Skip to Content

<

PFERDL, KOHLE & DAMPFlwang

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/19/2010
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Wie viele Gemeinden am Hausruck war Ampflwang jahrzehntelang geprägt vom Braunkohlebergbau, es war das Zentrum der Hausrucker Kohlegewinnung. In den 1990ern endete das letzte untertägige Braunkohlebergwerk Europas und damit der Bergbau in Ampflwang. Du wirst im Laufe des Spaziergangs so manches an diese Zeit erinnernde Gebäude (z.B. den beeindruckenden Kohlebrecher Buchleiten) und diverse Stollengefährte passieren, da freut sich schon der Grubenhunt .

Ein weiteres Highlight ist der Lokpark Ampflwang, mit einer umfangreichen Sammlung an historischen Lokomotiven. Er beherbergt das Eisenbahn- und Bergbaumuseum, welches der Hauptaustragungsort der Landesausstellung "kohle & dampf" 2006 war. Auf der Museumseisenbahnstrecke Timelkam-Ampflwang gibts regelmäßig Nostalgiefahrten mit rauchenden Dampfloks!

Die Gemeinde ist jedoch weit über die Grenzen hinaus bekannt für ihre Pferdeaktivitäten - sie bezeichnet sich selbst als "Reiterdorf Ampflwang". Hier gibt es das größte Islandpferdegestüt Europas, mir sind im Ort und auch vor allem im Hausruckwald zahlreiche beschilderte Reitwege und dazu noch somanches "künstliche Pferd" aufgefallen

Ok, schnapp dir ein Ross, zur Not auch Schusters Rappen und starte auf den ca. 4,5 km langen Rundweg - Hüaahhhh!


CACHE

Parke dein 100 PS Cachemobil und wechsle - falls gewünscht - auf 1 PS beim Brecher Buchleiten
N48° 05.732 / E13° 33.770

Brecher Buchleiten
Siehst du die zahlreichen Förderwägen ("Hunte")? Beim Höllenausgang findest du das Bergbauzeichen ("Schlägel und Eisen") sowie eine Zahl (A= Quersumme).
Gehe runter zum Fuß des heute als modernes Veranstaltungszentrum und als oberösterreichisches Bergbauarchiv genutzten Brechers. Auf einer der Tafeln siehst du Fotos, wie die gebrochene Kohle von hier zur Sortierung weitertransportiert wurde. Erfolgte dies per

  • Seilbahn (B=30)
  • Förderband (B=32)
  • Eisenbahn (B=34)

Historisches Geschenk
Marschiere weiter zur Straße und diese dann links bis zur Abzweigung 1 bei N48° 05.570 / E13° 33.780 wo rechts ein kleines Wegerl runter führt.
An dessen Ende siehst du ein historisch sehr bekanntes "Geschenk". Schwing dich hinein und winke aus einem der C Fenster!

Pferdestärken
Nun ein Stückerl nordwest und dann links in die Bahnhofsstraße, außen am großen Ringlokschuppen vorbei. Bist du etwa in der Mitte des Schuppens, fällt dir sicher ein rotes Gebilde auf (kein Ferrari mit springendem Pferd )- wieviele PS hat es? (D= Quersumme)
Das Gebilde wurde leider entfernt, D=5

Red Beauty
Links hinein der Industriparkstraße folgen, bis du etwa gegenüber dem hohen weißen Gebäude (=ehemalige Kohlesortierung) bist. Vor dir, direkt hinter dem Zaun befinden sich mehrere aneinandergereihte Waggons (Hunte). In der Nähe ein historisches wunderschönes *Einzel*stück - ganz in rot, ebenfalls auf einer Schiene (kein Waggon!) (E= wieviele Öffnungen hat das Red Beauty?)

Bergwerksfuhrpark
Am Spielplatz entlang, dann links kurz der Straße folgen und nach links in das kleine Bachwegerl. Dort passierst du bei N48° 05.240 / E13° 33.677 den Eingang des Lokparks, sowie anschließend die Endstation der Museumsbahn. Beim Bahnschranken ein kleines Stück rechts hinauf.

Der steinerne Bergmann richtet sein Grubenlicht auf ein oranges Fahrzeug. Angenommen das runde Zeigerinstrument auf dem grauen, hervorstehenden Armaturenbrett ist ein Tachometer. Mit welcher Maximalgeschwindigkeit hätte es die Gruben unsicher gemacht? (F= linke Ziffer)

Aja, siehst du drüben die gelbe Rückenmassage-Maschine ? Wieviele kreisförmige, metallene Stützen stehen vor ihrem Kopf? (=G)

Speisewagen
Reite nun zu N48 05.240 / E13° 33.916 - am besten quer über den Lokpark-Parkplatz und das kleine Graswegerl. Ein (inzwischen zugemauerter) "Speisewagen" der etwas anderen Art , dessen straßenseitige Treppe dir in welcher Farbe entgegenleutet?

  • gold (H=17)
  • orange (H=19)
  • blau (H=21)

Islandpferde
Immer geradeaus bis zur feschen Kirche. Rechts neben der Raiffeisenbank den Parkplatz querend erreichst du bald links über eine kurze Stiege einen *kleinen Hof*, in dem 4 Pferdebilder die Fassade zieren. Auf einem wird auch ein lässiger "Sport" betrieben, welcher?

  • Skijöring (I=31)
  • Klippenspringen (I=33)
  • Trabrennen (I=35)

Ok, noch kurz auf die Rückseite des Hotels geschaut. Kann sein, dass du hier den ein- oder anderen lebendigen Vierbeiner zu Gesicht bekommst . Aber wieviele hölzerne stehen denn brav in Reih und Glied auf dem Rasen? (=J)
falls sie im Winter im warmen Stall stehen: J=K

Reiterheld
Trabe nach Norden, bis du bei den roten und schwarzen "liebenden Pferden" die Haupstraße erreichst. Keine 100m dieser nach rechts gefolgt triffst du auf einen edlen heiligen Reiter, der ein libanesisches Ungeheuer besiegt hat. Wieviele Krallen hat die Pfote des Ungeheuers? (=K).

Alpenblick
Etwa 150 m die Hauptstraße retour, zweigt rechts ein kleiner Weg ab - der "Tannenschlagweg". Du erreichst einen herrlichen Aussichtsplatz mit Blick über Ampflwang zu den Alpen. Mache es dir hier gemütlich, geniese es und nimm den 1. Buchstaben des am Foto abgebildeten Sees. (=L)

Damit bist du schon fast am Ziel, den Bergmannsschatz bringst du hier ans Tageslicht:

N 48° 05. [A + C + 2*E + G + I + K + 4] [3]
E 13° 33. [B + D + F + H + J + L] [7]

Viel Spaß bei der abwechslungsreichen Runde und GLÜCK AUF!
wünscht euch PPete!!


Additional Hints (Decrypt)

Dhrefhzzr qre Trfnzgfhzzr N-Y = 9

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

93 Logged Visits

Found it 82     Didn't find it 2     Write note 4     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 23 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.