Skip to content

Die verschwundene Strasse Traditional Geocache

This cache has been archived.

bonstetten: Heute wollte ich hier Cache-Wartung durchführen. Aber der Cache ist weg. Und mit Weg meine ich "hat jemand mitgenommen". Da die Dimensionen doch etwas grösser sind, kann man diesen nicht einfach in die Hosentasche oder den Rucksack stecken. Auch in der Umgebung ist dieser nicht mehr zu finden.
Somit archiviere ich diesen Cache, der uns bei der Planung und Platzierung viel Spass gemacht hat und den Besuchern hoffentlich auch.

More
Hidden : 10/06/2010
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die unterhalb vom Hasliberg-Hohfluh gelgene Gegend "Gsteigli" und insbesondere das CVJM-Ferienzentrum waren lange nicht nur wegen der idyllischen Lage mit traumhaftem Wasserfall bekannt, sondern auch wegen der abenteuerlichen, steilen Zufahrt.

Manch einem  Besucher aus Gegenden mit weniger Bergen und Erhebungen, sind auf den letzten Metern vor dem Parkplatz gewiss Schweissperlen auf der Stirn erschienen. Die "Spitzkehre" am Anfang wirst Du auf der Suche nach dem Geocache sicher sehen. Diese bedingte, dass man zuerst nach weiter unten zum Wendeplatz fahren musste, um das Fahrzeug zu wenden, damit man nachher erst in die steile Zufahrtsstrasse einbiegen konnte.
In schneereichen Wintern wird der eine oder andere Ankommende das erste Schlittelerlebnis der anderen Art gehabt haben und für die Rückfahrt zurück nach oben hätte man die Strasse gewiss als Schneeketten-Teststrecke nutzen können.

Da ein Ferien-Zentrum ja auch regelmässig mit Esswaren, Holzschnitzeln zum Heizen und anderem versorgt und auch der Kehricht abgeholt werden muss, war der Bau einer neuen Strasse notwendig. Diese konnte Mitte 1998 mit einem kleinen Fest eröffnet werden.
Die neue Strasse wurde etwas nach unten verlegt, ist viel weniger steil, breiter und kann nun von den Gästen, Lieferanten und anderen Fahrzeugen z.B. für die Waldbewirtschaftung ganzjährig viel besser befahren werden.

Und die alte Strasse? Ein grosser Teil vor allem im unteren Bereich musste abgebrochen werden, um die neue Strasse zu ermöglichen. Ein Teil des Wanderweges vom und zum Wasserfall führt der alten Strasse nach, viel zu sehen ist aber nicht mehr. Aber weiter oben, wo früher die Strasse abbog, sind noch einige Meter erhalten. Der Belag ist zwar abgetragen und die Natur erobert sich nach und nach die Flächen zurück. Man kann aber dieses Stück noch begehen, bis sie mitten in der Natur endet. Wer sich überlegt, dass die alte und neue Strasse am gleichen Ort beim Parkplatz enden, kann sich vorstellen, wie steil die alte Strasse war!

Die Bilder hier zeigen noch Impressionen vom Bau der alten und neuen Strasse. Viele Arbeiten wurden damals durch Freiwillige geleistet, wie ein Grossteil der Bauarbeiten des CVJM-Zentrums auch.

Bau der alten Strasse (ca. 1966):
 

Bau neue Strasse, Blick vom Parkplatz her (1998):


Ein Micro der anderen Art - trotzdem kein Platz für Tauschgegenstände.
-----------------

Dieser Geocache ist in einem Kinder-Hebstlager 2010 entstanden, wo die Buben und Mädchen sorgfältig ins Geocachen eingeführt wurden. Als Abschluss wurde dann dieser Cache gestaltet.


Additional Hints (Decrypt)

Avpug ahe qvr Fgenffr raqrg uvre...

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)