Skip to Content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: [b]Hallo M2502,[/b]

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Sollten sich neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte [u]unter Angabe der GC*****-Nummer oder noch besser dem Link[/u] zum Cache. Ich kann den Cache innerhalb von 3 Monaten auch wieder aus dem Archiv holen, wenn er den Guidelines entspricht.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Danke und Gruß,

[b][blue]Sabbelwasser[/blue][/b]
Volunteer Geocaching.com Reviewer

Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de
Und speziell für Bayern auf: http://www.reviewer-bayern.de
Erklärungen zur Winterpause findest Du hier: http://www.geocaching-franken.de/reviewer-news-bayern/reviewer-bayern-info-winterpause-so-gehen-wir-vor/

More
<

Landsham - Teil 1

A cache by M2502 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/23/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Willkommen in Landsham


Landsham

Landsham - Teil 1

Die Ortsbezeichnung Landsham hat sich im Laufe der Jahrhunderte mehrmals geändert. Bis zum Ausgang des 16.Jahrhunderts sprachen die historischen Quellen von Nandeshaim, Nandhaim oder Nonsham. Dies bedeutet Heim oder Haus des Nando. Erst hernach erfolgte eine Namensänderung durch Dissimilation von „n“ zu „i“ im Anlaut. Dabei wurde das Wort „Land“ eingedeutet. Über die Vorgeschichte des Dorfes war uns bis zum Jahre 2002 so gut wie gar nichts bekannt. Dies änderte sich mit der Erschließung des Baugebiets östlich der Gruber Straße. Es wurde eine Fläche von 13.000 qm archäologisch untersucht. Dabei ließen sich drei Gebäude von teils beachtlicher Größe rekonstruieren, die der Bronzezeit (in Mitteleuropa 2000 – 1200 v.Chr.) zugeteilt werden können. Zum anderen wurden zwei kleine spätrömische Gräberfelder des 4./5. Jahrhunderts n. Chr. Untersucht. Menge und Qualität der Grabbeigaben lassen interessante Rückschlüsse zu. Mit gutem Grund vermuten die Fachleute, dass in der uns bisher unbekannt gebliebenen zivilen Siedlung eine Mischbevölkerung aus römischen und alemannischen Elementen zusammenlebte, die zu einer gut situierten sozialen Mittelsicht zu zählen ist. Das Schicksal wird es diesen Menschen in nachrömischer Zeit nicht gut gemeint haben. Über eine sukzessive Siedeltätigkeit wissen wir jedenfalls bis heute nichts. Im 8. Und 9. Jahrhundert ist für unsere bayerische Heimat wegen wachsender Bevölkerung eine bemerkenswerte Rodungstätigkeit nachgewiesen.

Ausstattung:

Logbuch

Ist eine nicht ganz Muggelfreie Cache die aber auch mit einem schönen Spaziergang gemeistert werden kann.

Ich wünsche euch viel Spaß damit.

Bitte tarnt den Cache wieder gut.

Besucherzaehler

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

463 Logged Visits

Found it 426     Didn't find it 22     Write note 5     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 6     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.