Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

VisualTwo: Der Cache wurde bereits abgebaut und somit kann hier Neues entstehen.

Ich möchte mich bei allen Freunden bedanken, die mich beim Aufbau und der Erhaltung der Hexenjagd unterstützt haben. Gegen Zerstörungswut komme auch ich nicht an.

More

Multi-cache

Staatsfeind #3 – Hexenjagd! (Halloween-NC)

A cache by VisualTwo Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/24/2010
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Ricklinger Nachtcache mit 5 Kilometern Länge. Die Ausrüstungsangaben im Listing bitte beachten. Während der Hexenjagd sind die unteren Angaben in schwarzer Schrift (Abschnitt "WICHTIG!!!") sehr wichtig!




Staatsfeind #3: Hexenjagd!

ein Halloween-Cache


 

ein Nachtcache von VisualTwo

Wer?


Im Dorfe lebt ein altes und verhasstes Weib. Einen Gefährten hat es nicht, denn es ist ein sehr böses und sehr häßliches Weib. Mit schmalen Lippen spricht es böse Zaubersprüche und was es zu Hause treibt, bleibt den braven Bürgern ein Geheimnis. Im Volksmund wird es als Hexe bezeichnet, und das ist das Weib wohl auch.

Wenn die Hexe zu dämmernder Tageszeit in dunkler Kleidung und dem schulterlangen blonden Haar, mit großer Brille und schlechter Laune durch die Stadt schlurft, halten Menschen, denen sie begegnet, vor Schreck den Atem an, drücken sich um Häuserecken oder schauen weg, um sie nicht wütend zu machen und Grausamkeiten zugefügt zu bekommen. Leider gelang das in der Vergangenheit nicht jedem, und so mancher Pechvogel wurde vom bösen Blick getroffen und verwandelt oder auf abscheuliche Art bis zum beschleunigten Ableben gepeinigt.

 

Was & wie?

In den letzten Monaten verschwanden große, stark gebaute Männer. Was ihnen zustieß weiß niemand, aber es wird gemunkelt, dass ihre Überreste noch da sind und die Hexe verraten werden. Du sollst es herausfinden und Deine Beobachtungen an die Büttel geben, damit sie der Hexe den Garaus machen. Dazu begibst Du Dich zunächst zum großen Sammelplatz P und folgst von dort den meist sehr hellen und weißen Spuren, die das alte Weib hinterlassen hat. Benutze ab dem Sammelplatz Deine Füße, wie Gott sie geschaffen hat und begib Dich zunächst zum Haus der Hexe. Schütze bei Deiner Verfolgung Deine Füße gegen den Staub des Weges, den Schmutz des Waldes und den Morast des Moores!

Wenn Du eine gekreuzte Spur siehst, notiere Dir den Wegpunkt und folge erst dem abgehenden Weg, den Du an quer liegenden Spuren erkennst, bis zur Beweisstelle. Hast Du alles gefunden, gehe zurück zum notierten Wegpunkt und setze Deinen Weg in die ursprüngliche Richtung fort.

Beweisstellen sind an mehreren Spuren an einem Objekt oder an speziellen Kennzeichnungen zu erkennen und enthalten immer einen Hinweis in bis zu zehn Metern Umgebung. Alle Beweisstellen (außer beim Raben) enthalten weitere Hinweise zum Fortgang der Geschichte. Nur beim Haus der Hexe gibt es keinen Code für das Final. Weiße Pfeile zeigen: Begib Dich weiter in diese Richtung und folge hier nicht den Spuren rechts oder links, falls Du nach wenigen Schritten welche siehst!

Werden Dir eine Himmelsrichtung und Entfernung mitgeteilt, so stelle Dich an das Objekt, an dem Du einen Behälter mit den Angaben gefunden hast, und benutze Dein elektronisches Werkzeug, das Dir den rechten Weg weist. Angegebene Koordinaten besuchst Du, ohne auf gelegte Irrfährten der Hexe zu achten, suchst dort die Beweisstelle und folgst erst dann den nächsten Spuren oder Anweisungen. Hast Du alle Beweise zusammen, so werden sie Dir den Weg zum finalen Versteck der Hexe weisen.

Ein Hinweis noch: Sei vorsichtig im Schwarzen Weg! Er ist verflucht und es heißt, dass dort viele Freunde der Hexe leben! Deshalb benutzt Du hier das Schwarze Licht und verhältst Dich sehr unauffällig und still. Helles Licht wird die Freunde aufwecken und alle Spuren sofort unkenntlich machen. Du findest dunkle Spuren der Hexe, einige Hexensymbole und schließlich hinter einer eindeutigen Aufforderung das Orakel, das Dir die nächsten Spuren der Hexe zeigt. Um es zu benutzen benötigst Du ein Hilfsmittel, das Du in einer markierten Beweisstelle ganz in der Nähe findest, sowie eine Beschreibung.


 

Ausrüstung



Um alle Spuren zu finden, benötigst Du ein Kompassgerät, mit dem Du Deine Position auf der Erdscheibe ausmachen kannst. Für den Weitblick benötigst Du ein starkes Leuchtgerät. Auch Schwarzes Licht sei Dir ans Herz gelegt, Wanderer, genügend sei schon jenes, mit dem Du stets Wertpapiere auf ihre Echtheit prüfst. Wege müssen nur an den Beweisstellen verlassen werden. Einige Pfade sind in der Dunkelheit schlecht zu erkennen, sieh genauer hin! Andere erkennst Du besser, zum Beispiel an ihrer festen Bauform oder morastigen Beschaffenheit.

Auch einen starken Stein aus Magnesia solltest Du im Beutel haben, Du wirst ihn brauchen! Deine Augen werden an einer Stelle stärker beansprucht, habe an dieser Stelle für alle Fälle einen Apparat mit Gläsern zum Betrachten von Vögeln oder eine Bildermachmaschine mit „Zoom“ bereit. Ferner musst Du die alten Runenschriften beherrschen, die ich Dir aus der alten Hexenfibel abgeschrieben habe. Lerne sie auswendig, damit Du Hinweise der Alten lesen kannst, Gott steh Dir bei!


 

WICHTIG!!!



An Station 5 funktioniert die Vorrichtung nicht. Nimm die ersten beiden Worte der letzten Zeile im Text aus Station 4 (12 Buchstaben, beginnend mit "auf"), setze sie ohne Leerzeichen aneinander und hänge "@web.de" an. Sende an diese Adresse eine Mail mit beliebigem Inhalt und der Gehängte wird in einer Minute antworten.

Generell gilt:

  • Benutzt euer UV-Licht! Es gibt Gimmicks und wichtige Hinweise.
  • Es muss an keiner Stelle geklettert werden, wenn man die empfohlene Ausrüstung dabei hat. Man sollte es als Alternative in Erwägung ziehen, beispielsweise bei Federvieh in der Nähe.
  • Es muss absolut nichts abgenommen, gebohrt, geschraubt, abgerissen oder gedreht werden. Statt dessen wird ab- und aufgefädelt, angehoben, beleuchtet, aufgehoben, blind die Hand reingesteckt, gemessen und abgelesen.
  • Das Haus der Hexe hat nur eine Dose mit Informationen und ist somit Station 0 (nicht 1), beim Raben gibt es nur einen Code fürs Final, an den Stationen 1 bis einschließlich Station 8 gibt es immer eine Dose und einen Code.
  • Die Dose an Station 0 muss genau so zurückgelegt werden, wie sie vorgefunden wurde. Langer Arm und das Etwas gehört wieder drauf!
  • Beim Hexenorakel genau auf das Hilfsmittel gucken, sonst kommt was Falsches raus. Bitte prüft vor der Benutzung, ob ihr alle sechs Markierungen und die hellen Stellen auf dem Hilfsmittel findet und wendet sie richtig an. Wem sich das Orakel nicht offenbart, der sucht nach anderen Spuren.
  • Die Dose beim Besenstiel unbedingt RICHTIG verschließen, sonst verklemmt sie beim Zurücklegen. Die Fledermaus soll nicht abgerissen werden, sie dient als Schutz.
  • An den Zaubertrankbehältern selbst ist kein Hinweis. Lasst sie dort, wo sie sind. Es gibt einen Code an dem Objekt, an dem auch die Behälter sind, etwa in Bauchhöhe.
  • Den Finalbehälter bitte wieder so zurücklegen, dass man ihn nicht sofort sehen kann.
  • Der Cache hat eine Difficulty-Wertung höher als 1. Das heißt, dass einige Rätsel schwer sind. Ich helfe gerne, aber wer keine Lust auf Rätseleien hat, sollte meinen Cache nicht machen.
 

Warnung!



Du wirst Tote sehen und Körperteile. Auch wenn Du bereit bist, diese Aufgabe zu erledigen, solltest Du erwarten sein, dass jüngere Wegbegleiter es möglicherweise nicht sind. Erst wenn sie mindestens zwölf Lenze und die ersten Prüfungen des Lebens hinter sich haben, werden sie ausreichende Erfahrungen mitbringen. Sollte dem nicht sein, solltest Du die Hinweise des Gehängten ohne sie suchen und ihnen nicht die wahren Gründe für euer Aufbrechen erläutern.

 

Credits



Mein besonderer Dank geht an die folgenden Cacher, die mich unterstützt haben:

  • Mr. und Mrs. High für das mitgebrachte Material, die Motivation und die Unterstützung beim Erkunden des Waldes
  • Thedaywalkers für das mitgebrachte Material zum Steigen und Grillen und die schöne Gesellschaft, Mrs. Daywalker speziell für die Unterstützung beim Abstandsregelnsauberhalten
Weil am Tag vor dem Publish das Konzept komplett modifiziert wurde, war meinen Helfern die Beschaffenheit der Stationen und die Lage und Reihenfolge der Waypoints nicht bekannt. Daher konnten sie sich auch auf die Suche begeben und legten dabei eine Zeit von ca. 3 Stunden hin. Bravo!
 

FTF



Glückwunsch an die eifrigen Sucher manne63, anja67, Tyce88, Zippe84, Baschtelwaschtel und JenJen1712!

 

Trophäe


Wer ein Find geloggt hat, darf den begehrten Banner in seine Profilbeschreibung übernehmen. Hier ist der erforderliche Quellcode:

\\\


 

Additional Hints (Decrypt)

Nasnat haq Raqr qrf Benxryf frura tyrvpu nhf, bora vfg Ahyy haq nz Raqr, va Sbytr qre Hue, Arha. Teüa vfg tryo.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

249 Logged Visits

Found it 207     Didn't find it 3     Write note 19     Archive 1     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Owner Maintenance 10     

View Logbook | View the Image Gallery of 17 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:40:04 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:40 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page