Skip to Content

<

Schwielowsee

A cache by Todie Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/20/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


DEUTSCH

Der Schwielowsee

Dieser Earthcache führt Euch zu einem flachen Gletscherzungensee, welcher Teil einer Kette großer Seen im Flusslauf der mittleren Havel ist. Er entstand während des frühen Weichselhochglazials vor ca. 19.600 bis 19.000 Jahren. Er liegt eingebettet zwischen den Resten verschiedener Stauch- und Satzendmoränen des Brandenburger Stadiums und der durch periglaziale Verwitterung weitestgehend freigelegten saalekaltzeitlichen Hochfläche der „Glindower Platte“. Die Fläche des Schwielowsees beträgt etwa 786 Hektar. Er hat eine Längsausdehnung von etwa 5,4 Kilometern und eine größte Breite von etwa 2,0 Kilometern.

Als typischer Gletschzungensee besitzt er bis auf Bereiche der Caputher Ortslage, des Nordwestufers sowie des mittleren und westlichen Teils der Fercher Ortslage mehr oder weniger steile Uferhänge, denen eine breite Verlandungsterrasse  vorgelagert ist. Im Mühlengrund in Ferch, am südlichsten Ende des Sees gelegen, durchbrach das unter dem Gletscher entstandene Schmelzwasser den eiszeitlichen Gletscher. Der hier hervortretende Schmelzwasserstrom spülte diese Niederung aus. Im Vorland der Moräne sedimentierte er das mitgeführte Gesteinsmaterial zu einer kegelförmigen Sanderfläche, dem Beelitzer Sander. Die Rinne nach dem Gletschertor war ebenso wie der Schwielowsee in der frühen Nacheiszeit erheblich tiefer als heute. Der Schwielowsee befand sich damals in einem bis zu 40 Meter tiefen Becken, das heute durch Reste abgestorbenen Planktons und eingespülte Sedimente überwiegend verschüttet ist.

Der sich zurückziehende Gletscher hinterließ an seiner weitesten Ausdehnung eine Endmoräne. Aufgrund des stetigen Rückzugs des Eises begann sich nach und nach ein kleiner See zu bilden, der sich durch das weitere Abschmelzen des Gletschers noch deutlich vergrößerte.

Nun die Aufgaben:

Um den Cache zu loggen begib Dich zu den o.a. Koordinaten (N 52° 18.804' E 012° 55.889) und genieße erst einmal den Blick über den See. Für das Lösen der Frage 1 nutze bitte NUR die vor Ort befindliche Karte,andere Informationsquellen sind abweichend.

1. a) Wie heißt die größte Erhebung am Schwielowsee? Notiere den Anfangsbuchstaben. (Ergebnisformat "A")
    b) Wie hoch ist diese Erhebung? Multipliziere das Ergebnis mit 10. (Ergebnisformat "9999")
   
2. Beantworte folgende geologische Frage: Wie nennt man den Bereich, an dem das Gletscherwasser aus dem Gletscher trat?
    (Er befand sich dort, wo nun der Mülengrund in Ferch ist und ist nicht mehr sichtbar.).
(Ergebnisformat: "Bezeichung")

    Baut aus diesen Ergebnissen eine E-Mail Adresse, und zwar wie folgt:

    A_9999_Bezeichnung@habmalnefrage.de  / Beispiel: T_1234_Wasseraustritt@habmalnefrage.de

    ihr bekommt bei richtigem Ergebnis eine automatische Rück-email und dürft dann loggen.
    Bitte gebt im Betreff "Lösung Schwielowsee" und im Text euren Geocacher Namen an. (Bitte kein "EC" im Betreff, mein Spam glaubt dann immer er hat ein unseriöses Banking-Angebot erhalten und schlägt dann zu.

    Achtung: Leider ist es in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen das die automatische Antwort mal von Spam-Filter in den Spam-Ordener oder Mülleimer verschoben wurde. Bitte schaut bei Euch dort nach, wenn ihr nicht innerhalb von 15 Min. eine Antwort erhalten habt.


Ich würde mich freuen, wenn Ihr auch ein Foto von Euch vor dem See - dabei ist der Ort beliebig - Eurem Log beifügt.

Viel Spaß am Cache!
Todie


ENGLISH

The Schwielowsee

This leads you to a flat glacier lake which is part of a chain of large lakes in the waterway of the river Havel. It was formed during the early time of "Weichselhochglazial" about 19600-19000 years ago. The lake has an area of about 786 hectares. Its longitudinal extent is about 5.4 kilometers and its greatest width about 2.0 kilometers.

As a typical glacier lake it has more or less steep shore slopes. The street "Mühlengrund" in Ferch, located at the southern end of the lake is to be understood as the point were the melting water from underground of the glacier penetrated the glacier. Here the prominent meltwater stream washed out the valley. In the foothills of the moraine he sedimented the carried rock material to a cone-shaped sand surface, the "Beelitzer Sander". So the Schwielowsee in that age was a up to 40 feet deep pool, which is now largely buried by a residue of dead plankton and the ingress of sediment.

The retreating glacier left a terminal moraine at its furthest extension. Because of the steady retreat of the ice it gradually began to form a small lake, which increased by the further melting of the glacier.

Now the tasks:

To log this cache go to the above mentioned coordinates (N 52° 18.804' E 012° 55.889)and enjoy the senic view. For solving question 1 use ONLY the map located on site, information from other sources are different.

1. a) What is the name of the highes heights at the lake? Note the first letter. (Result in format "A")
    b) How high is this height? Multiply the result by 10 (Result in format "9999")
   
2. Answer the following geological question: How is the the area called, where the melting glacier water escaped from the glacier?
    (Was loceted at "Mühlengrund" and is not visible any more). 
(The german word for it -  format: "Designation")

    Connect these results as a e-mail address:

    A_9999_Designation@habmalnefrage.de / Example: T_1234_Wasseraustritt@habmalnefrage.de

    if the answers are correct you will get an automatic return e-mail and can log it.
    Please state in the subject to your geocacher name.

    Note: Unfortunately, it happened in the past repeatedly that the response time was delayed by Your spam filters in the trash or spam folder. Please look there when you did not receive a response within 15 minutes.

I would appreciate if you include a photo of you in front of the sea - accompanied by your log - this is the place at your will.

Have fun with the cache!
Todi

Additional Hints (Decrypt)

S. 1: Fhpug qvr Xnegr nhs qre Gnsry - qbeg svaqrg vue qra Oret.
S. 2. Yrfg qvr Pnpurorfpuervohat, qbeg vfg qnf Jbeg ragunygra.

D. 1: Ybbx sbe gur fznyy znc ng gur vasb-obneq.
D. 2. Gur gjrysr punenpgre ybat jbeq pna or sbhaq va gur Trezna qrfpevcgvba.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

835 Logged Visits

Found it 826     Didn't find it 1     Write note 5     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 431 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.