Pferdestärken über ein gut ausgebautes Straßennetz.
Vor gut 30 Jahren erlebte die Postkutsche im Homburgischen ihre Renaissance. Als touristische Attraktion wurde sie als Nachbau einer kaiserlichen Postkutsche um 1871 in Betrieb genommen.
Es ist schon etwas Besonderes, gemütlich zurückgelehnt die beschauliche Schönheit der homburgischen Landschaft zu „erfahren“. Man steigt an der Post in Nümbrecht ein und fährt über Spreitgen, Bierenbachtal und Hübender bis zur Endstation im Freizeitpark Wiehl. Zurück geht es vorbei an der Tropfsteinhöhle und Holsteins’ Mühle. Der Postillon in kaiserlicher Uniform sorgt dafür, daß das Tempo gemächlich bleibt. Man kann sich auf der jeweils 2 Stunden langen Fahrt der Illusion hingeben, in ein anderes Zeitalter eingestiegen zu sein.
Die Postkutsche fährt von Mitte April bis Mitte Oktober jeweils freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen zwischen Nümbrecht und Wiehl.

* Die Route


Nümbrecht-Wiehl

Nümbrecht / Postamt ab: ca.10.00 Uhr
Spreitgen an/ab: ca.10.30 Uhr
Bierenbachtal an/ab: ca.10.45 Uhr
Hübender an: ca.11.15 Uhr ab: ca. 12.00 Uhr
Wiehl / Hotel zur Post an: ca.12.30 Uhr

In Wiehl gibt es eine Stunde Aufenthalt bevor es um 13:30 über eine andere Streckenführung wieder zurück nach Nümbrecht geht.

Wiehl-Nümbrecht

Wiehl / Hotel zur Post ab: ca.13.30 Uhr
Tropfsteinhöhle an: ca. 13.50 Uhr ab: ca. 14.00 Uhr
Holstein´s Mühle an: ca.14.30 Uhr ab: ca. 14.45 Uhr
Homburg – Bröl an/ab: ca.15.00 Uhr

--- Quelle: http://www.nuembrecht.de

Anmerkung: Es befindet sich noch eine weitere Haltestelle am Wiehler Bahnhof, die aber laut Kurverwaltung aktuell nicht (mehr) in Betrieb ist und somit auch für den Cache außen vor gelassen wurde.


Die Aufgaben


* Start am Sonnenhof


Der Sonnenhof, auf dem die Postkutsche ihr zu Hause hat, gehörte ursprünglich der Familie Stöcker, wurde aber mittlerweile von Herrn Weiss aus Homburg Bröl übernommen, der das ganze nun weiter führt. Eine hübsche ländliche Gegend mit dem ein oder anderen schönen Aussichtspunkt in der Nähe (z.B. auf Nümbrecht).

Die Aufgabe:
Am Eingang zum Grundstück findet ihr eine Hausnummer. Da es in Zeiten von Google zu einfach wäre, einfach nur nach der Hausnummer zu fragen, würde mich hier viel mehr interessieren, welche Farbkombination denn das Schild mit der Hausnummer hat ?

  • Schwarze Schrift auf weißem Hintergrund (A = 100)
  • Weiße Schrift auf rotem Hintergrund (A = 200)
  • Weiße Schrift auf blauem Hintergrund (A = 300)
  • Grüne Schrift auf weißem Hintergrund (A = 400)

* Station 1 - HS Nümbrecht Ortseingang


Im Herzen des Premium Luftkurorts Nümbrecht befindet sich die nächste Station. Ganz in der Nähe lädt u.a. ein sehr schöner Kurpark zum spazieren ein.

Die Aufgabe:
Folgt dem Gehweg ein kleines Stück in südlicher Richtung, bis ihr zu dem Willkommens-Schild kommt. Hinter dem Fragezeichen verbergen sich drei Farben. Welches ist die mittlere ?
  • Blau (B = 1967)
  • Gelb (B = 916)
  • Grün (B = 1679)

* Station 2 - HS Spreitgen


Ebenfalls sehr ruhig und abgelegen ist der Ort Spreitgen, eigentlich ein Ortsteil von Nümbrecht. Ein Stück unterhalb der Ortschaft, quasi am Fuß des Berges, befinden sich 2 durchaus sehenswerte Teiche direkt am Waldrand.

Die Aufgabe:
In der Nähe der Station weist ein Straßenschild auf das dort maximal für Fahrzeuge zugelassene Gewicht hin. Wie hoch ist dieses Gewicht ? Gewichtsangabe auf volle Tonnen aufgerundet. (C)


* Station 3 - HS Bierenbachtal


Nächster Halt: Bierenbachtal. Kulinarisch kann man es sich hier im Bierenbachtaler Hof gut gehen lassen. Ansonsten gibt es leider nicht sooo viel zu sehen.

Die Aufgabe:

In der Nähe findet ihr einen Pfosten der Raiffeisenbank zusammen mit einer Uhr. Ganz in der Nähe befindet sich ein kleiner Straßenpfosten mit Angaben zur Landstraße L320. Bildet die Summe der einzelnen Zahlen auf der Rückseite dieses Pfostens, die Seite, auf der Kilometerangabe und Abschnitt vermerkt sind. (D)


* Station 4 - HS Hübender


Pferdefans werden in Hübender voll auf ihre Kosten kommen. Neben dem traditionellen Ponyhof mit Restaurant (Durchaus empfehlenswert !) gibt es dort mittlerweile auch noch eine zweite Reitanlage. Auch dieser Ort ist eher etwas ruhiger gelegen.

Die Aufgabe:
Nicht weit von der Haltestelle entfernt befindet sich die wohl kultigste Wetterstation Deutschlands (Wer sie nicht findet, einfach nachfragen, die ist bekannt ;-) ). Aus welchem Jahr stammt sie ? (E)


* Station 5 - HS Wiehl Post


Auch die Stadt Wiehl hat einiges zu bieten. Neben einem Kurpark, einem Freibad, einer Eishalle und einer kleinen Disko befindet ihr euch an dieser Haltestelle direkt am Hotel zur Post, dem "Weltmeisterhotel", wo Heiner Brand 2007 während der Handball WM mit seinen Jungs einquartiert war.

Die Aufgabe:
Wenn ihr euch an der Station befindet und in Richtung Hotel blickt, seht ihr links in Straßennähe das hier abgebildete Schild. Hinter dem blauen Balken verbirgt sich ein Wort.

(F = BS3+BS9)

* Station 6 - HS Tropfsteinhöhle


Ebenfalls immer einen Besuch wert ist die berühmte Wiehler Tropfsteinhöhle. Hier gibt es regelmäßige Führungen und man kann sogar dort drinnen heiraten.

Die Aufgabe:
Geht einige Schritte auf die Straßenseite, auf der auch das Waldhotel Hartmann liegt und dort ein paar Schritte Richtung rechte Hotelseite. Dort findet ihr das rechts gezeigte Schild. Allerdings fehlen auf dem Bild noch 3 Worte. Gesucht wird das letzte Wort. Bildet davon die Summe der Zahlenwerte der Buchstaben. (G)

* Station 7 - HS Holstein's Mühle


Eine weitere Besonderheit im Oberbergischen ist zweifellos die historische Holstein's Mühle, die einst als Mehl- und Sägemühle diente und mittlerweile zur historischen Gaststätte umgebaut wurde. Sie liegt etwas abgelegen direkt am Wald und lädt vor oder nach dem Essen zu gemütlichen Waldspaziergängen ein. Eine hiesige Spezialität ist die bergische Kaffeetafel.

Die Aufgabe:
Es gibt hier eine Reihe Naturerlebnispfade. Einer davon ist der Wanderpfad. Wie lang ist er ? (Aufgerundet auf volle Kilometer) (H)


* Station 8 - HS Homburg Bröl


In Homburg Bröl gibt es eigentlich ... gar nichts. Immerhin kann man aber dort an einem der Ortsausgänge parken und wenn man möchte hoch zum Schloss Homburg wandern.

Die Aufgabe:
Geht von der Haltestelle aus in Nordwestlicher Richtung und über die Brücke drüber. Ein paar Meter dahinter findet ihr auf der rechten Seite am Wegrand eine Infotafel. Darauf befinden sich rechts oben 6 Tiere dargestellt. Welches der folgenden 3 Tiere ist dort mit dabei ? (I)

  • Mäusebussard (I = 20)
  • Hühnerhabicht (I = 130)
  • Fischreiher (I = 70)

* Finale am Sonnenhof


Wenn ihr alle Aufgaben gelöst und die Werte der einzelnen Buchstaben notiert habt, läßt sich das Finale wie folgt ausfindig machen:

N50° 5H.((E/C)-A+C+F)
E007° 3(C-2).(((B-D)/2)-G+I+6)


Zum Cache


Die Grundidee besteht darin, dass ihr die einzelnen Haltestellen der Postkutsche anlauft und die weiter unten beschriebenen Aufgaben löst. Diese wiederum führen euch letztendlich zum Finale, wo zur Belohnung die Dose wartet. Mit Ausnahme des Finales ist nirgends etwas versteckt, was man unter Beobachtung der ggfs. anwesenden Muggel mühsam bergen müsste. Die Aufgaben beziehen sich auf Dinge oder Orte, die sich offiziell in der Nähe der Koordinaten befinden.

Das Thema des Caches ist ja die Postkutsche, somit dachte ich mir, wäre es doch nett, wenn das Finale da noch eine thematische Besonderheit bieten würde. Und was macht eine Postkutsche ? Richtig ! Sie befördert die Post :-) Daher wäre es super, wenn jeder, der diesen Cache loggt eine Postkarte aus seiner Heimatstadt/-region mitbringen würde, die einen kleinen Gruss enthält (An die Postkutsche, an die anderen Cacher, an den Owner ;-) ... Was euch gerade so einfällt). Die Postkarten sollen im Cache verbleiben und gesammelt werden. Dies ist natürlich kein Muss, ihr könnt den Cache auch gerne loggen ohne eine Postkarte da zu lassen. Dachte einfach es wäre mal eine etwas andere Idee und freue mich über jeden, der sich daran beteiligen möchte. Gehe da natürlich mit gutem Beispiel voran und so enthält die Grundausstattung der Dose bereits die ersten 3 Postkarten aus dem Oberbergischen ... :-)

Die Stationen selbst sind absolut unabhängig voneinander, so dass ihr die Strecke beliebig planen könnt. Wichtig ist nur: Das Finale liegt in der Nähe vom Sonnenhof. Bitte bei der Routenplanung berücksichtigen.

Die Gesamtstrecke beträgt je nach Art der Fortbewegung 14 bis 25 km.

Tipp: In der Nähe der meisten Stationen befinden sich etliche andere Caches. So könnte man das ganze z.B. prima miteinander als Tagestour verbinden.

Hier mal ein paar Ideen zur Bewältigung der Strecke:

  1. Zu Fuss über Stock und Stein. Dürfte aber nicht unter 3-4 Stunden machbar sein.
  2. Mit dem Auto, Motorrad, Quad oder irgendetwas anderem, was einen Motor hat.
  3. Mit dem Fahrrad. Je nach Wetter eine nette Variante, jedoch sei erwähnt, dass es unterwegs die ein oder andere fiese längere Steigung zu bewältigen gibt. Somit leider keine Variante für Gelegenheits-Fahrradfahrer oder Kinder.
  4. Mit der Postkutsche selbst. Hier sei jedoch erwähnt, dass der Platz begrenzt ist und das ganze durchaus ein paar Euro kostet. Aus diesem Grund ist dies auch lediglich eine Option für Interessierte und absolut kein (!) Muss, um den Multi zu absolvieren. Außerdem fährt die Kutsche nur zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Tagen im Jahr. (Anm.: Dieser Cache verfolgt definitiv keine kommerziellen Absichten. Die Möglichkeit mit der Postkutsche zu fahren (!) sei daher auch nur der Vollständigkeit halber erwähnt). Natürlich ist auch der Aufenthalt der Kutsche an jeder Station begrenzt, so dass man u.U. Probleme bekommen könnte, sollte man sich wider Erwarten doch bei der ein oder anderen Station etwas verzetteln.

Die Lage der Stationen ist unterschiedlich, so gibt es einige, die direkt an einer Hauptstrasse liegen, während andere durchaus etwas abseits gelegen sind. Wer sich also ungern dort bewegt, wo was los ist, sollte dies bei der Überlegung berücksichtigen.

Damit ihr ungefähr wisst, ob ihr an den jeweiligen Koordinaten auch am richtigen Ort seid, habe ich dem Listing 2 Beispielbilder der i.d.R. einheitlichen Haltestellen beigefügt, denn die Stationen liegen wie gesagt stets direkt an der jeweiligen Haltestelle (Eine Ausnahme hiervon bildet die Startkoordinate am Sonnenhof. Dort gibt es kein Haltestellenschild !), bzw. das gesuchte "Objekt" zur Lösung der Aufgabe ist i.d.R. immer im näheren Umkreis des Haltestellenschildes zu finden (Max. 10-20 Meter Entfernung, wenn's hoch kommt. Ausnahmen hiervon sind in den jeweiligen Aufgabenstellungen beschrieben.).

Vom Terrain her ist's eigentlich nichts wildes - es sei denn man ist wie gesagt mit dem Fahrrad unterwegs und schlecht im Training, denn dann werden die diversen Steigungen einen durchaus zum keuchen bringen. Die einzelnen Stationen erreicht man bequem über reguläre Straßen und zum Final führt ein Waldweg, den man zum bergen des Caches nur für wenige Meter verlassen muss. Dieser kann allerdings je nach Wetterlage durchaus etwas matschig werden.

Damit nach der ganzen Mühe am Finale auch möglichst nichts mehr schief geht, habe ich für den Notfall noch ein Spoiler Foto dazu gepackt.

Schreibfehler: Leider habe ich, nachdem das Logbuch fertig beklebt war, festgestellt, dass ich dort Wiehler Postkutsche betitelt habe, statt Oberbergische Postkutsche. Da ich nicht alles unsauber abreissen und neu machen wollte, hoffe ich ihr verzeiht mir diesen kleinen Fehler ;-)




Preface


The idea of this multi-cache is to bring to your attention a local "attraction", the "Oberbergische Postkutsche" (Stage coach).


About the stage coach


* More than 30 years


The "Oberbergische Postkutsche", a stage coach, runs between Nümbrecht and Wiehl every Friday, Saturday and Sunday from May to the end of October. It is a reproduction of the stage coach of the Imperial Post Office around 1871.


* The Route


Nümbrecht-Wiehl

Nümbrecht / Postamt dep.: ca.10.00 Uhr
Spreitgen arr./dep.: ca.10.30 Uhr
Bierenbachtal arr./dep.: ca.10.45 Uhr
Hübender arr.: ca.11.15 Uhr dep.: ca. 12.00 Uhr
Wiehl / Hotel zur Post arr.: ca.12.30 Uhr

In Wiehl, there is an hour stay before 13:30 heading back to Nuembrecht on a different route at 13:30.

Wiehl-Nümbrecht

Wiehl / Hotel zur Post dep.: ca.13.30 Uhr
Tropfsteinhöhle arr.: ca. 13.50 Uhr dep.: ca. 14.00 Uhr
Holstein´s Mühle arr.: ca.14.30 Uhr dep.: ca. 14.45 Uhr
Homburg – Bröl arr./dep.: ca.15.00 Uhr

--- Source: http://www.nuembrecht.de and http://www.wikipedia.de

Note: There’s an additional stagecoach station at the train station in Wiehl, but it’s currently out of service.


The Tasks


* Starting point at the Sonnenhof


The “Sonnenhof” on which the coach is stationed, was originally owned by the Stöcker family, but was now taken over by Mr.Weiss from Homburg Bröl. A pretty rural area with with a nice scenic view.

The Task:
At the entrance to the property you find a house number. Since it would be too easy in the era of Google just to ask for the house number, we’re rather going to concentrate on the “colors”. So, which color combination does the sign with the house number have ?

  • Black number on a white background (A = 100)
  • White number on a red background (A = 200)
  • White number on a blue background (A = 300)
  • Green number on a white background (A = 400)

* Station 1 - City of Nümbrecht


Nümbrecht is a municipality in the Oberbergischer Kreis, in Northrhine-Westfalia, Germany. It is a health resort, known for its good climate with a lot of interesting places to visit (A watchtower, witches’ ponds, churches, the Castle Homburg, a health resort park, walking paths, etc.).

The Task:
Walk in southern direction until you see the sign on the left. Behind the Question Mark there are three colours. Name the one in the middle.
  • Blue (B = 1967)
  • Yellow (B = 916)
  • Green (B = 1679)

* Station 2 - Spreitgen


Also being a very quiet and secluded place, Spreitgen is actually a district of Nümbrecht. Located a little bit below the village, almost at the foot of the mountain, there are 2 very interesting ponds close to the edge of the forest.

The Task:
Not far from the station there’s a road sign pointing to the maximum weight allowance for vehicles (Round white sign with red edge). What is this weight? Round up to full tonnes weight. (C)


* Station 3 - Bierenbachtal


Nächster Halt: Bierenbachtal. Next stop: Bierenbachtal. Hungry ? Well the “Bierenbachtaler Hof” can help you out with tasty food. Otherwise, there’s not that much to be seen around here.

The Task:

Close to the station there’s a post of the “Raiffeisen Bank” together with a clock. Close to that there’s a small street post with information about the “Landstraße L320”. What’s the sum of the individual numbers on the back of this post, the page that lists the mileage and section specifications ? (D)


* Station 4 - Hübender


You love horses ? Then Hübender is just the place for you. The beautiful natures invites to a walk.

Die Aufgabe:
Not far from the station is probably the most iconic weather station (Wodden Board with hanging rock) in Germany (Can’t find it ? Just go to the restaurant and ask for the “Wetterstation”.). From what year is it?(E)


* Station 5 - Wiehl “Hotel zur Post”


Although quite small the City of Wiehl has a lot to offer. There’s a park, a swimming pool, an ice rink and a small disco. By the way: You're standing directly at the “Hotel zur Post”, the "World Champion Hotel," where the national handball team resided during world cup back in 2007, which they won ;-)

The Task:
Locate the sign to the left and find the missing word.

(F = Letter3+Letter9)

* Station 6 - Wiehler Tropfsteinhöhle (Stalactite Cave)


Also worth a visit is the famous “Wiehler Tropfsteinhöhle”. There are guided tours and you can even get married in there.

The Task:
Go to the “Waldhotel Hartmann” and find the sign shown on the picture. However, there are 3 words missing on the picture. Find the last of these 3 words and form the sum of the numerical values of the letters. (G)

* Station 7 - Holstein's Mühle (Holstein Mill)


Another special feature is undoubtedly the historical “Holstein’s Mühle”, which once served as flour and saw mill and after that has been converted into a historical Inn. She's located a bit isolated directly by the woods and invites to cozy woodland walks before or after the meals. A local specialty is the “Bergische Kaffeetafel”.

The Task:
Find the information board mentioning the nature trails (Naturerlebnispfade). One of them is the walking path (Wanderpfad). How long is it ? (Rounded up to full kilometers without comma)(H)


* Station 8 - Homburg Bröl


In “Homburg Bröl” there’s actually ... nothing of interest. At least you can park there and take a hike up to the Homburg castle if you like.

The Task:
Take a short walk in north western direction and go over the bridge. A few meters behind on the right side of the road fou’ll find an information board. On the right side of the board it shows 6 animals. Which of the following animals is being shown there ? (I)

  • “Mäusebussard” - Buzzard (I = 20)
  • “Hühnerhabicht” - Goshawk (I = 130)
  • “Fischreiher” - Herons (I = 70)

* Final at the "Sonnenhof"


After completing all of the tasks you can find the final location right here:

N50° 5H.((E/C)-A+C+F)
E007° 3(C-2).(((B-D)/2)-G+I+6)


About this cache


You’re going to visit every station of the stage coach. At each station you got to answer the question specified above.

Depending on how you choose to travel (By car, by bike, walking or even using the stage coach itself) the route might differ between 14 and 25km.

Since this is all about the stage coach it would be great if you could bring along a postcard from your home region containing some greetings and place it into the cache box. These postcards are supposed to stay there and are not for trade.

Additional Hints (Decrypt)

[Station 3:] Qvr Mnuyra fvaq nyf 5 rvamryar Mnuyra mh jregra haq ragfcerpuraq mh nqqvrera.
[Station 5:] Qnf Fpuvyq sruyg nxghryy, aruzg S=10 (Ovretnegra vfg qnf trfhpugr Jbeg).

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.