Skip to Content

<

Thayatalweg 630 – Vom Nebelstein nach Retz

A cache by Phil G. Gangen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/02/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Multi ist für Punktegeier definitiv ungeeignet und er ist an sich nichts Besonderes, da sich weder die Stages noch das Cacheversteck sonderlich auszeichnen. Dennoch steht fest, dass dieser Weg jedem, der ihn von Anfang bis Ende beschreitet, in Erinnerung bleiben wird.

Der mit der Wegnummer 630 gekennzeichnete Thayatalweg, dem dieser Cache von seinem Anfang am Nebelstein, der höchsten Erhebung des Waldviertels, bis in die Weinstadt Retz folgt, ist größtenteils sehr gut markiert (rot-weiß-rote Tafeln mit der Wegnummer) und auch auf der Garmin-Topo zumeist verzeichnet.
Ich möchte jedem als zusätzliches Marschgepäck und zur Vorbereitung das Büchlein „Thayatalweg 630: Vom Nebelstein nach Retz“ von Krista Vlasaty und Andreas Österreicher empfehlen, das die einzelnen Etappen kurz und übersichtlich darstellt.

Der 178 Kilometer lange Weg beginnt bei der Nebelsteinhütte und führt dann durch verschiedenartiges, aber durchgehend leichtes Gelände (lediglich die Etappe von Hardegg entlang der Thaya ist ein wenig anspruchsvoller) bis zum Hauptplatz von Retz, wobei er an folgenden Orten vorbeikommt:
Nebelstein – Weitra – Gmünd – Eugenia – Heidenreichstein – Waidhofen/Thaya – Dobersberg – Karlstein/Thaya – Raabs/Thaya – Drosendorf – Langau – Hardegg – Retz

Die hohe Terrainwertung ergibt sich ausschließlich aufgrund der beachtlichen Weglänge.
Wer anstelle seiner Füße, für die dieser Multi gedacht ist, das Auto zum Annähern der Stages wählt, für den ist die Terrainwertung selbstverständlich deutlich niedriger anzusetzen.

Die Anreise zur Nebelsteinhütte erfolgt am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis St. Martin im Waldviertel; von dort sind es rund 1 ½ Stunden bis zum Ausgangspunkt des Abenteuers.

Stage 1
N 48° 40.408 – E 014° 46.733
In welchem Jahr war der Forstverein hier zu Besuch?
A=

Stage 2
N 48° 42.488 – E 014° 55.492
Wandle den ersten Buchstaben in der ersten Zeile der zweizeiligen Inschrift in eine Zahl um (A=1, …, Z=26).
B=

Stage 3
N 48° 44.042 – E 014° 57.003
In welchem Jahr wurde der Herr, dessen hier gedacht wird, geboren? Nimm die Ziffernsumme der Jahreszahl.
C=

Stage 4
N 48° 48.371 – E 015° 01.179
In welchem Jahr wurde der Großvater geboren?
D=

Stage 5
N 48° 49.676 – E 015° 17.395
Hier wurde der Natur ein Denkmal gesetzt. Zähle die Anzahl der Buchstaben des Namens.
E=

Stage 6
N 48° 55.466 – E 015° 19.762
Wie lautet die vierstellige schmiedeeisene Zahl an der Rückseite? Bilde die Ziffernsumme.
F=

Stage 7
N 48° 50.360 – E 015° 30.868
Wie nennt sich dieses Gebilde? Zähle die Anzahl der Buchstaben des Namens.
G=

Stage 8
N 48° 48.062 – E 015° 41.479
In welchem Jahr wurde dieses Steinkreuz renoviert?
H=

Stage 9
N 48° 51.638 – E 015° 46.676
Wie lautet der ersten Buchstabe der Inschrift an der Vorderseite der Wegsäule? Wandle ihn (A=1, … Z=26) in eine Zahl um.
I=

Stage 10
N 48° 51.131 – E 015° 52.365
Wie lautet die weiße Zahl auf der roten Tafel?
J=

Cache
N 48° 40.408 + 3*A + 3 * C * E + D – 787
E 015° 46.733 + H + 10 * G * I + 400 * B * F + J – 527

Additional Hints (Decrypt)

Qvr Fhzzr nyyre Inevnoyra orgeätg 5.764
Pnpur: ubuyre Onhzfghzcs

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

54 Logged Visits

Found it 31     Write note 20     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 69 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.