Skip to Content

<

Ibmer Moor

A cache by sykkylven Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/27/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ibmer Moor

Das Ibmer Moor wird benannt nach der benachbarten Ortschaft Ibm; es liegt in Oberösterreich. Es hat eine ungefähre Größe von 2000 Hektar und gehört zu den österreichischen Naturschutzgebieten. Das Gebiet wurde bis in die 1970er Jahre hinein wirtschaftlich genutzt, weshalb das Moor auch stark geschädigt ist. Trotzdem gibt es eine große Pflanzenvielfalt. Hier befindet sich außerdem eines der größten österreichischen Brachvögelvorkommen, weshalb das Ibmer Moor auch als ein Vogelschutzgebiet von Weltgeltung angesehen wird. Das Becken des Ibmer Moores wurde vom eiszeitlichen Salzachgletscher geformt. Nach dem Rückgang des Eises und der Schmelzwässer wuchs in etwa 12.000 Jahren das Moor. Über dem Glacialton liegt zunächst Seekreide, dann Torfmudde (Detritusgyttja), der in eine große Schicht Übergangsmoortorf übergeht. Der nördliche Teil des Ibmer Moores ist geprägt durch den Seeleitensee, der eine Tiefe von nur 1 Meter besitzt. Er musste durch Zuflüsse vom völligen Zuwachsen bewahrt werden. Die Besonderheit des Ibmer Moors besteht darin, dass es eine Mischung verschiedener Moortypen darstellt. Wer noch mehr über das Moor erfahren will, benutzt bitte folgenden Link:

Link zu Salzburgwiki

An den Koordinaten befindet sich ein Parkplatz und hier beginnt auch der im ersten Abschnitt behindertengerecht ausgeführte kleine Rundweg am Pfeiferanger, einem Teil des Ibmer Moores.

Geht bitte den kleinen Rundweg bis zur Aussichtsplattform. Hier habt ihr einen schönen Blick über das Moor. Neben der Aussichtsplattform befindet sich die Torfhütte. In ihr sind Schautafeln aufgehängt, mit Hilfe derer ihr folgende Fragen beantworten sollt:

„Längsschnitt durch die Osthälfte des Ibmer Moores“
1. Welche Moorart befindet sich im Südteil des Ibmer Moores? (Text lesen!)
2. Wie heißt der Vorgänger des Seeleitensees?

„Tierwelt des Naturschutzgebietes Pfeiferanger“
3. Welche Libellenart wird mit einem Bild veranschaulicht?

Für die nächsten Fragen müsst ihr den kleinen Rundweg (nicht für Rollstuhlfahrer!) weitergehen bis zur Tafel „Pflanzenarten des Ibmer Moores“.

4. Schreibt die Blume auf, die als letzte mit Bild aufgeführt ist.

Wenn ihr den kleinen Rundweg fortsetzt, kommt ihr zu der Schautafel „Vernarbungsvegetation …“.
5. In welchem Verfahren wurde zur Blüte des Torfstichs der Torf abgebaut?

Danach kommt ihr nach ein paar Schritten zu dem Punkt, wo es links über den kleinen Rundweg zurückgeht und rechts der große Rundweg weitergeht.

Es sei euch selbst überlassen, welchen Weg zurück ihr wählt. Aber vorher könnt ihr euer GPS an dieser Stelle mit dem Wegweiser im Hintergrund fotografieren. Wer mutig ist, kann sich hier auch ins Moor stellen. Diese Stelle ist nämlich hergerichtet dafür, dass man einmal das Gefühl bekommt, wie sich das Moor anfühlt. Ein paar Meter weiter befindet sich ein Wasserloch, wo man sich die Füße wieder waschen kann.

Das Foto an der Weggabelung stellt keine Logbedingung dar. Für eine Logerlaubnis braucht ihr einzig und allein die Antworten zu den Fragen. Das Foto könnt ihr, müsst es aber nicht einstellen.

Um diesen Earthcache zu loggen, schicke bitte die fünf Antworten per mail an uns. Danach kannst du sofort loggen. Wenn etwas falsch ist, rühre ich mich bei dir. Du darfst selbstverständlich das an der Weggabelung/im Moor geschossene Bild mit euch oder eurem GPS miteinstellen.

Logbedingungen für Rollstuhlfahrer

Die ersten drei Fragen müssen beantwortet werden.

Ihr könnt euer GPS an der Aussichtsplattform mit dem Moor im Hintergrund fotografieren und das Bild miteinstellen. Das ist jedoch keine Logbedingung. Es genügen allein die Antworten auf die Fragen.

Ihr dürft gleich nach der Mail an mich loggen. Sollte irgendetwas falsch sein, werde ich wieder auf euch zukommen.

Ibmer Moor

English Version

The Ibmer Marsh was named after the neighboring town of Ibm and is in upper Austria. It covers about 2000 hectares and is part of the Austrian nature protection area. The area was farmed until the 1970s and has been badly damaged. There are nevertheless a large variety of plants. One of the largest Austrian appearances of curlews can be found here. The basin of Ibmer Marsh was formed by salzach-glacier during the last iceage. When the ice decreased, the marsh grew over 12.000 years. The ground of the Ibmer Marsh is a bed of glacialton. Over this you have chalk and then detritusgyttja. Above there are many different marshtypes (for example fen and highmoor). In the north of the Ibmer Marsh you find the "Seeleitensee", which is only 1 meter deep.

With following link you will have more informations about Ibmer marsh:

Link zu Salzburgwiki

After parking your car at the header coordinates you can begin a walk around the “Pfeiferanger”, which is part of the Ibmer Marsh. 200 meter of this walk is also possible for people in wheelchairs.

Begin walking until you reach the viewing platform. Here you have a good overview of the marsh. Beside the platform you can see a torf cabin. There are signs hanging inside that will help you to answer the following three questions.

“Längsschnitt durch die Osthälfte des Ibmer Moores”
1. What marshtype do you find in the southern area of Ibmer Marsh?

2. What is the name of the old "Seeleitensee"?

“Tierwelt des Naturschutzgebietes “Pfeiferanger”
3. Which dragonfly can be seen in the picture?

For the next question you must continue on the walk until you reach the sign “Pflanzenarten des Ibmer Moores”.
4. Write the name of the last flower shown in a picture!

When you follow the walk, you will come to a sign “Vernarbungsvegetation”.
5. What process was used to cut peat during its peak cutting time?

Walk a few steps to where the path goes either left on the short path or right on the longer path around the marsh. You may choose which way you want to go. But before you go on, you can take a picture of your GPS with the direction sign in the background. If you dare, step into the marsh at this place. It is safe to do this and you can experience a marsh firsthand. Just a few meters away you can find a hole with water where you can wash your feet. The foto is not part of the log-in-conditions. You need only the five answers of the questions.

To report this Earthcache please send the five answers per e-mail to us. Once your log-in has been cleared, you can upload the photo you have taken in the marsh.

Logging in for people in wheelchairs:

You must answer the first three questions.

You can take a picture of your GPS on the viewing platform with the marsh in the background. But this photo is not part of the log-in-conditions.

Please wait for your log-in clearance and then you can upload your picture.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

299 Logged Visits

Found it 298     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 278 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.