Skip to Content

This cache has been archived.

zickenkind: Okay war gestern Abend noch vor Ort, 10 Dosen in 3 Monaten ist dann doch zu viel des guten. Da will jemand uns Dosensucher vertreiben. Dann war``s das hier leider.
73 Michael

More
<

Leuchtturm Dicke Berta

Hidden : 09/26/2010
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Tradi führt den Geocacher an einen weiteren unserer Lieblingsorte von Altenbruch. Man erreicht die Dicke Berta zu Fuß, mit dem Auto und mit dem Fahrrad. Parkplätze gibt es am Ende der Zufahrtsstraße kurz vor der Gaststätte zur Schleuse.

Wissenswertes zur Dicken Berta: Im Jahre 1897 wurde die als gefährlich geltende Elbmündung für die Schifffahrt mit drei neuen Leuchttürmen ausgestattet. Einer davon ist der später „Dicke Berta“ genannte Metall-Turm, der als Unterfeuer in Altenbruch dient. Am 25.11.1897 gingen die Lichter an, und er ist der einzige von den Dreien, der dank einem Förderverein noch heute existiert und gut erhalten ist. In den Jahren von 1915 bis 1918 wurde der Turm um einige Meter verschoben, da sich die Fahrrinne der Elbe verändert hatte. Am 02.05.1919 nahm er mit dem heutigen Aussehen seinen Dienst als Unterfeuer wieder auf. Ab diesem Zeitpunkt ist auch erst der Name „Dicke Berta“ aus dem Volksmund bekannt. Ab 1968 wurden die Leuchtfeuer an der Niederelbe modernisiert oder neu gebaut, um mit neuer Technik und automatischem Betrieb ohne Leuchtturmwärter auszukommen. 1983 wurde die Lampe des zuletzt noch als Quermarkenfeuer genutzten Turmes endgültig abgeschaltet. Dem Widerstand der Bevölkerung von Altenbruch ist es zu verdanken, das der Turm danach nicht verschrottet wurde, da er als Fremdkörper im Deichkörper galt. Man befestigte den Deich um das Leuchtfeuer herum mit Steinen und beantragte Denkmalschutz, der seit dem 18.08.1983 besteht. Im selben Jahr gründete sich der bis heute amtierende Förderverein, dessen Mitglieder den Turm betreuen, restaurieren und durch Führungen, Infostände und Veranstaltungen emsig Geld in die leider immer zu leeren Kassen sammeln. Die Dicke Berta kann offiziell besichtigt werden, man kann dort standesamtlich heiraten oder für Gruppe auch außerhalb der Öffnungszeiten Besichtigungstermine ausmachen. Näheres findet man hier http://www.dickeberta.de .

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.