Skip to Content

<

Wasser marsch,Angeln mal anders; Heidesee Bad Laer

A cache by Cherusker28 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/3/2011
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Es handelt sich um einen Multi mit 4 Stationen plus Finale. Fahrräder müssten geschoben werden, wenn sie nicht geländegängig sind.

Telefon/WhatsApp-Joker:
Null-eins-fünf-zwei-schräger-null-acht-neun-sechs-drei-sieben-fünf-sieben

Um sich den Schatz zu angeln ist eine kleine Klettereinlage und ein Besuch direkt am Wasser nötig. Daher sollten hier keine Kinder unbeaufsichtigt gelassen werden!
Zusätzlich ist hier vor allem an Wochenenden neben Muggeln auch verstärkt mit Crossmotorrädern und Quads zu rechnen. Zwar sind die Fahrer in diesem Gebiet meist sehr umsichtig aber es besteht dort dadurch trotzdem ein gewisses Risiko.
Durch die Motorgeräusche hat man aber genügend Zeit sich von den deutlich zu erkennenden Strecken zu entfernen. Meine Töchter (3 und 6) waren von der abenteuerlichen Landschaft begeistert.

An Station 2 findet ihr verschiedene Kilometerangaben. Hier interessieren nur die vor dem ,(Komma).

X = die Summe aller Km Richtung Norden und Süden
Y = die Summe aller Km

Station 3
N 52° 06.0( X * 2 ) E 008° 02.( [Y-11] * 8 )

Genug Platz für etliche Tauschgegenstände. Anfangsinhalt: Stift, Logbuch, Trockenmittelbeutel (diese Dinge natürlich im Cache belassen) TB Willi, Gummitwistband, Flaschenöffner, Bleistift, Colabecher mit Deckel und Strohhalm, Pinzette, Wasserpistole, Fußball Microstar Figur, eine Kleinigkeit für den FTF,

Selbstverständlich ist alles unbenutzt und teilweise noch original verpackt.
Zusätzlich ist dieser Cache auch eine Art CITO (Cache In, Trash Out). Dazu aber im Finale mehr.

Nun noch etwas zu dem Gebiet:
Die Heideseen im Ortsteil Hardensetten der Gemeinde Bad Laer entstanden durch den Abbau von Sand und Kies. Das Areal ist Wasserschutz- und teilweise auch Naturschutzgebiet und dient ca. 80.000 Menschen zur Trinkwassergewinnung. Das Südufer der Seen darf nicht betreten werden! Bitte auf die Beschilderung achten. Da die Seen bis weit nach Nordrhein-Westfalen für die schönen Plätze und die ruhige Lage bekannt sind, hat der sogenannte „Sandkuhlentourismus“ nicht nur an Tagen wie dem 1. Mai und dem Vatertag stetig zugenommen. Die Warnhinweise vor Untiefen mit dem dazugehörigen Badeverbot werden meistens ignoriert, so dass das Heideseengebiet bereits mehr als 15 Todesopfer zu beklagen hat.
Seit den 1970er Jahren wird regelmäßig über eine touristische Nutzung als Naherholungsgebiet nachgedacht. Aktuelle Planungen, der sogenannte „Masterplan“ sehen dann Baumhäuser und Hausboote vor. Testboote sind auf einem der Bilder und natürlich vor Ort zu sehen. Die Seen werden zusätzlich von der Niedersächsisch-Westfälischen-Angelvereingung (NWA) genutzt. Das gesamte Gebiet darf daher nur von Mitgliedern mit gut sichtbarer Plakette motorisiert befahren werden. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht.
An dieser Stelle einen schönen Dank an den Beauftragten des Ordnungsamts Bad Laer, der auch mein Kennzeichen beim Verstecken des Schatzes notiert hat. Du darfst diesen Cache nicht heben! ;-)
Die Startkoordinaten liegen ganz in der Nähe des Parkplatzes, von da an gehts allerdings nur zu Fuß oder mit dem Rad weiter.
Parken könnt ihr am Wasserwerk:
N 52° 05,691 E 008° 01,540
Von dort aus sind es ca. 1,5 km bis zum Finale. Mit Rückweg müsst ihr zu Fuß ca. eine Stunde für diesen Multi rechnen. Es lohnt sich aber die Natur und deren Aussicht etwas länger zu genießen. Um an die Dosen zu gelangen braucht ihr ca. einen halben Liter Wasser. Hier braucht ihr nur eine leere Flasche oder ein Litermaß, etc. mitnehmen. Wasser gibt’s hier genug... :-)
Des weiteren ist ist ein Magnet mit ca. 50 cm Band nötig. Der Magnet sollte schon eine Haftkraft von 1 kg haben. Eine kleine Kletteraktion erwähnte ich anfangs bereits. Wer keine Lust auf Kopfrechnen hat, sollte sich entsprechende Hilfsmittel mitnehmen. Ist aber nur an einer Station erforderlich und erfordert auch nicht wirklich ein Mathematikstudium...
Dass die Verstecke wieder ordentlich und gut getarnt verlassen werden sollen, müsste ja eigentlich nicht extra erwähnt werden. Ich wünsche nun viel Spaß bei meinem ersten Cache.

Für Lob und Kritik bin ich natürlich offen.
Gruß Cherusker28

Additional Hints (Decrypt)


[Hinweis Station] 1 : uvagre qre „Enqebhgr“
[Hinweis Station] 2 : jrtjrvfraq
[Hinweis Station] 3 : üore Qve
[Hinweis Station] 4 : buar Zbbf avpugf ybf, Jnffre znefpu
[Hinweis Finale] : nhpu uvre qnf naqrer Jbeg süe Tryq, Natrya zny naqref Fcbvyreovyq ornpugra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

290 Logged Visits

Found it 255     Didn't find it 5     Write note 12     Temporarily Disable Listing 5     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 2     Update Coordinates 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 22 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.