Skip to content

This cache has been archived.

Anhalto: Hallo SimsonFreak39,

Leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.
Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Viele Grüße,
Anhalto - Volunteer Reviewer in Deutschland

More
<

Wische-PETling-Serie: #6 Yorkstein

A cache by SimsonFreak39 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/25/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Hallo Geocacher,

herzlich Willkommen zur „Wische-PETling-Serie“, meine ersten versteckten Caches! Wie der Name schon sagt, sucht ihr hier Petlinge in der Wische, meine geliebte Heimatregion in der Altmark. Die Caches sind (mehr oder weniger) einfach versteckt, denn es soll auch die Region betrachtet werden.
Vielleicht freut sich der ein oder andere Naturfreund und kann ein paar Schnappschüsse machen oder erfährt mehr über das „Landleben“.
Wichtiges noch zu den Petlingen, im Inhalt befindet sich ein Loggstreifen, ein Bleistift und ein fixierter Hinweis, welches alles im Petling bleiben soll. Trotzdem wird empfohlen, ein Stift oder Anspitzer mitzunehmen. Bei Verlust oder Beschädigungen bitte ich um Kontaktaufnahme.
Und wie immer, Cachen soll Spaß machen und keine „Opfer“ verursachen. Daher achtet auf eure Gesundheit und euer Cachemobil, also Augen offen halten!

Hintergrund zum Petling #6:

Das Gefecht von Altenzaun war ein Gefecht der Nachhut der preußischen Truppen in der Nähe des Ortes Altenzaun nach der Schlacht bei Jena und Auerstedt.
Die preußischen Truppen wurden durch die Niederlage bei Jena und Auerstedt am 14. Oktober 1806 zum Ausweichen gezwungen. Der Großteil der geschlagenen Kräfte lief auseinander, da sachgerechte Führung durch die tödliche Verwundung des Armeebefehlshabers (Herzog von Braunschweig) und eine rechtzeitige Nachfolgerbestimmung ausgeblieben war. Lediglich General Blücher vermochte einen Teil des geschlagenen Heeres unter seinem Kommando zu vereinigen und geordnet über die Elbe zurückzuführen.
Hierbei bewährte sich der damalige Oberst von York. Der Übergang über die Elbe sollte mit den Truppen Yorcks gesichert werden, um mit den Hauptkräften bei Sandau über den Fluss setzen zu können. York bekam das Kommando übertragen, um den Abmarsch nach Norden hin zu sichern. Er besetzte mit sechs Jägerkompanien, drei Füsilierbataillonen und zwei Geschützen am 26. Oktober 1806 eine gut gewählte Stellung in der Nähe des Dorfes Altenzaun.
Er schlug heftige Angriffe des zahlenmäßig überlegenen Gegners nicht nur zurück, sondern erwiderte diese mit einem Gegenangriff und ermöglichte so den Übergang des Hauptheeres unter Blücher über die Elbe. Mit diesem Gefecht – dem ersten preußischen Sieg seit der Niederlage von Jena und Auerstedt – festigte der Oberst seinen Ruf als Taktiker.
Im Rahmen des Dorffestes wurde 2006 der 200 Jahre zurückliegenden Ereignisse gedacht.

(Quelle: wikipedia.de)

Happy Hunting wünscht

SimsonFreak39

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.