Skip to content

Hellweg Quellen - Paschquelle EarthCache

Hidden : 02/13/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


.
 

Die Hellweg Quellen - Paschquelle

Dies ist eine der rund 40 Quellen, die in Mühlhausen/Uelzen, vor allem in den Dorfkernen und nördlich davon, entspringen. Der Bereich gilt als das zweitgrößte Quellgebiet in NRW. Wie verlässlich dokumentiert ist, schossen viele der Quellen im Frühjahr, wenn das Grundwasser am höchsten steht "oft bis zu 1 - 2 m in die Höhe". Infolge bergbaulicher Einwirkungen, bei denen die tiefer liegenden wasserundurchlässigen Schichten durchstoßen wurden und sich durch den Abbau der Flöze ein weiträumiger Senkungstrichter bildete, ließen die Quellen stark nach. Heute fallen die meisten von ihnen im Spätsommer oder Herbst je nach Niederschlagsmenge trocken. Um 1950 führten sie noch erheblich mehr Wasser.
Charakteristisch für die Quellen in Mühlhausen/Uelzen sind die schwarzen Eisengussrohre, aus denen viele von ihnen sprudeln wie hier die Paschquelle. Brauchte man irgendwo Wasser, vor allem als Viehtränke, trieb man solch ein Rohr in den Boden. Diese so genannten Bohrlöcher sollen aber auch mit gegenteiliger Zielsetzung angelegt worden sein, nämlich zur Trockenlegung. Vernässte ein Quellensumpf das Grundstück, konnte durch das Bohrloch das Wasser gefasst und konzentriert abgeleitet werden.
Dieser Quelle wurde der Name Paschquelle gegeben, weil sich das Flurstück östlich des Weges hier Paschwiesen nennt (wahrscheinlich abgeleitet von lateinisch pascere = weiden, also "Weidewiesen").
Das Quellwasser in den "Quellendörfern" Mühlhausen/Uelzen hat Sommer wie Winter ziemlich beständig eine Temperatur von 10,5 bis 11 Grad. Wie verschiedene Untersuchungen der Quellen ergaben, liegen alle untersuchten Werte innerhalb der Grenzen der EU-Trinkwasserverordnung. Man sollte das Wasser aber nicht trinken, da der Nitratgehalt über dem von der EU empfohlenen Richtwert von 25 mg/l liegt, dies vor allem im Frühjahr, wenn viel gedüngt wird.
Im Quelltopf ist die essbare Brunnenkresse (Nasturtium sterile) zu sehen. In Mühlhausen/Uelzen befindet sich ihr größtes Vorkommen von ganz Westfalen. Hier breitet sich auch der größte Schilfbestand im Kreis Unna aus. Im Quellgebiet und seinem nördlichen Umfeld hat sich die größte Population des Laubfrosches im Kreis Unna entwickelt, der in NRW zu den "stark gefährdeten" Arten gehört.
Die Wiese hier mit der Paschquelle ist eines der insgesamt über 23 Hektar umfassenden Grundstücke in Mühlhausen/Uelzen, die der NABU (Naturschutzbund Deutschland) Kreis Unna zusammen mit dem Heimatverein seit 1989 mit Hilfe vieler Spenden für den Naturschutz erworben und hergerichtet hat.


Die Erdschichten fallen von der Ruhr im Süden schräg mit 1 - 4 Grad nach Norden ab. Über den wasserundurchlässigen Schichten des variskischen Grundgebirges liegen die zerklüfteten Schichten des Cenoman und Turon, in denen sich das Niederschlagswasser sammelt. Darüber liegt die ebenfalls undurchlässige Schicht des Emschermergels. Wenn die beiden mittleren zerklüfteten Schichten mit Wasser gefüllt sind, schießt dieses je nach Füllmenge unter Druck nach oben ins Freie als so genannte artesische Quellen.
Das Einzugsgebiet für das in Mühlhausen/Uelzen zutage tretende Wasser befindet sich etwa vier Kilometer südlich auf der Linie Billmerich-Frömern, wo - etwa 100 m höher gelegen - die zerklüfteten Gesteinsschichten an die Oberfläche stoßen.

Quelle: heimatverein-muehlhausen-uelzen

Um diesen Earthcache zu loggen, beantworte folgende Fragen.
Schaut euch die Schematische Darstellung auf der Infotafel an.

A. Wie heißt die Erdschicht die in Unna zu Tage tritt (fünf Buchstaben)
B. Bis in welchem Jahr schossen die Quellen im Frühjahr 1-2 Meter in die Höhe? (verlässlich dokumentiert)
C. In welche Himmelsrichtung fließt das Wasser von der Quelle ab? (N;O;S;W)

Schickt eure Antworten per Mail über mein Profil Send Email [ihr braucht nicht auf eine Antwort zu warten und dürft direkt loggen, sollte etwas nicht stimmen melde ich mich]
oder nutzt diese alternative Logmöglichkeit; setzt eure Antworten zu einer E-Mail Adresse zusammen
A-B-C@t-online.de (z.B. Karbon-1996-F@t-online.de bitte im Betreff deinen Nutzernamen angeben.

kein Muss aber immer gerne gesehen,
Macht bitte ein Bild von euch oder eurem GPS vor der Quelle

Parken könnt ihr an den angegebenen Koordinaten.
Offizielle Wege brauchen nicht verlassen werden, klettert auch nicht über die Absperrung zur Quelle

Additional Hints (No hints available.)