Skip to content

Ein (fast) simpler Statistikpunkt Traditional Geocache

This cache has been archived.

zwischenmahlzeit: Hier ist nun Schluss. Ganz lieben Dank für all die netten Logeinträge und Favoritenpunkte. Ich habe mich darüber sehr gefreut.

Viele Grüße,
Zwischenmahlzeit

More
Hidden : 11/10/2010
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Diesen Cache am nördlichen Zugang zur Grünanlage Blutenburgstraße sollten nur geübte Cacher angehen (und auch hier kam es schon zu Schwierigkeiten), denn immerhin ist der Cachebehälter ganz schön fies versteckt.

Hinweis: Tagsüber ist hier mitunter viel los; ich empfehle daher den Cache eher morgens oder abends anzugehen.

Aufgrund der vorangegangenen Schwierigkeiten beim Bergen der Dose hier nun noch weitere Hinweise, die unbedingt beachtet werden sollten:

Diesen Cache sollten nur geübte Cacher angehen (und auch hier kam es schon zu Schwierigkeiten), denn immerhin ist der Cachebehälter ganz schön fies versteckt. Um bei diesem Schwierigkeitsgrad des Caches zu gewährleisten, dass wenigstens eine Minderheit der Cachergemeinde diesen Cache finden UND auch richtig bergen kann, habe ich nun entsprechende (Spoiler-)bilder gefertigt.

Der Hintergrund wird jahreszeitenbedingt jeweils ausgetauscht werden.

Für nicht spoilerbildtaugliche GPS-Empfangsgeräte hier nun eine Textbeschreibung:

Am besten parkt ihr euer Cachemobil auf einem der raren Parkplätze in der Blutenburgstraße, günstigerweise in der Nähe der angegebenen Koordinaten, um lange Laufstrecken zu vermeiden. Der Cache ist ja schließlich kein Multi. Vom Bürgersteig aus sind es nur wenige Schritte bis zum Eingangsbereich der Grünanlage.

Achtung: Diese muss und sollte auch nicht betreten werden. Einige Cacher waren schon überrascht, hier auf den ein oder anderen (Kinder-)Muggel zu treffen, weil sie den Hinweis in der Beschreibung, den Cache vorzugsweise nur früh morgens oder abends anzugehen, nicht Ernst genommen hatten.

Und jetzt aufpassen; es ist nicht ganz einfach: Mit Blick Richtung Süden (wem das zu kompliziert ist, der soll einfach in den Park schauen) seht ihr eine zweigeteilte Toranlage, die zwar Fußgängern und versierten Radfahrern den Zugang zu der Grünanlage ermöglicht, das direkte Abstellen des Cachemobils neben dem Cache aber verhindern soll (Bitte auch nicht ausprobieren, da dies zu unnötiger Lärmbelästigung führt und ggf. die Aufmerksamkeit auf euch ziehen könnte). Die rechte senkrechte Torstrebe des rechten Tores (siehe Spoilerbild) ist unten offen. Dort befindet sich magnetisch befestigt der Cachebehälter, der mit Hilfe des am Deckel befestigten Rings leicht geborgen werden dürfte.

Ein Auseinandernehmen des Tores bzw. Aufbiegen der Strebe ist nicht erforderlich!

Wer in der heißen Phase der Cachebergung mit Muggeln konfrontiert wird und der keine Chance auf ein erneutes Wiederkommen hat, für den gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Sie ansprechen und sagen, dass sie sich mal bitte die Augen zuhalten mögen!
  • Fuß auf die untere waagrechte Strebe stellen (bei der oberen besteht die Gefahr des Gleichgewichtsverlusts und schaut auch unvorteilhaft aus) und so tun als ob du deine Schnürsenkel neu bindest.
  • Falls kein Schnürsenkel zur Hand ist, kann man auch in Cachenähe „versehentlich“ etwas fallen lassen. Runde Gegenstände wie z.B. Bälle oder Flummis haben sich hierbei aber als ungeeignet erwiesen.
  • Lege dich auf den Rücken und stelle dich tot!

Jetzt kann man mit sanfter Gewaltanwendung der Cache nach unten aus der Strebe herausgezogen werden. Der Deckel bleibt dazu vorerst noch an der Dose; der Magnet bleibt immer an der Dose!

Wenn der Cachebehälter (siehe Bild) schließlich geborgen ist, markiert ein roter Deckel die Öffnungsseite. Den Deckel entfernen und das Logbuch und ein Bleistift kann entnommen werden.

Den Logzettel (siehe obiges Bild) bitte in üblicher Weise ausfüllen. Es wurden bekannte Zeichen eingesetzt, um zu erinnern, welche Daten, wo eingetragen werden müssen:

Datum: das Daten des Tages des Findens der Dose (des Caches)
Uhrzeit (optional): Format : 05:00 (Beispiel)
Nickname: Wie Ihr Euch bei Groundspeak angemeldet habt und Punkte sammelt.

Danach muß alles wieder zusammengesetzt werden. Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, so sollte der Cachebehälter so aussehen, wie auf dem entsprechenden Bild dargestellt. Jetzt den Cache wieder an die gleiche Stelle wie gefunden (siehe Spoilerbild) plazieren und fröhlich pfeiffend zum Fahrzeug zurück kehren.

Wer nun diese Herausforderung erfolgreich gemeistert hat und sich an etwas Schwierigerem versuchen möchte, sei Just a Cache empfohlen. Fahrtkosten spielen bei echten Cachern ohnehin keine Rolle.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an das Team Eichhörnchen, deren Ideen ich für diese erweiterten Hinweise übernehmen durfte. Die 32 gelösten 5/5er habe ich bereits per PQ auf euer geheimes schweizer email-Konto überwiesen. Ich hoffe, es nicht zu geheim und ihr findet sie.



Und noch etwas: Irgendwelche Hinweise oder Fotos in den Logs auf das Cache-(Dosen)Versteck , führen keinesfalls zur gnadenlosen Löschung des Logeintrages.

Die Pfeile und Hinweise sind nur auf den Fotos, wenn sie vor Ort benötigt werden, meldet dies bitte mit einem DNF an.

Bei Risiken und Nebenwirkungen fresse die Beschreibung und erschlage den Owner und/oder den Reviewer.



Versionshysterie:

28.11.2010 Aufgrund vorangegangener Schwierigkeiten beim Bergen des Caches wurde das Cachelisting vollständig überarbeitet und Hinweise sowie Spoilerbild hinzugefügt
29.11.2010 Ein Logeintrag vom heutigen Tag lässt mich kurz zweifeln, ob die D-Wertung ausreichend hoch bemessen ist, weil das Listing offenkundig immer noch nicht richtig verstanden wurde. Gott sei Dank werden diese Zweifel durch den Folgelog beseitigt.
Die Anregung wird aber aufgenommen und die Uhrzeit ist nur noch optional einzutragen. Überstunden in der Arbeit können somit als Vorwand für zu spätes nach Hause kommen ohne kompromittierendes Beweismaterial beim Partner vorgebracht werden.
Am Listing kleinere kosmetische Korrekturen durchgeführt.
02.12.2010 Der Cache soll heute ohne GPS-Gerät gefunden worden sein. Ich kann mir das nur durch einen nicht genannt werden wollenden TJ erklären, der hier offenkundig den entscheidenen Tipp gab. Grundsätzlich kann ich nur empfehlen, diesen Cache nicht ohne die entsprechende Ausstattung (besser sogar mit ECGA) anzugehen. Zu groß ist sonst möglicherweise die Enttäuschung bei einem Misserfolg, vom leidenden Ansehen bei Familie, Freunden und Cacherkollegen ganz zu schweigen.
Die Spoilerbilder wurden den winterlichen Bedingungen angepasst.
07.12.2010 Es wurde das Fehlen eines Anspitzers bemängelt. Um einem Eintrag vom Typ NM vorzubeugen, erfolgt daher folgender Hinweis: Da ich aus sicherer Quelle weiß, dass der Anspitzerdieb auch in München sein Unwesen treibt, habe ich bewusst darauf verzichtet, einen Anspitzer in einer Ecke der Dose zu plazieren. Das Lager des Diebes ist ausfindig gemacht, allerdings konnte er noch nicht überführt werden. Dem Team Eichhörnchen ist es gelungen, einen Anspitzer zu erwerben, der nicht so leicht zu entwenden ist. Zu finden ist dieser HIER. Auf Anfrage kann dieser tageweise auch in München zur Verfügung gestellt werden. Falls dieser mal nicht da ist, gibt es ebenfalls vom Team Eichhörnchen eine kurze Anleitung, um Abhilfe zu schaffen.
11.01.2011 Ein aufmerksamer Cacher hat angemerkt, dass die Reflektoren in der Nähe und am Zielobjekt selbst, ihn bei der nächtlichen Suche irritiert hätten und er der vermeintlichen Reflektorstrecke bis in die Mitte des Parks gefolgt sei. Das ist in der Tat ein noch nicht gelöstes Handycap; begründet aber auch die hohe D-Wertung dieses Caches. Ich habe dies jedoch zum Anlass genommen und führe seit letzter Woche Gespräche mit der Stadt München, dass die rechteckigen Reflektoren alsbald gegen pfeilförmige Exemplare ausgetauscht werden, welche so angeordnet werden sollen, dass sie direkt auf den Cache zeigen. Ein Ergebnis der Prüfung meiner Anfrage wurde mir für den 1. April zugesichert.
Allen CacherInnen noch nachträglich ein gutes neues Jahr und das Spoilerbild wurde den aktuellen Witterungsverhältnissen angepasst.
12.04.2011 Es ist Frühling! Und da damit auch das alte Spoilerbild mehr verwirrt als hilft, habe ich es heute ausgetauscht.
In einem der letzten Logs wurde auch gerügt, dass er einen persönlichen Cacheguide an der Toranlage vermisst hätte, der ihm bei der Suche hätte helfen können. An sich ist die Idee nicht schlecht; allerdings müsste ich dann die D-Wertung entsprechend hoch setzen. Man möge beachten, dass so eine Hilfe auch anständig verpflegt werden will. Somit wäre der Cache nur noch mit deutlich umfangreicherer EGCGA zu machen, was – wenn ich einmal meinen Appetit ansetzen würde – schon massiv in Richtung D5 gehen könnte. In diesem Sinne weiterhin Happy Hunting.
22.11.2011 Ein Wunder, dass der Cache trotz des Sommer-Spoilerbildes überhaupt noch gefunden wurde; fehlen doch inzwischen fast alle Blätter an den Bäumen. In jedem Fall ist nun diese signifikante Erschwerung beim Suchen wieder gerade gebogen.
Da der eine oder andere Cacher lediglich zu später Stunde seinem Hobby nachgehen kann, habe ich für diese Zielgruppe ein spezielles Nacht-Spoilerbild hochgeladen und entsprechende Reflektoren angebracht. Ich denke, so haben auch die Nachtaktiven nun eine Chance, diesen Cache erfolgreich loggen zu können.
04.07.2012 Eigentlich hatte der Cache Ende letzten Monats seine Schuldigkeit zum Derblecken hinlänglich getan und ich wollte ihn archivieren. Reklamationen aus dem heimischen Publikum haben mich dann aber doch dazu bewogen, diesen Cache 'weiterleben' zu lassen. Und aus Freude darüber gibt es auch nun endlich passend zum Sommer das aktuelle Spoilerbild :-).
12.06.2013 Nach einer längeren Pause geht es nun hier wieder weiter. Die letzte Dose war offenkundig gemuggelt worden und der Neubau hat sich ein wenig hingezogen. Auch das Aussehen ist nun im Vergleich ein wenig anders als wie im Spoilerbild gezeigt, weil ich leider keine derartige Ringschraube mehr auftreiben konnte :-(.
Ich hoffe, dies führt nicht zu Irritationen bei der Findung des Caches. Falls sich hier allerdings Probleme zeigen sollten, ließe sich ja bei entsprechender Rückmeldung über eine geringfügige Anhebung der D-Wertung diskutieren.

Additional Hints (Decrypt)

1. Svyzqöfpura, zntargvfpu
2. nz aöeqyvpura Mhtnat qre Teüanayntr orv Oyvpx Evpughat Füqra fpueät trtraüore qrz öfgyvpura Gbesyütry va jrfgyvpure fraxerpugre Fgeror qrf jrfgyvpura Gbegrvyrf, hagra va pn. 10 pz Uöur
3. jraa nyyrf avpug uvysg > fvrur Fcbvyresbgbf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)