Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

GWA 03 Krone des Otternkönigs

A cache by WanderfreundST Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/21/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Mitten in den Dresdner Oltersteinen wartet der Ottern-König auf Euch!!
P.S. Achtung im Sommer ist dies ein bekannter Sonn-Ort von Kreuzottern und aus den Gärten nebenan ist der giftige Riesenbärenklau (Hautverätzung möglich!) eingewandert!!

Mitten in den Oltersteinen wartet der Sage nach der Ottern-König auf herzensreine Finder seiner "goldenen Krone" ..., ach nein - heute nennt sich so etwas "Cache"!
In der Nähe befindet sich die Bushaltestelle "Am Olter"/ Linien 70, 81.
Näheres zu den Flächennaturdenkmalen (FND) "Oltersteine" und "Olterteich" könnt Ihr nachlesen in: "Dresdner Heide"/Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V./ Berg- und Naturverlag Rölke, 2006, ISBN 3-934514-18-9, Seiten 111 und 112. Kleiner Auszug: Unterschutzstelung des ND Oltersteine per Beschluß-Nr. 266/85 vom 3.1.1985 zum zweiten Male (Unterschutzstellung als geologisches Naturdenkmal seit 1937 wurde in Verwalötung vergessen!)Im Tertiär ist an manchen Stellen bei der Umwandlung der Feldspate in Kaolin viel Kieselsäure freigesetzt worden. Kieselsäureablagerung zwischen den Quartzsandsteinschichten ergeben außerordentlich harte Sandsteine.Aufgrund Ihrer buckligen Oberfläche werden diese "Knollensteine" genannt. An Stellen, wo die übrigen Tertiärschichten durch Verwitterung abgetragen worden sind, bilden sie markante Steingestalten wie hier. Unmittelbar daneben liegt das ND Olterteich (Unterschutzstellungsbeschluß V1288-38-1996 vom 9.5.1996 mit ca. 1,6 ha Fläche. Wasserstand dieses typischen Heideteiches schwankt in Abhängigkeit von den Niederschlägen sehr stark. Bedeutung hat der kleine Teich als bedeutendes Amphibienteichgewässer mit stark ausgeprägter Wasserpflanzen- und Verlandungsvegatation, z.B. Schachtelhalm-Binsen-Quellsumpf und Erlenbruch mit Ohr- und Grauweide beigemischt.

Additional Hints (Decrypt)

"Fgrvaervpu" ... bqre avpug?!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.