Skip to Content

<

Abenteuer Bergwerk Bernsteinzimmer

A cache by kaiäes Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/18/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Einfacher Traditional Cache, für Alt und Jung.Er ist leicht zu
erreichen und es gibt direkt Parkmöglichkeiten am 'Abenteuer
Bergwerk'.

Im April 1998 wurde in Deutschkatharinenberg unter der ehemaligen
Eisenbahnstrecke durch einen Zufall der Eingang zur Grube "Fortuna"
entdeckt und die Idee zum Ausbau eines Besucherbergwerks mit
Huthaus war geboren.Der Grundstein wurde am 11. Mai 2001 gelegt und
schon am 31. Oktober desselben Jahres kamen zur
Eröffnungsfeier.Nebenbei wird auch nach den 1945 versteckten
Kunstschätzen gesucht. Es wird vermutet, dass der Stollen eines der
Verstecke des Bernsteinzimmers sein könnte.

Zur Geschichte des Furtunastollen:

1514 Verleihung des Gegentrums nächste und andere
Maße an Sigismund von Maltitz.

1528 Nach reichen Kupfer- und
Silberfunden wird die Bergstadt Sankt Katharinaberg gegründet.

1620 Verleihung der Fortuna Fundgrube einschließlich der 4. oberen und
4. unteren Maßen und tiefen ErbStolln.

1622 Die Fortuna Fundgrube, dem Kunstgraben, dem Pochwerk und der Wäsche, war auch mit dem "Saigerhüttischen Schlacken schmelzen" belehnt. Ausbringen von nur ca. 235 kg Garkupfer und ca. 655 g Feinsilber. Der Bergbau wird vermutlich infolge des 30jährigen Krieges eingestellt.

1708 bis 1798 Wiederaufleben der Bergbautätigkeit

Zwischen 1870 und 1885 variiert die Mannschaftszahl zwischen 3 und 27 Personen.

1872 Die Gesamtfläche der Grubenfelder der Morgenröthe Fundgrube beträgt 741.651,736 m². Heutiger Zugang (Stolln zwischen Mundloch und
Schacht) wird aufgefahren. 1881 Ende der bergmännischen Untersuchungstätigkeit.

1882 bis 1883 Schachtverfüllung.

1884 bis 1892 Aufgabe des Bergbaurechts (Lossagung).

1893 Auf dem Bergwerksgelände siedelt sich die Holzwarenfabik Paul Zimmermann & Co. an.

1904 Fabrikneubau.

1987 Frank Beyer sucht (nach 1991 mit Wissenschaftlern der TU Bergakademie Freiberg) nach dem Stollnmundloch.

1992 Neugründung des Erzgebirgszweigvereins Deutschneudorf (1995 der Interessengruppe Bergbau
1998 durch „Zufall“ stößt man unter der ehemaligen Bahnstrecke nach Deutschneudorf auf den Fortuna ErbStolln

1998 Die Bergsicherung Schneeberg beginnt mit der Sicherung des Tagebruchs und der Fortuna Fundgrube. Überlegungen, die Grube zu einem Besucherbergwerk (Kupfererzabbau) auszubauen, werden realisiert. In 3 Jahren sind 1050m³ Masse aus em Tagesschacht und dem Stolln ausgebracht und Bruchsteinmauern im Stolln gesetzt worden.

2001 Auf dem ehemaligen ZICO-Betriebsgelände entstehen ein Huthaus, eine Umhausung für die unter Denkmalschutz stehende Dampfmaschine und Parkplätze für die Anlage
„Abenteuer Bergwerk Bernsteinzimmer“.

Additional Hints (Decrypt)

zntargvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

648 Logged Visits

Found it 611     Didn't find it 27     Publish Listing 1     Needs Maintenance 8     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 39 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.