Skip to Content

<

Eberswalder Urstromtal

A cache by phreaks Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/23/2011
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Wenn man den Oder-Havel-Radweg entlang radelt (oder entlang wandert), wird man unweigerlich über das Eberswalder Urstromtal stolpern. Wusstet Ihr, dass dieses Urstromtal den Naturraum der Uckermark vom südlich gelegenen Barnim abtrennt?

Das Eberswalder Urstromtal entstand vor ca. 15000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit. Es ist somit das jüngste der drei großen Brandenburger Urstromtäler. Auf Grund von Erwärmung schmolzen die Inlandeisgletscher mehrmals Richtung Norden zurück. Bei erneuten Kälteeinbrüchen stießen die Eismassen wieder nach Süden vor. Vor ca. 15200 Jahren kam es zu einem Gletschervorstoß, der sich von Schleswig-Holstein, Feldberg, Tremmen, Liepe Oderberg bis nach Polen erstreckte.
Das Wasser konnte nicht nach Norden abfließen, da sich dort trotz Erwärmung noch Inlandeis befand, welches den Weg zur Oder versperrte. Das Schmelzwasser bahnte sich seinen Weg über den Oderbruch in das Berliner Urstromtal und von dort floss es zur Nordsee.

Als letztendlich auch die Angermünder Eisrandlage schmolz, bildete sich das Eberswalder Urstromtal. Das Schmelzwasser konnte jetzt nach Westen abfließen. Da das Wasser selber sehr viel Sand mit sich trug, bildete sich eine Talsandebene, bestehend aus Kiesen und Sanden.

Durch das im Oderbecken lagernde Toteis wurde verhindert, dass sich das Becken mit Sedimenten füllte. Dadurch blieb der Höhenunterschied zwischen dem Eberswalder- und dem Oder-Urstromtal erhalten.

Das gesamte Eberswalder Urstromtal besitzt eine Länge von ca. 240 KM und eine Breite von ca. 10 KM. Es erstreckt sich vom Raum Torun (Polen) bis zum Berliner Urstromtal. Nördlich verläuft die Pommersche Eisrandlage. Hier findet man eine sicherlich weithin bekannte Sanderfläche: die Schorfheide.


Wenn Ihr diesen Cache loggen wollt, beantwortet bitte folgende Fragen (mit Hilfe der Infotafel vor Ort):

1) In welcher Kaltzeit entstand das Eberswalder Urstromtal?

2) Wie hoch liegt die Hauptterasse, die nach Abschmelzen der Angermünder Eisrandlage entstand?

3) Welche Fließgewässer haben sich in das Urstromtal eingeschnitten?

Wenn ihr die Antworten zusammen getragen habt, schickt eine PM an mich und loggt den Earthcache. Sollten die Antworten nicht stimmen, melde ich mich.


Quellen:

  • http://www.barnim.de/Landschaft.1017.0.html
  • http://www.eiszeitstrasse.de/Seiten/natur/urstromtal.htm
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Eberswalder_Urstromtal

Bildquelle:

  • http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c6/Eberswalder_Urstromtal.png

Additional Hints (Decrypt)

Vasbgnsry

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

423 Logged Visits

Found it 422     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 120 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.