Skip to content

<

Der verschollene Schatz - Nachtcache

A cache by Knochenmann Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/12/2010
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Im Jahre 1798 plünderten Grabräuber unzählige antike Gräber und brachten die Schätze aus Ägypten auf dem Seeweg nach Deutschland.
In Haltern versteckten sie ihre Beute, aus Angst vor der Justiz. Noch bevor sie ihre Errungenschaften wieder an sich nehmen konnten, starben alle Beteiligten auf mysteriöse Art und Weise.
Im Laufe der Jahre tauchten immer mehr der Schätze wieder auf und wurden an ihr Heimatmuseum übergeben.

Der aber wohl wertvollste Schatz von allen, ist Archäologen bis heute verborgen geblieben.
Lediglich eine Karte und Anweisungen sind die einzigen Hinweise auf den Verbleib. Jedoch konnten diese bislang noch nicht entschlüsselt werden.

Bei N 51°44.ABC E 007° 11.D befindet sich der erste Hinweis
Stelle deinen Stab mitten in die kreisrunde Kunst. Wie viele Wappen werden von einem Schatten getroffen? E

Bei N 51° 44.517 E 007° 11.020 findet ihr den zweiten Hinweis:
Lege das Ende deines Stabes einmal an der Vorderseite des Objektes so auf den Querstrich des H, dass das andere Ende des Stabes zu dir zeigt. Dann lege das gleiche Ende einmal auf das kleine Templerkreuz vor der Zahl 22, so das wiederum das andere Ende des Stabes zu dir zeigt. Es werden beide Male Zahlen und Buchstaben von Schatten getroffen (es sind jeweils nur die aus der darüber gelegenen Zeile zu beachten!). Wandle die Buchstaben in Zahlenwerte (A=1, B=2 usw.) um und addiere dann alle Zahlen. F

Bei N 51° 44.545 E 007° 10.990 befindet sich der dritte Hinweis.
Hier findet ihr ein Objekt, dass aus vielen Quadraten besteht. Stelle dich an das weiße Quadrat unten links (dem Brunnen am nächsten) und stelle deinen Stab mittig an den unteren Rand dieses Quadrates. Wie viele weiße Felder werden von einem Schatten getroffen? G

Bei N 51° 44.542 E 007° 10.999 ist der vierte Hinweis zu finden:
Hier findest du eine Inschrift. Stelle deinen Stab mit der schmalen Kante über das W. Welche Buchstaben werden von einem Schatten getroffen? Wandle die getroffenen Buchstaben in Zahlenwerte um. H

Bei N 51° 44.552 E 007° 11.014 findet ihr die letzten beiden Hinweise:
An einer der vier Seiten befindet sich genau in der Mitte ein Loch. Lege deinen Stab in dieses. Welche Zahl wird von einem Schatten getroffen? I
Auf der Oberseite findest du die Zahl 2. Stelle deinen Stab darauf. Welche Zahl wird von einem Schatten getroffen? J

Der Schatz verbirgt sich bei:
N 51°4F * I * G + H * A * B -E
E 007° 1D * G * J + H * J +C

Punkt vor Strichrechnung beachten!

Ausrüstung
Dieser Nachtcache kommt komplett ohne Reflektoren aus. Daher ist eine Taschenlampe nicht erforderlich. Ich bitte euch auch, keine Taschenlampe zu benutzen, um so wenig wie möglich auf euch aufmerksam zu machen. Das gilt vor allem für das Versteck!!
Das einzige was ihr braucht sind:
-GPS
-2m Zollstock (oder etwas ähnliches, aber es sollte gerade und lang sein!)

Die Koordinaten von Station 1 kannst du hier überprüfen. Geochecker.com.

Dieser Cache ist erst bei völliger Dunkelheit machbar! Beachtet auch, je später die Stund, zu der ihr den Cache angeht, desto weniger Muggel begegnen euch! Die Stationen sind alle relativ nah beieinander. Es erwartet euch also keine Riesenrunde.

WICHTIG!! Es kommt ein paar mal im Jahr vor, dass in diesem Park Veranstaltungen sind. Googelt daher am besten bevor ihr den Cache angeht, ob in dem Kardinal-von-Galen-Park an eurem Cachetag Veranstaltungen statt finden! Oft wird auch einige Tage vor dem Event schon aufgebaut, so dass der Cache dann ebenfalls nicht machbar ist.
Ich bemühe mich Informationen darüber so schnell wie möglich bekannt zu geben!

Additional Hints (Decrypt)

Süe qra Snyy qnf rher Svanyxbbeqvangra avpug fgvzzra: Qvr zrvfgra Sruyre jreqra na Fgngvba 2 trznpug! Zvg nyyre Jnuefpurvayvpuxrvg unog vue rhera Sruyre uvre!!
Uvajrvf Fgngvba 2: Fpunhg rhpu tranh qvr öegyvpura Trtroraurvgra (Obqra) na haq fpuyhffsbytreg!! Qrva Fgno zhff avpug nhs qrz Obqra, fbaqrea nhs qra Fpuevsgmrvpura notrfrgmg jreqra.
Svany: Ovggr reertg uvre xrvar Nhszrexfnzxrvg, qnaxr :-)
Qehagre tervsra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.