Skip to content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: Hallo FamSchoenleben,

leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.
Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Danke und Gruß,

Sabbelwasser
Volunteer Geocaching.com Reviewer


Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer:
GC-Reviewer, speziell für Bayern auf:
Reviewer Bayern und Erklärungen zur Winterpause findest Du hier: Winterpause

More
<

Kaiserin Anja I. zu Rügland

A cache by FamSchoenleben Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/20/2010
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dies ist ein kleiner feiner Multi zu Ehren Kaiserin Anja I. zu Rügland, der sich um das Hoheitsgebiet Ihrer Majestät, dem Vereinsheim der SG Rügland und das umliegende Sportgelände dreht.

WICHTIG: auf dem Sportgelände finden regelmäßig Fußballspiele und andere Veranstaltungen statt, außerdem befindet sich auf dem Gelände auch ein Spielplatz. Bitte versuch dich daher nicht zu Zeiten an diesem Multi, an denen Kinder auf dem Spielplatz spielen oder du ansonsten von vielen Muggels beobachtet werden könntest. Als weiterer Hinweis solltest du beachten, dass du zur Beantwortung der Fragen keine Gebäude betreten musst und auch nirgends klettern oder ähnliches tun musst. Wenn du vorsichtig bist kannst du diesen Cache gerne auch Nachts machen.

Zeitungsausschnitt aus der Fränkischen Landeszeitung vom 28.09.2010
Kaiserin Anja

Bei den Startkoordinaten kannst du dein Cachermobil in aller Ruhe abstellen und bedenkenlos stehen lassen. Vor dir liegt nun das Sportplatzgelände Rügland, auf dem sich die Sportstätten von SC Rügland (Fußball), MC Rügland (Motorrad) und SG Rügland (Schützenverein) und die Jagd nach dem Schatz von Kaiserin Anja I. zu Rügland kann beginnen...

Auf deinem Weg zu den Prunkgebäuden findest du zu rechter Hand eine Laube zum Unterstellen von edlen Rössern. Aus wievielen senkrechten, runden Elementen besteht die Konstruktion dieser Laube? Diese Zahl ist A.

Wenn du deinen Weg weiter schreites entdeckst du zu deiner Linken die Arena, in der traditionell die Kämpfe ausgetragen werden. Ein wackerer Handwerksmann wirbt mit einer orangenen Tafel um die Gunst der Besucher. Auf dieser Tafel ist ein eisernes Ungetüm abgebildet, dass eine Nummer trägt. Diese notiere als B.

Der Alchimist der Kaiserin hat es Gerüchten zu folge fertig gebracht, gasförmige Stoffe in Flüssigkeiten zu verwandeln. Diese werden angeblich von der Kaiserin und ihrem Gefolge zum Befeuern der Unterkünfte eingesetzt. Finde den Lagerraum und kundschafte die Telefonnummer des für den daran angebrachten Hinweis zuständigen Handwerkers heraus. Die Quersumme dieser Nummer ist C.

An der Front des Palastes findest du das Kaiserliche Wappen. Der Maler hat eine Jahreszahl in sein Kunstwerk einfließen lassen. Wenn du die vier Ziffern dieser Jahreszahl einzeln nimmst ergibt die Quersumme von zwei dieser Ziffern durch eine dritte dieser Ziffern geteilt die vierte Ziffer. Um es Dieben nicht so leicht zu machen zählt nur die größere der beiden Möglichkeiten. Diese vierte Ziffer ist D.

Um es möglichen Dieben nicht ganz so einfach zu machen hat sich die Kaiserin den letzten entscheidenden Hinweis zum Schatz in die Palasttür einarbeiten lassen. Das vergitterte Tor zu den Innenräumen des Gebäudes enthält den entscheidenden Hinweis im oberen Segment. Zähle die Anzahl der ganzen Rechtecke (alle 4 Gitterdrähte können deutlich erkannt werden) in horizontaler Richtung (=E) und vertikaler Richtung (=F).

Den Schatz der Kaiserin findest du letzten Endes an folgendem Punkt des Geländes:
N 49° F-E-1.(B/2-C+D+√(A/2))*A
E 10° √C*D.B+E+2*D

Additional Hints (No hints available.)