Skip to Content

Mystery Cache

1111 x Grizzlybox Jubi-Cache

A cache by rakessler Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/20/2010
In Region Zuerich (ZH), Switzerland
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Familie Grizzlybox feiert heute am 21.11.2010
Ihr 1111-Schnapszahl Jubiläum.

 

Aus diesem Anlass haben wir dieses kleine Jubi-Cache gelegt.

Herr Grizzlybox mag am liebsten knackige und schwere Rätsel. Das vorliegende Rätsel richtet sich nach dem an den Festort angrenzenden Hochspannungsverteiler in der Breite, den man auf dem Weg gleich besichtigen kann.  

Der FTF gebührt wie immer den Jubilaren.

 

Das Cache

 Berechne die Startkoordinaten, das ist Stage 1.  

Bei Stage 1 wird sich der Weiterweg nur unter UV-Licht zeigen. Bei Stage 1 findet Ihr die Information in der Box drin, nicht aussen an der Box.

Ein Maxi-Mikro in Röhrenform erwartet Dich bei Stage 2: Bitte die Röhre erst ganz hinausziehen, danach den Deckel öffnen.

Bei Stage 3, dem Finale, haben es Kinder leichter.

Hochspannung in der Schweiz (Auszug aus Wikipedia)

Die in der Schweiz üblichen Spannungsebenen sind 380, 220, 110 und 50 kV. Heute ist die Stromversorgung landesweit mit Höchstspannungsleitungen von 380 kV gewährleistet. Als die Stadt Zürich begann, Elektrizität aus Graubünden zu beziehen, bedurfte es einer neuen Hochspannungsleitung von rund 120 Kilometern. Man hatte noch keine Erfahrung im Stromtransport über so große Distanzen. Heute ist diese Trasse auf ganzer Länge für 380 kV ausgelegt.

In den 1950er- und 1960er-Jahren erstellten die Nordostschweizerischen Kraftwerke ihre baugleichen 380-kV-Leitungen Bonaduz–Breite (bei Nürensdorf), Tavanasa–Breite, Breite–Beznau und Beznau–Laufenburg. Die Masten wurden für die heutigen Verhältnisse zu niedrig gebaut. Schon in den späten 1960er- und den 1970er-Jahren war man bemüht, möglichst hohe Masten zu bauen, um die Auswirkungen des Eletrosmogs auf ein Minimum zu reduzieren und das Gebiet unter der Leitung besser nutzen zu können.

 

Leistungsverlust wegen nicht idealer Übertragung

 

Wir sind technisch und wirtschaftlich heute noch nicht in der Lage, die zur Verfügung stehende Leistung ohne Verluste zu übertragen. Mit dem Einsatz von Supraleitern ist dies zwar im Rahmen von kleineren Apparaturen annähernd bereits möglich (z.B. zur Erzeugung sehr starker Magnetfelder). Diese Apparaturen benötigen jedoch eine sehr starke Kühlung. Der Rekordhalter liegt bei -135° C, die ersten gelungenen Versuche lagen gar bei -269° C, je nach Material. Eine weitere Schwierigkeit ist, dass Materialien bei diesen tiefen Temperaturen spröde werden. Wirtschaftlich muss man deshalb wohl noch lange mit den Leitungsverlusten gängiger Hochspannungsleitungen leben. Theoretisch könnte man diese Verluste eingrenzen. Diese nehmen quadratisch mit der Spannung ab. Nur kann man die Spannung aber nicht beliebig erhöhen, da es sonst zu Durchschlägen (Blitzen) an den Porzellanisolatoren kommt. Praktikabel sind noch Spannungen um die 800 kV.

 

Schauen wir uns eine Übertragung von der Breite nach Schaffhausen an (fiktive Rechnung):

In der Breite werden 1'216 MW zur Verfügung gestellt. Diese Leistung wird der Stadt Schaffhausen über das 380 kV Hochspannungsnetz geliefert. Der Leitungswiderstand nach Schaffhausen beträgt auf dem Hin- und Rückweg je 2 Ohm. Wieviele Watt stehen der Stadt Schaffhausen in Wirklichkeit zur Verfügung? Der Einfachheit halber sind alle benötigten Formeln gleich mitgeliefert  (das meiste davon wird aber nicht gebraucht).

 

 

Das Resultat ist eine zehn-stellige Wattzahl, A'BCD'EFG'HIJ Watt.

Die Koordinaten von Stage 1 sind: N 47° 27.(A+B+C-E)(A-I)(B+J) E 008° 39.(D-F+B)(2*F)(C+G)

Bei Stage 1 erfährst Du unter UV-Licht wie es weitergeht.

Geochecker



Mit einem herzlichen Dankeschön an the_flats für dessen Mitarbeit bei der Etablierung des Caches
und Euch wünschen wir viel Vergnügen auf der Runde, liebe Grüsse rakessler.

Additional Hints (Decrypt)

Fgntr 1: HI (Vasb va qre Obk qeva)
Fgntr 2: Eöuer, jnnterpug vz Uütry zvg Zbbf, ovggr avpug tnam irefraxra, rva xyrvarf Grvy fbyy fvpugone oyrvora.
Fgntr 3: Fcbvyre.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

126 Logged Visits

Found it 114     Didn't find it 1     Write note 4     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 8 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 5/15/2017 12:40:23 PM Pacific Daylight Time (7:40 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page